Klaus Uwe Benneter
SPD
Profil öffnen

Frage von Naqernf Fpuhory an Klaus Uwe Benneter bezüglich Arbeit

# Arbeit 08. Juli. 2009 - 20:09

Sehr geehrter Herr Benneter,

als Mitarbeiter des Energiekonzerns Vattenfall mache ich mir ernsthafte Sorgen um meine weitere Existenz in diesem Unternehmen. Nachdem der damalige Senat das Unternehmen Bewag verkauft hat und nun in den Händen des schwedischen Vattenfall Konzerns liegt, ist die Anzahl der Mitarbeiter in Berlin weniger als die Hälfte groß.

Ständige Sparmaßnahmen, Ausgliederungen und Existenzbedrohungen trotz eines bestehenden Tarifvertrags sind an der Tagesordnung. Besonders ersichtlich wird die Situation in diesen Tagen, aufgrund der aktuellen Situation um das Atomkraftwerk Krümmel.

Leider zeigen sich in vielen Unternehmen Manager nur Ihren Gewinnen verantwortlich, nicht aber gegenüber Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und der Gesellschaft.

So zeigt sich auch in diesem Unternehmen, trotz enormer Gewinne und großer Steigerungsraten, dass es immer weiter an der Kostenschraube drehen möchte und von einem zum anderen Rekordgewinn eilen will, trotz Finanzkrise!!!

Die gegenwärtigen Debatten um verantwortungslose Manager und Gewinnmaximierung bewegen mittlerweile auch die katholische Kirche.

Meine Fragen:

Wie sieht Ihre Haltung und die Haltung Ihrer Partei hierzu aus?

Ist Ihnen die Situation hier in Berlin mit Vattenfall bekannt und wie Verhält sich der Senat als ehemaliger Anteilseigner zu der angespannten Situation, die uns als Arbeitnehmer dieses Unternehmens bewegen?

Wären Sie auch bereit auf Einladung an einer Betriebsversammlung teilzunehmen?

Von: Naqernf Fpuhory

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.