Maria Michalk
CDU
Profil öffnen

Frage von Znegvan Yramra an Maria Michalk bezüglich Sicherheit

# Sicherheit 28. Juni. 2017 - 15:42

Sehr geehrte Frau Michalk,

warum war die Frage, ob man Versuche an dementen Menschen machen kann, nicht eine, die öffentlich als Gewissensfrage wahrgenommen wird?
Wie können wir die zulassen ohne Kontrolle in einem gewinnorientierten System, das der Staat nicht kontrolliert?
Die vielen Pflegemissstände werden allmählich Thema.

Erst jetzt stellten sich die Abgeordneten den Leiden Euthanasieopfer, derer der Staat nie mit öffentlichen Geldern gedacht hatte?
Warum nicht?
Opfer zweiter Klasse?

Freundliche Grüße

Martina Lenzen

Von: Znegvan Yramra

Antwort von Maria Michalk (CDU)

Sehr geehrte Frau Lenzen,

wie Sie den öffentlich zugänglichen Dokumenten der Beratung zum Gesetzentwurf bezüglich der persönlichen Einwilligung in die Forschung zu Gunsten von Demenzerkrankten entnehmen können, haben wir als Parlament die Debatte sehr öffentlich geführt und die persönliche Gewissensentscheidung berücksichtigt.
Ausdrücklich ist für die diesbezügliche Forschung die parlamentarische Kontrolle verankert worden.

Mit freundlichen Grüßen
Maria Michalk, MdB