Marcus Held
SPD
Profil öffnen

Frage von Unenyq Fpuenax an Marcus Held

17. Juni. 2015 - 09:23

Sehr geehrter Herr Held,

ich möchte mich an dieser Stelle an Sie wenden und fragen, wie Sie bei der kommenden Abstimmung zum Frackingesetz stimmen werden?

Als Abgeordneter sind Sie mein potentieller Vertreter im Bundestag und ich möchte Sie auffordern, sich im Bundestag für ein komplettes Fracking-Verbot ohne Schlupflöcher einzusetzen. Dabei ist es mir egal, ob es um "konventionelles" oder "unkonventionelles" Fracking geht. Ein solches Verbot muss zudem für alle Tiefen und zeitlich unbegrenzt gelten. Das Risiko, durch verpresste Lagerstättenwasser unser Grundwasser zu gefährden, ist enorm hoch. Millionen Liter chemisch belasteter Bohrwässer müssen pro Bohrvorgang entsorgt werden, und ebenso wie bei der Atomindustrie ist unklar, wie dies geschehen soll. Unsere Versorgung, Sicherheit und Unabhängigkeit ist in keiner Weise abhängig vom Fracking, auch aufgrund der viel zu geringen Vorkommen.

Für eine gesunde Umwelt fühle ich mich mit verantwortlich und möchte Sie daher mit Nachdruck auffordern, sich für ein komplettes Fracking-Verbot einzusetzen. Ich werde mein Wahlverhalten definitiv von Ihrer Abstimmung abhängig machen. Für eine Antwort Ihrerseits bedanke ich mich im Voraus!

Von: Unenyq Fpuenax

Antwort von Marcus Held (SPD) 25. Juni. 2015 - 15:59
Dauer bis zur Antwort: 1 Woche 1 Tag

Sehr geehrter Herr Schrank,

für Ihre Anfrage möchte ich mich sehr herzlich bedanken!
Wir als SPD-Landesgruppe Rheinland-Pfalz haben uns dazu in dieser Woche mit einen eigenem Papier positioniert (siehe http://www.spd-landesgruppe-rlp.de/index.php?nr=49194&menu=1 ), wo auch Ihre Sorgen zum Großteil Beachtung finden und geteilt werden. Sollten Sie weitere Fragen haben, zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen,
Marcus Held