Marieluise Beck
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Ralph Wardaschka an Marieluise Beck bezüglich Sicherheit

# Sicherheit 24. Jun. 2013 - 12:36

Sehr geehrte Frau Beck,

die Zahl der Legalwaffen in Deutschland ist durch das zentrale Waffenregister erfasst. Es sind 5,4 Millionen Legalwaffen. Diesen stehen behördlich geschätzte 20 Millionen illegale Schusswaffen gegenüber ( http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/waffenregister-5-4-millionen-registr... ).
Behördliche Statistiken ( http://www.fwr.de/statistik/bka-zahlen-kriminalitaet/ ) belegen, dass mit eben diesen illegalen Schusswaffen der Großteil aller in Deutschland verübten Morde, resp. Verbrechen verübt werden. Der Anteil der Legalwaffen ist dabei verschwindend gering.
Insoweit sollten wir uns unter diesem nicht zu verleugnenden Aspekt doch einig sein, dass im Sinne Ihres Wahlprogrammes die innere Sicherheit durch illegale Schusswaffen wesentlich massiver gefährdet ist als durch Legalwaffen.
Ich persönlich fühle mich durch eine illegal im Hosenbund einer Person X auf der Straße geführten großkalibrigen und geladenen Waffe jedenfalls extrem gefährdet.
Ich bitte Sie, Frau Beck, dieser objektiv belegbaren und weitaus ernstzunehmenderen Gefahr politisch vorrangig und massiv entgegenzuwirken und nicht Wahlkampfpopulismus auf Kosten der Grundrechte von unbescholtenen Sportschützen und Jägern zu betreiben.
Zuletzt verweise ich auf die Innenausschussanhörung vom 21.05.2012 ( http://www.bundestag.de/presse/hib/2012_05/2012_253/01.html ), welche Ihnen wolbekannt sein dürfte. Experten kritisieren dabei alle weiteren Vorstöße der Grünen zur weiteren Verschärfung des Waffenrechtes und sehen ebenfalls die illegalen Waffen als das zentrale Problem der inneren Sicherheit.
Warum ignorieren Sie als auch Ihre Partei vehement gegenteilige Expertenmeinungen und beharren stur weiter auf eine sogar von Staatsanwälten und Polizei als unsinnig eingestuften Waffenrechtsverschärfung?
Warum wird das wie vor belegbare zentrale Hauptproblem der illegalen Schusswaffen nicht ansatzweise von Ihnen/Ihrer Partei angesprochen?

Von: Ralph Wardaschka

Antwort von Marieluise Beck (GRÜNE) 28. Jun. 2013 - 11:31
Dauer zur eingetroffenen Antwort: 3 Tage 22 Stunden

Sehr geehrter Herr Wardaschka,

illegaler Waffenbesitz wird von deutschen Behörden mit allen rechtsstaatlichen Mitteln verfolgt. Dies unterstützen wir voll und ganz.

Mit freundlichen Grüßen

Marieluise Beck