Jahrgang
1967
Berufliche Qualifikation
Lehrer
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 19: Hamburg-Altona

Wahlkreisergebnis: 32,5 %

Liste
Landesliste Hamburg, Platz 1

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Marcus Weinberg

Geboren am 4. Juni 1967 in Hamburg; evangelisch; ledig, ein Kind.

1987 Abitur. 1987 bis 1991 Bundeswehr. Danach Studium der Fächer
Geschichte, Sozialwissenschaften und Erziehungswissenschaften,
1997 erstes Staatsexamen, 2001 zweites Staatsexamen; 2001 bis
2007 Lehrer in Hamburg.

September 2007 bis Juni 2011 stellvertretender Landesvorsitzender
der CDU Hamburg, seit Juni 2011 Landesvorsitzender der CDU
Hamburg; 1997 bis 2001 Mitglied der Bezirksversammlung Altona,
2001 bis 2005 Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft, dort
jugendpolitischer Sprecher, stellvertretender Vorsitzender der
CDU-Fraktion und Fachsprecher für Jugend, Kinder und Familie.
Seit 2014 familienpolitischer Sprecher der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion sowie Vorsitzender der Arbeitsgruppe
Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Seit Dezember 2015
Vorsitzender der Jürgen-Echternach-Stiftung für Bildung und
Demokratie e.V. Hamburg.

Mitglied des Bundestages seit 2005, seit 2014 familienpolitischer
Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion sowie Vorsitzender der
Arbeitsgruppe Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Alle Fragen in der Übersicht
# Soziales 2Nov2016

Sehr geehrter Herr Weinberg,

ich habe eine Frage zur Diskussion um eine Pflichtversicherung von Selbstständigen und Freiberuflern:
...

Von: Natryn Fpuhoreg

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) für alle Selbstständigen, die nicht bereits anderweitig abgesichert sind, ist eine Altersvorsorgepflicht aus unserer Sicht notwendig. Freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung können bereits gezahlt werden, allerdings nur unter engen Voraussetzungen. (...)

Sehr geehrter Herr Weinberg,

ich finde ich es sehr anerkennenswert, dass Sie sich dieser Diskussion stellen, vielen Dank. Ich erkenne auch...

Von: Untra Uvagmr

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Wie sie bestimmt bereits selber festgestellt haben, blockiert u.a. zurzeit die belgische Region Wallonie das unterschriftsreife Abkommen. Dass es dabei aber vor allem um mehr Geld von der belgischen Zentralregierung für die Wallonie geht, sollte den meisten klar sein. (...)

Sehr geehrter Herr Weinberg,

danke für Ihre erneute Antwort zu TTIP/CETA kippt. Leider gehen Sie weder auf meine Argumente ein noch...

Von: Untra Uvagmr

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) wir haben in der letzten Woche einen Entschließungsantrag (Drucksache 18/9663) zur Abstimmung in den Deutschen Bundestag eingebracht, der den Vertragstext durch rechtsverbindliche Erklärungen ergänzt und dabei auf einige Kritikpunkte, die in der Diskussion im Vorfeld aufgekommen sind, eingeht. Unter anderem sprechen wir uns dafür aus, das in der EU geltende Vorsorgeprinzip bVorsorgeprinzipg von Produkten in einer Zusatzerklärung im Vertrag wörtlich zu erwähnen und damit rechtsverbindlich zu verankern. Auch stellen wir sicher, dass der Vertrag nicht schon nach der Zustimmung des EU-Parlaments vorläufig in Kraft tritt, bis die nationalen Parlamente darüber abgestimmt haben. (...)

Sehr geehrter Herr Weinberg,

die Stimmung zu TTIP/CETA kippt. Lt. ZDF-Umfrage befürchten selbst 39 % d. CDU-Anhänger Nachteile durch TTIP,...

Von: Untra Uvagmr

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Abschließend erlauben Sie mir bitte noch eine Anmerkung zu Ihren Ausführungen, CETA könne in undemokratischer Weise beschlossen werden. Dies ist nicht zutreffend. (...)

Guten Tag, Herr Weinberg,
in Hamburg gibt es ja eine Bahnbenutzungsvorschrift, aus der hervorgeht, wann über Nienstedten der Flughafen...

Von: Byvire Qöeare

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Bedauerlicherweise hat es über ein Jahr gedauert, bis der Senat den von SPD, CDU, Grünen und FDP initiierten Beschluss in einen konkreten Maßnahmenplan umgesetzt hat. Mir ist bekannt, dass es zunehmend Beschwerden von Anwohnern wegen des Fluglärms gibt. Meine CDU-Kolleginnen und Kollegen in der Hamburger Bürgerschaft werden daher die Umsetzung des 16-Punkte-Plans aufmerksam begleiten, denn dies ist ein Thema der Landespolitik. (...)

