Marco Wanderwitz

| Abgeordneter Bundestag 2009-2013
Jahrgang
1975
Wohnort
Hohenstein-Ernstthal
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwalt/Volljurist
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Parlament
Bundestag 2009-2013
Wahlkreisergebnis
41,2 %
Wahlkreis
Chemnitzer Umland - Erzgebirgskreis II

Über Marco Wanderwitz

<p>Geboren am 10. Oktober 1975 in Chemnitz, evangelisch-lutherisch,
verheiratet, drei Kinder.</p>
<p>Schule in Hohenstein-Ernstthal und Lichtenstein, Abitur 1994.
Wehrdienst in Frankenberg; Hochschulstudium in Dresden und Potsdam,
2000 erstes juristisches Staatsexamen, praktische Ausbildung am
Landgericht und bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz; 2002 zweites
juristisches Staatsexamen. Rechtsanwalt, Assessor/Volljurist mit
Befähigung zum Richteramt.</p>
<p>Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Zwickau; Mitglied im
Vorstand des Evangelischen Arbeitskreises Chemnitz/Zwickau;
Mitglied im Vorstand der Kommunalpolitischen Vereinigung Zwickau.
Ehrenamtlicher Kreisrat des Landkreis Zwickau, Ehrenamtlicher
Stadtrat der Stadt Hohenstein-Ernstthal, ehrenamtlicher Verbandsrat
des Zweckverband "Am Sachsenring",
ehrenamtliches stellvertretendes Mitglied des Verbundausschuss des
Städteverbund Sachsenring, Vorsitzender des Aufsichtsrates der SRM
Sachsenring-Rennstrecken <span xml:lang="en" lang="en">Management</span> GmbH; Mitglied des Aufsichtsrates der
Wohnungsgesellschaft Hohenstein-Ernstthal mbH.</p>
<p>Mitglied des Deutschen Bundestages seit 2002 als direkt
gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Chemnitzer Land/Stollberg,
direkte Wiederwahl 2005; 2009 Direktwahl im neuen Bundeswahlkreis
Chemnitzer Umland/Erzgebirgskreis; II. Vorsitzender der Jungen
Gruppe der CDU/CSU-Fraktion, Mitglied im Fraktionsvorstand der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion; Obmann der Unionsfraktion im Ausschuss
für Kultur und Medien sowie im Unterausschuss Neue
Medien;stellvertretender Vorsitzender der Deutsch-Portugiesischen
Parlamentariergruppe.</p>

Sehr geehrter Herr Wanderwitz,

Laut Kandidatencheck/Frage 9 versprechen Sie, sich gegen die Privatisierung der Trinkwasserversorgung u.a....

Von: Falk Neuner

Antwort von Marco Wanderwitz (CDU)

(...) weil ich "Schaufensteranträge" der Oppositionsparteien grundsätzlich für überflüssig halte, und das war auch hier der Fall. Es ging um eine Initiative der EU-Kommission. (...)

# Kultur 6Jun2013

Sie sind im Bundestagsausschuss Obmann für Kultur. Es reichte zur Problemklärung mit Behörden nicht aus, Ihre Antwort auf Abgeordnetenwatch zu...

Von: Torsten Kulick

Antwort von Marco Wanderwitz (CDU)

(...) PS: Gern gehe ich auch beim Petitionsausschuss nach. Dass Sie von dort keine Antwort erhalten wäre höchst ungewöhnlich. (...)

# Wirtschaft 31Mai2013

Sehr geehrter Herr Wanderwitz,

der Gründer der Partei „Alternative für Deutschland“ Bernd Lucke wirft Ihnen - der Bundesregierung -...

Von: Sven Richter

Antwort von Marco Wanderwitz (CDU)

Sehr geehrter Herr Richter,

wir waren doch soweit klar. Ich verweise auf meine letzte Antwort an Sie.

Mit freundlichen Grüßen
...

# Frauen 27Apr2013

Sehr geehrter Herr Wanderwitz,

vielen Dank für Ihre Antwort. Ich verstehe Ihre Aussage zur Frauenquote nicht: Sie begrüßen diese (durch...

Von: Sven Richter

Antwort von Marco Wanderwitz (CDU)

Sehr geehrter Herr Richter,

belassen wir es dabei. Ich verspüre wenig Lust, mich derart angreifen zu lassen. Ihre "Frage" spricht für sich...

