Klaus-Peter Hesse
CDU
Profil öffnen

Frage von flanavar Wrafba an Klaus-Peter Hesse bezüglich Verkehr / Infrastruktur / Stadtentwicklung

Sehr geehrter Hr. Hesse,

von ihrem Bürgerschaftskollegen Hr. Hielscher wurde ich an Sie verwiesen. Meine Frage an Sie:

Der Fahrradweg entlang der Kieler Straße zwischen Arbeitsamt und Kreuzung Stresemannstr. wurde vor ca. 1 Jahr zum Parkplatz umfunktioniert. Als Fahrradfahrer muss man hier unversehens auf die Straße ausweichen, wird oft angehupt, fährt mit den Autos über die Kreuzung Stresemannstr. und findet den Fahradweg dann erst 100 m weiter wieder. Wenn ich dann mit meiner kleinen Tochter dort entlang fahre, geraten wir regelmäßig in Lebensgefahr.

Solch fahrradwidrige Kreuzungen gibt es leider viele in Hamburg.

Was werden Sie konkret tun, um die Situation zu entschärfen?

Vielen Dank für Ihre Antwort, mit freundlichen Grüßen,

Synanine Jenson.

Von: flanavar Wrafba

Antwort von Klaus-Peter Hesse (CDU)

Sehr geehrte Frau Jenson,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei Kandidatenwatch. Bitte haben Sie Verständnis, dass ich mich nicht zu jeder Örtlichkeit in Hamburg detailliert einlassen kann. Dennoch habe ich mir hier von der aus meiner Sicht nicht zufrieden stellenden Situation für Radfahrer informiert.

Ich habe festgestellt, dass die Nebenfläche auf der Westseite der Kieler Straße zwischen Augustenburger Straße und Stresemannstraße als kombinierter Geh- und Radweg angeordnet ist. Radfahrer haben diesen Weg zu benutzen und nicht die Fahrbahn. Dies gilt ebenfalls für die folgende Holstenstraße unter der Eisenbahnbrücke. Sehr gerne können zu bei Nachfragen auch über meine homepage www.cdu-politiker.de mit mir Kontakt aufnehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus-Peter Hesse
Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft