Lisa Paus
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Znegva Ohegu an Lisa Paus bezüglich Verkehr und Infrastruktur

# Verkehr und Infrastruktur 17. Sep. 2017 - 21:46

Sehr geehrte Frau Paus,

warum setzen sich die Grünen zwar für Klimaschutz im Verkehr ein, aber nicht erkennbar gegen die Klimabelastungen im Luftverkehr (ca. 500g CO2-Eq pro Personen-km!) ein? Liegt das daran, dass Grüne und ihre Wähler besonders viel und gerne fliegen?

MfG Znegva Ohegu

Von: Znegva Ohegu

Antwort von Lisa Paus (GRÜNE)

Lieber Herr Ohegu,
lieber Martin,

schön auf diesem Wege von Dir zu hören! Um es vorab gleich ganz deutlich zu sagen, wie Du weißt haben die GRÜNEN als Partei bei Ihren Forderungen im Umweltbereich immer eine klare und ambitionierte Linie gehabt. So setzen wir uns für Klimaschutz und eine Verkehrswende sowohl im Straßen- aber auch im Luftverkehr ein.

Ausgehend von den Deutschen Klimaschutzzielen lassen sich klare Einsparungsziele und der ökologische Modernisierungsbedarf für einzelne Wirtschaftssektoren ableiten. Das dies manchmal auch als Herausforderung für die Wirtschaft gesehen werde kann, sieht man derzeit bei der Debatte um den Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor. Die Bundesregierung hat sich bei diesen Themen in den letzten Jahren gedrückt und es nicht geschafft, z.B. nationale Reduktionszielvorgaben für den Luftfahrtsektor festzulegen und entsprechende konkrete Maßnahmen für mehr Klimaschutz im Luftverkehr in den Klimaschutzplan 2050 aufzunehmen.

Du hast vollkommen Recht damit, dass der internationale Flugverkehr bisher zu einem blinden Fleck in der globalen Klimapolitik gehört. Dies ist insbesondere bedenklichen, wenn man sich klarmacht, dass sich die Emissionen in diesem Bereich allein zwischen 1990 und 2006 mehr als verdoppelt haben.

Und genau aus diesem Grund haben wir als Fraktion in dieser Legislaturperiode speziell zu diesem Zweck einen eigenen Antrag („Klare CO2-Reduktionen im Flugverkehr schaffen“, Drucksache 18/9801) in den Bundestag eingebracht. Du findest ihn hier zum Nachlesen: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/098/1809801.pdf

Als Grüne Bundestagsfraktion fordern wir unter anderem:

• sich dafür einzusetzen, dass im Zuge der Weiterentwicklung des europäischen Emissionshandels für die Zeit nach 2020 auch der Luftverkehr einen wirksamen Beitrag zu Senkung seiner Treibhausgasemissionen leistet,
• die klimaschädliche und wettbewerbsverzerrende Steuerbefreiung von Kerosin in der EU anzugehen und auf Inlandsflügen endlich zu beenden und damit Anreize für mehr Effizienz und klimafreundliche Antriebstechnologien zu setzen,
• nationale Reduktionszielvorgaben für den Luftfahrtsektor festzulegen und entsprechende konkrete Maßnahmen für mehr Klimaschutz im Luftverkehr in den Klimaschutzplan 2050 aufzunehmen.

Ich hoffe, das beantwortet deine Frage und bis hoffentlich bald.

Deine
Lisa Paus