Maria Michalk
CDU
Profil öffnen

Frage von Van Cnamre an Maria Michalk

16. Mai. 2016 - 18:40

Sehr geeherte Frau Michalk,

warum stimmten Sie für eine Neizulassung von Glyphosat?

Mit freundlichen Grüßen.
Ina Panzer

Von: Van Cnamre

Antwort von Maria Michalk (CDU) 20. Mai. 2016 - 09:49
Dauer bis zur Antwort: 3 Tage 15 Stunden

Sehr geehrte Frau Panzer,

vielen Dank für Ihre Frage zur Zulassungsverlängerung des Pflanzenschutzmittels Glyphosat in der Europäischen Union. Eine Abstimmung über die Zulassungsverlängerung von Glyphosat hat es im Deutschen Bundestag nicht gegeben.

Glyphosat ist seit 40 Jahren in Deutschland zugelassen und wird in der Landwirtschaft zum Beispiel zur Bekämpfung von Unkräutern eingesetzt. In Deutschland und der EU unterliegt die Zulassung von Pflanzenschutzmitteln strengsten Auflagen. Pflanzenschutzmittel durchlaufen im Rahmen der teilweise langjährigen Zulassungsverfahren intensive Prüfungen, in denen sie hinsichtlich ihres Risikos für Mensch und Umwelt geprüft werden. Dies gilt selbstverständlich auch für Glyphosat, dass einer der am intensivsten untersuchten Wirkstoffe weltweit ist.

Derzeit gibt es keine wissenschaftlich haltbaren Hinweise auf eine Gefährlichkeit für den Menschen. So gehen alle für die Zulassung in der EU maßgeblichen Institutionen von einer Nicht-Schädlichkeit von Glyphosat für den Menschen aus. Daher sehe ich nach den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse keinen sachlichen Grund für ein Verbot, vorausgesetzt, die Anwendung findet entsprechend der engen Vorschriften nach nationalem Recht statt.

Mit freundlichen Grüßen

Maria Michalk