Alle Fragen in der Übersicht
# Finanzen 22Feb2008

Sehr geehrter Herr Klimke,

werden Sie das ungeheure Parteivermögen nach der gewonnen Wahl aus Liechtenstein zurück transferieren, um es im...

Von: Fgrsna Tybpxre

Antwort von Markus Klimke
Die PARTEI

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Klimke,

ist das Waffenverbot auf St. Pauli nicht sehr schädlich für die Wirtschaft. Ich bin sehr besorgt wie die Damen...

Von: Senax Xanhre

Antwort von Markus Klimke
Die PARTEI

Lieber Frank Knauer,

ich bedanke mich für Ihre Frage und zitiere mal fix aus unserem Regierungsprogramm: "Auf St. Pauli beschlagnahmte...

# Arbeit 18Feb2008

Guten Tag Herr Klimke,

stellt sich Ihnen als zukünftiger.... was weiß ich.... nicht auch die Frage, woher die Leute die Zeit nehmen all...

Von: Znegva Trbetv

Antwort von Markus Klimke
Die PARTEI

(...) Nein, lieber Martin Georgi, Politik ist keine Zeitverschwendung! Sie ist notwendig, Vertrauen ins Volk zu streuen, sich mit den Menschen und Ihren Sehnsüchten, Nöten, Ängsten, Problemen, Sorgen und vielen andere Dingen auseinander zu setzen. (...)

Sehr geehrter Herr Klimke,

was halten Sie eigentlich von der BILD-Zeitung?
Was halten Sie insbesondere von der zu Beginn dieser Woche...

Von: Znkvzvyvna Ohetuneqg

Antwort von Markus Klimke
Die PARTEI

(...) Ehrlich gesagt, was meine persönliche Meinung zur Bild-Zeitung anbelangt, so habe ich die "Tagebücher eines Außerirdischen" sehr gerne gelesen, fand den Bericht "Klimaschock: Furzen uns die Kühe den Sommer kaputt?" hingegen für nicht besonders gut recherchiert. So muß ich mein Verhältnis zur Bild-Zeitung als äußerst gespalten bezeichnen. (...) Nein, Volksverhetzung kann man der Bild-Zeitung nicht unterstellen, zumal es sich dabei um einen Straftatbestand handelt, was beizeiten schon die Justiz behandelt hätte. (...)

Sehr geehrter Herr Klimke,

viele sagen ja, dass Kinder unsere Zukunft sind. Allerdings leben wir in Zeiten, wo einem die Aufzucht der...

Von: Znevb Avrznaa

Antwort von Markus Klimke
Die PARTEI

(...) ich bedanke mich für Ihre Frage, wir waren ja alle mal Kinder, weshalb wir das Kindergeld selbstredend und auf gar keinen Fall abschaffen werden. Sicher ließen sich die Kosten für freie und kostenlose Kita-Plätze quersubventionieren (einen entsprechenden finanzpolitischen Master-Plan haben wir bereits ausgearbeitet). (...)

Moin Herr Klimke,

im Treppenhaus eines Wohnhauses in der Marktstraße hängen vier Plakate Ihrer PARTEI (von innen hinter das Fenster geklebt...

Von: Fnovar Tregm

Antwort von Markus Klimke
Die PARTEI

(...) ich bedanke mich für Ihre Frage, kann Sie aber beruhigen, daß es sich bei der von Ihnen angesprochenen Kampagne nicht um wahltaktisches Kalkül oder gar Populismus handelt, sondern um eine rein informative Aktion von uns für die Hamburger Bürgerinnen und Bürger. Wie der Bundesvorsitzende Martin Sonneborn bereits den Medien mitteilte, haben wir aus der Kritik an diesem Plakat gelernt: Das von Ihnen angesprochene Plakat ist nur eine Hälfte von einem informativen Gesamtkonzept, bestehend aus zwei Plakaten. (...)

Sehr geehrter Herr Klimke,

seit geraumer Zeit warten hier zahlreiche Fragesteller auf Antwort von Ihnen. Sie scheinen, seit die Landesliste...

