Kurt Beck
SPD
Profil öffnen

Frage von Fgrsna Jbyss-Obravfpu an Kurt Beck bezüglich Wirtschaft

# Wirtschaft 13. Feb. 2011 - 09:09

was geschieht in Zukunft am Nürburgring?

Inzwischen wurden (offiziell) mehr als 330 Mio EUR Steuergelder in das Projekt gepumpt, ein Ende ist nicht abzusehen.

Werden weiterhin Steuergelder in Geschäftskonzepte versenkt und Betreiber / Pächter unterstützt, die keinen Sinn für Motorsport haben? Wie stehen Sie zu der immer lauter werdenden Forderung, Freizeitpark ("Nürodisney") und Rennstrecke betreibertechnisch voneinander zu trennen um ein Überleben des Rings zu ermöglichen?

Der Nürburgring wurde 1927 eröffnet um u.a. der strukturarmen Eifel einen wirtschaftlichen Aufschwung zu ermöglichen. Duch die derzeitige Lage werden aber die ortsansässigen Gewerbetreibenden immer mehr aus dem Markt gedrängt zugunsten der Lindner/Richter-Gruppe - und das mit Hilfe von Steuergeldern.

Was werden Sie im Falle eines Wahlsieges ändern?

Mit freundlichem Gruß
Stefan Wolff-Boenisch

Von: Fgrsna Jbyss-Obravfpu

Antwort von Kurt Beck (SPD)

Sehr geehrte Herr Wolff-Boenisch,

vielen Dank für Ihre Frage!

Zu Recht weisen Sie auf die strukturpolitische Bedeutung des Nürburgrings für die Eifel hin. Im letzten Jahr haben wir ein Konzept für die Zukunft des Nürburgrings auf den Weg gebracht, das seit Dezember mit dem Abschluss aller Neuordnungsverträge wirkt. Damit hat die SPD-Landesregierung durch die klare Trennung von Besitz in Landeshand und Betrieb durch die private Nürburgring Automotive GmbH transparente Strukturen geschaffen und das Zukunftskonzept schnell auf den Weg gebracht. Nach dem überarbeiteten Geschäftsplan werden im Jahr 2016 die Pachteinnahmen die Ausgaben für Zins und Tilgung etc. übertreffen.
Mit dem neuen, privaten Geschäftsmodell am Nürburgring kann das 330 Mio. Euro Investment durch die erwarteten Pachteinnahmen refinanziert werden. Unsere Neuausrichtung zeigt erste Erfolge. Schon jetzt können die Betreiber mehr Pacht zahlen als vereinbart. Der Nürburgring ist ein für die Region bedeutender Arbeitgeber, der vielen Menschen aus der Region einen zukunftsfähigen Arbeitsplatz bietet. Auch den kleinen regionalen Unternehmen wird eine gute wirtschaftliche Perspektive geboten. Wir stehen zum Nürburgring und sichern damit mittel- und langfristig rund 2500 Arbeitsplätze in der Region!

Mit freundlichen Grüßen

Kurt Beck

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.