29Apr2016

Sehr geehrter Herr Weinberg,

über die Seite "Abgeordnetenwatch" habe ich erfahren, dass Sie gegen den Gesetzesentwurf zum Verbot des...

Von: Cuvyvcc Thwre

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Vor diesem Hintergrund und mit Blick auf bestehende Ängste und Vorbehalte gegenüber der Fracking-Technologie ist eine Versachlichung der Debatte erforderlich. Es ist deshalb richtig und zielführend, dass die Bundesregierung in ihren Entwürfen Wissenschaft und Forschung eine zentrale Stellung einräumt. (...)

Es gibt nach meiner Wahrnehmung, welche auch durch Gespräche mit türkischen Mitbürgern gestützt wird, sehr umtriebige und aktive türkische...

Von: Senax Urvgzrlre

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Gemäß dem Koalitionsvertrag wird die Bundesregierung die Präventionsprogramme zur Extremismusprävention verstetigen und dafür die notwendigen finanziellen Mittel längerfristig zur Verfügung stellen. (...)

14Jan2016

Sehr geehrter Herr Marcus Weinberg,

aus persönlichen Gründen würde mich interessieren, warum Sie für das Verbot von geschäftsmäßiger...

Von: Cnhyvar Znegl

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Im Allgemeinen stehe ich der Sterbehilfe sehr kritisch gegenüber. Meiner Meinung nach sollte viel mehr Augenmerk auf das Leben eines Patienten gelegt werden und dass man ihm auf seinem letzten Lebensabschnitt die bestmögliche Pflege und Zuwendung zukommen lässt. Das heißt für mich, dass insbesondere die Bereiche der Palliativmedizin (die medizinisch lindernde Behandlung unheilbar Schwerstkranker u.a. (...)

Sehr geehrter Herr Weinberg,

vielen Dank für Ihre Antwort vom 21.12.15 zu TTIP usw.! Besonders über diese Aussagen freue ich mich:...

Von: Untra Uvagmr

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Dies gilt mit CETA nun auch für deutsche Unternehmen in Kanada. CETA schafft also faire Wettbewerbsbedingungen für deutsche Unternehmen, von denen insbesondere auch kleine und mittlere Unternehmen profitieren werden. Außerdem enthält CETA Regelungen, um mehr Mobilität mit Blick auf Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigungen zu gewährleisten, sowie zur gegenseitigen Anerkennung von Berufsabschlüssen. (...)

Sehr geehrter Herr Weinberg,

wie stehen sie zu der Einführung eines öffentlichen, verbindlichen Lobbyregisters?

Mit freundlichen...

Von: Gevfgna Jraaevpu

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Eine DokumentationspflDokumentationspflichttlich unmittelbare oder mittelbare Beeinflussung von Vorlagen der Exekutive durch Lobbyisten lehnen CDU und CSU ab. Eine solche Verpflichtung würde zu einem unübersehbaren Verwaltungsaufwand führen. (...)

Sehr geehrter Herr Weinberg,

ich wohne in Bahrenfeld. Ich bin sehr besorgt über die Freihandelsabkommen TTIP und CETA und würde mich sehr...

Von: Untra Uvagmr

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Ziel muss es sein restlos sicherzustellen, das Regelungen zum Schutz des Allgemeinwohls, die rechtsstaatlich und demokratisch begründet sind, durch TTIP nicht unterwandert werden. TTIP bietet die Chance zur Verbesserung des Investitionsschutzrechts, die wir ergreifen sollten. So werden verschiedene Modernisierungsvorschläge diskutiert, u.a. (...)

Sehr geehrter Herr Weinberg,

Ich (Arzt) möchte gern wissen, wie Sie im November im Bundestag zur Frage des Rechtes auf persönliche...

Von: Jbystnat Qe.zrq.Xnhfpu

Antwort von Marcus Weinberg
CDU

(...) Die Möglichkeit der straflosen Suizidbeihilfe im einzelnen Konfliktfall sollte jedoch, wie bereits erwähnt, nicht eingeschränkt werden. Noch wichtiger ist es meiner Meinung nach, dass die Palliativ- und Hospizversorgung, die Pflege und vor allem die menschliche Zuwendung für die Sterbenden gestärkt werden. (...)

%
39 von insgesamt
39 Fragen beantwortet
28 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.