Von: Ubefg Aroryonhre

Antwort von Markus Klimke
Die PARTEI

(...) P.S.: Bezüglich Ihres Einwandes zur Arroganz der Macht, lassen Sie mich Ihnen sagen, daß uns solch Gehabe völlig wesensfremd ist. Nicht anders läßt sich unser Wahlmotto erklären: Von Menschen für Menschen! (...)

# Finanzen 21Jan2008

Sehr geehrter Herr Klimke,

angesichts dessen, dass ihre PARTEI im Rahmen des Bundestagswahlkampfes 2005 die Wiedererrichtung einer...

Von: Xriva Fpuvzxn

Antwort von Markus Klimke
Die PARTEI

(...) wie ich der E-Mail mit Ihrer Frage entnehmen konnte, kommen Sie aus Magdeburg, was Sie als Fachmann für dieses Thema ja geradezu prädestiniert. Deshalb Ihnen ein sehr herzliches Dankeschön für diese Finanzenfrage und Ihre bereits erwähnten Vorschläge und Lösungsansätze. (...)

# Wirtschaft 21Jan2008

Sehr geehrter Herr Klimke,

Hamburg braucht seine Industrie, möchte es nicht in den Club der Nettoemfänger des Länderfinanzausgleiches...

Von: Avxynf Erqqre

Antwort von Markus Klimke
Die PARTEI

(...) da unser Zweckbündnis mit der Pogo-Partei von 2005 bisher nicht aufgekündigt wurde, wir uns zwar noch nicht in Koalitionsverhandlungen befinden, läßt sich dennoch klipp und klar sagen, daß die Antwort auf Ihre Frage der Bürgermeisterkandidat der POP, Vincent Burmeister, bereits so formulierte, und ich zitiere: "Ich zitiere hier einmal kurz aus unserem Programm: ´Um der terroristischen Gefahr entgegen zu wirken, werden wir ALLE potentiellen Ziele von Terroristen prophylaktisch sprengen!´" (...)

# Wirtschaft 19Jan2008

Hallo Herr Klimke,

die FDP fischt ja mächtig in Ihren Gewässern und hat jetzt auch den Raucherschutz "entdeckt".

Drehen wir den...

Von: Ubefg Aroryonhre

Antwort von Markus Klimke
Die PARTEI

(...) Dies nicht nur in Bezug auf den unsichtbaren Leinenzwang, der jedem Raucher auferlegt wird, sondern überhaupt und grundsätzlich was den Leinenzwang angeht. Eine unserer Forderungen ist es, kriminelle Politiker sofort auszuweisen. Aus juristisch praktikablen Gründen ist es natürlich denkbar, denen vorab einen Maulkorb zu verpassen, denn ist beispielsweise ein Lobbyist erst einmal ruhig gestellt, fehlt ihm sein politisches Handwerkszeug. (...)

Sehr geehrter Herr Klimke ...

... ohne die kreativen Potentiale, die sich durchaus aus der Konstellation aus junger aufstrebender PARTEI...

Von: Xneva Fpuhaxr

Antwort von Markus Klimke
Die PARTEI

(...) Gerade in Zeiten, in denen die CDU an Ihrer Ausrichtung feilt und mäkelt, daß soziale Interessen und Politik manchmal auch ganz wichtig seien, wandert der Blick zu jenen, die sozialpolitische Verantwortung zu übernehmen verstehen. Unsere kernsoziale und humane Ausrichtung ist hier sicherlich, und vor allem nachgerade, ein familiärer Wegweiser, eine Stadt wie Hamburg politisch nicht als Konglomerat aus Machtfunktionen, Monetär- und Menschenmaterial zu sehen, sondern so, wie wir sie empfinden: Als Familie. (...)

Guten Tag Herr Klimke,

aufmerksam verfolge ich den politischen Werdegang von DIE PARTEI. Ich bin der Meinung, dass man jungen...

Von: Xngwn Reqznaa

Antwort von Markus Klimke
Die PARTEI

(...) Und ich bedanke mich für Ihre Frage, aber ob das Waffenverbot auf der Reeperbahn tatsächlich konsequent durchgesetzt wird, bezweifeln wir erheblich. Ein paar Beispiele: Der Gehstock beispielsweise ist ein Gegenstand, der sich auch zum Prügeln eignet. (...)

%
24 von insgesamt
25 Fragen beantwortet
12 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.