Kurt-Dieter Grill
CDU
Profil öffnen

Frage von Oreaq Naqref an Kurt-Dieter Grill bezüglich Energie

# Energie 17. Sep. 2005 - 20:07

Höchste Zeit auch diese irreführenden Energie-Behauptungen zu befragen, Herr Grill:
Sie behaupten die Erneuerbaren verursachten bis 2008 verdreifachte Kosten. Erwähnen aber nicht, dass die EEG-Kostenumlage für den garantierten Preis im Monopolmarkt derzeit nur ca. 1 € monatlich ausmacht und uns zwar viel zu langsam, aber immerhin allmählich unabhängig von fossilen und atomaren (Uran) Energien macht, deren Preiserhöhungen allein dieses Jahr schon mit einer Tankfüllung ein Vielfaches davon ausmacht.
Sie polemisieren. Es gibt angesichts von weltweit mehr als 1 Milliarde Menschen ohne Zugang zu Energie effizientere und ethisch sinnvollere Verwendungszwecke für jährlich 500 Millionen Euro (Solarenergieförderung, deren Berechnung nicht nachvollziehbar ist) als mit diesem Geld (ohne nationale energiepolitische Wirkung) die Rendite von Anlagefonds zu finanzieren
Stimmt das?
Dieser unfaire Ton spricht schon für sich gegen Sie. Doch Sie verkehren auch die Tatsachen ins Gegenteil! In der Tat hat die verfehlte weltweite überteuerte und wenig wirksame (3,6% Anteil; die Erneuerbaren weltweit 6 % laut Energieagentur) Atompolitik, die vor allem militärmachtpolitischen Interessen nützt, wie etwa Nordkorea zeigt, dazu geführt, dass weite Teile der armen oder schlecht erreichbaren Gebiete der Erde keine Strom-versorgung haben.
Doch mit Solarstromenergie wird diese auch dort geschaffen und könnte sie es vielmehr, würden nicht so hohe Mittel –gerade auch der Atomsubvention- vergeben. Was tun Sie zur Förderung der Solarenergie in Gebieten ohne Stromversorgung?

Von: Oreaq Naqref

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.