# Wirtschaft 26Apr2013

Sehr geehrter Herr Wanderwitz,

ich begrüße Ihr "Nein" zur Frauenquote, vielen Dank dafür. Es gibt schon genug Reglementierungen, die die...

Von: Sven Richter

Antwort von Marco Wanderwitz (CDU)

(...) ich bin für die Quote. (...) In Sachen Euro wiederhole ich meine hier bereits in Ihre Richtung getätigte Grundaussage: Bitte wenden Sie sich an Ihren Wahlkreisabgeordneten oder fachlich zuständige Finanz- und Haushaltspolitiker. (...)

# Wirtschaft 19Mär2013

Sehr geehrter Herr Wanderwitz,

haben Sie vielen Dank für Ihre Antwort. Ich möchte Sie noch mit einer weiteren Frage "belästigen". Der (von...

Von: Sven Richter

Antwort von Marco Wanderwitz (CDU)

(...) Was nun Zypern betrifft, ändert sich faktisch stündlich die Geschäftsgrundlage. So lange es keine abschließenden Vorschläge gibt, die auch im zypriotischen Parlament, es geht ja um die nötigen nationalen Gesetzesinitiativen bspw. (...)

Sehr geehrter Herr Wanderwitz,

Sie haben am 28. Februar 2013 gegen den Antrag "Privatisierung der Wasserversorgung verhindern" einiger...

Von: Sven Richter

Antwort von Marco Wanderwitz (CDU)

(...) Das trifft die allermeisten Kommunen nicht, zudem haben sie es ja selbst in der Hand, ob sie so agieren. Ich meine, Wasser gehört als Daseinsvorsorge allein in die kommunale Hand. Damit gäbe es auch keine Debatten mehr an dieser Stelle. (...)

Sehr geehrter Herr Wanderwitz,

in einem Interview mit MDR Info vom 27.2.13 sprachen sie sich erneut für einen "besonderen Schutz der Ehe...

Von: Sascha Schmidt

Antwort von Marco Wanderwitz (CDU)

Sehr geehrter Herr Schmidt,

meine Aussage ist doch sehr eindeutig und verständlich. Da ich sie nicht eingeschränkt habe, meine ich sie auch...

# Sicherheit 17Jan2013

Sehr geehrter Herr Abgeordneter,

der Herr Michael Fuchs (MdB) aus Ihrer (von Ihnen hier am 21.05.2012 so genannten) "Unionsfamilie" ist...

Von: Wilfried Meißner

Antwort von Marco Wanderwitz (CDU)

Sehr geehrter Herr Meißner,

ich kann kurz antworten: Mir ist von alledem nichts bekannt, insbesondere keine Hintergründe.

Mit...

# Finanzen 14Jan2013

Sehr geehrter Herr Wanderwitz,

ich wende mich an Sie, da Sie sich dankeswerterweise beim Thema Gold der Bundesbank engagiert haben.

...

Von: Christian Günzel

Antwort von Marco Wanderwitz (CDU)

Sehr geehrter Herr Günzel,
gerade heute berichtet das Handelsblatt von einem "Neigungswandel" der Bundesbank zu den Goldreserven, zu dem ich...

# Kultur 12Jan2013

Sie sind Obmann im Bundestagsausschuss für Kultur.

Auch renommierte Verlage fordern Druckkostenzuschüsse, auch nominierte Ausstellungen...

Von: Torsten Kulick

Antwort von Marco Wanderwitz (CDU)

(...) Die hypothetische Anerkennung von Beuys oder van Gogh als Künstler stünde nach allem vorliegenden Verwaltungs- und Gerichtsentscheidungen außer Frage. Auch die Fluxuskunst fällt unzweifelhaft unter die o.g. gesetzliche Definition von Kunst. (...)

# Wirtschaft 28Nov2012

Sehr geehrter Herr Wanderwitz,

bis Freitag (30.11.2012) soll der Bundestag über ein weiteres Milliardenpaket für Griechenland entscheiden....

Von: Sven Richter

Antwort von Marco Wanderwitz (CDU)

(...) Kollege Barthle hat jedenfalls nicht von derartigen Spekulationen gesprochen. Das Thema derartiger Aussagen hat in unserer gestrigen Fraktionssitzung auch eine Rolle gespielt. (...)

%
95 von insgesamt
96 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.