Marieluise Beck

| Kandidatin Bundestag 2009-2013
Jahrgang
1952
Wohnort
Bremen
Berufliche Qualifikation
Lehrerin, Beauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration a.D. und Parlamentarische Staatssekretärin a.D.
Ausgeübte Tätigkeit
MdB, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss
Parlament
Bundestag 2009-2013
Wahlkreisergebnis
17 %
Wahlkreis
Bremen I
# Finanzpolitik 17Sep2009

Sehr geehrte Frau Beck,

zentrale, aber zu wenig thematisierte Frage des Wahlkampfes ist, wie die Lasten der aktuellen Finanz- und...

Von: Reinhard Jung

Antwort von Marieluise Beck (GRÜNE)

(...) Weiterhin fordern wir eine Börsenumsatzsteuer und den Abbau der steuerlichen Begünstigung von Kapitalerträgen gegenüber Einkommen aus selbstständiger oder Erwerbstätigkeit. (...)

Sehr geehrte Frau Beck,

In einer oben gestellten Frage zum Thema Zugangserschwerungsgesetz sind mir einige ihrer Äußerungen aufgefallen, zu...

Von: Stephan Bauroth

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 26Aug2009

Sehr geehrte Frau Beck,

Welche Schritte werden Sie einleiten um die prekäre Lage der Pflege - insbesondere der Altenpflege, zu verbessern...

Von: Kerstin Reinelt

Antwort von Marieluise Beck (GRÜNE)

(...) Der Pflegeberuf darf zudem nicht mehr auf ärztliche Assistenz reduziert werden. Pflege ist inzwischen eine eigenständige Profession mit zunehmend mehr eigenen wissenschaftlichen Grundlagen. (...)

# Außenpolitik 25Aug2009

Sehr geehrte Frau Beck,

Sie sind Kandidat/in für die Bundestagswahl in unserem Wahlbezirk. Um uns bei einer Wahlentscheidung zu helfen,...

Von: Hildegund Mikoteit

Antwort von Marieluise Beck (GRÜNE)

(...) Die Beendigung der nuklearen Teilhabe Deutschlands wäre hierfür ein wichtiges Signal. Barack Obama hat sich am 5. April dieses Jahres in Prag zur Vision einer atomwaffenfreien Welt bekannt. (...)

Sehr geehrte Frau Beck,
in der aktuellen Diskussion um die Sperrung von Internetseiten mit kindergefährdenden Inhalten wird von der...

Von: Georg Weil

Antwort von Marieluise Beck (GRÜNE)

(...) Zudem sagen Kriminalpsychologen, dass die Herabsenkung der Zugangsschwelle für potentielle Täter diese überhaupt erst aktiv werden lassen kann, während eine hohe Zugangsschwelle entsprechend disponierte Menschen aufgrund der gesellschaftlichen Ächtung möglicherweise vom Kindesmissbrauch abhält. Eine deutliche Zugangserschwerung sei deshalb wünschenswert. (...)

Sehr geehrte Frau Beck,

wie stehen Sie zur Wehrpflicht? Beibehaltung, wenn ja, vor allem warum und wie lange? Abschaffung, wenn ja, vor...

Von: Jutta Steeg

Antwort von Marieluise Beck (GRÜNE)

(...) Grüne Politiker setzen sich seit Jahren für die Abschaffung der Wehrpflicht ein. Sie ist sichheitspolitisch nicht mehr sinnvoll und daher obsolet. (...)

Sehr geehrte Frau Beck,
die CDU hat zusammen mit der SPD das Zugangserschwerungsgesetz verabschiedet, die FDP hat dagegen gestimmt. Die...

Von: Jakob Marquardt

Antwort von Marieluise Beck (GRÜNE)

(...) Eine Enthaltung ist aber keine Zustimmung. Ich wollte damit bewusst zu Ausdruck bringen, dass ich das Gesetz der Familienministerin in der vorliegenden Form für nicht zustimmungsfähig halte, aber das Grundanliegen des Schutzes der Unversehrtheit von Kindern teile. (...)

%
6 von insgesamt
7 Fragen beantwortet
48 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.