Ludger Klein-Ridder
DIE LINKE
Profil öffnen

Frage von Cvry Treuneq an Ludger Klein-Ridder bezüglich Soziales und Familie

# Soziales und Familie 19. Apr. 2012 - 16:31

Guten Tag Herr Klein-Ridder ,

Für mich als ehemaliges Mitglied der Partei DIE LINKE ist es nahezu unfassbar das eine sogenannte sozialistische Partei die Forderung nach einer gebührenfreien KiTa für Alle in NRW aufstellt ! Wie es nicht nur mir scheint ist auch ihnen gar nicht bewusst , das diese Forderung ein Schlag ins Gesicht von allen Familien mit einem nicht so "dicken " monatlichen Nettoeinkommen ist ! Ich erinnere an dieser Stelle an die Forderung der DIE LINKE von vor 2Jahren die damals wie folgt lautete: KiTA gebührenfrei für alle Kinder aus sozialschwachen Familien ( einschl. alleinerziehender Mütter /Väter ! ) Es wäre nett wenn Sie bereit ,bzw fähig wären , mir die v.g.. Punkte themenbezogen und detailiiert zu beantworten

Von: Cvry Treuneq

Antwort von Ludger Klein-Ridder (LINKE) 20. Apr. 2012 - 15:15
Dauer bis zur Antwort: 22 Stunden 43 Minuten

Sehr geehrte Damen und Herren,

moderne SozialistInnen verstehen kostenfreie Kitas für alle auch als Chance für ein gesellschaftliches Zusammenwachsen. Hier sind alle Schichten gefragt, niemand soll sich abschotten, nur wenn das gelingt, gelingt auch eine sozialistische Gesellschaft. Allerdings scheint mir, dass die Reichen zuerst lernen müssten, ihren Reichtum zu teilen, beziehungsweise darauf zu verzichten, ihn so maßlos anzuhäufen, dass immer mehr Menschen im Elend leben.
Sozialismus ist eben für alle - nicht nur für die Armen. Reichtum privatisieren, Armut sozialsieren - das ist der falsche Weg. Umgekehrt wird ein Schuh draus: Reichtum sozialisieren - Armut verhindern!

Mit sozialisrischen Grüßen

Ludger Klein-Ridder