Klaus Mindrup
SPD
Profil öffnen

Frage von Znepb Yügm an Klaus Mindrup bezüglich Arbeit

# Arbeit 22. Okt. 2018 - 16:22

Hallo Herr Abgeordneter,
Ich habe mit einem Fachkräfteeinwanderungsgesetz 2 Probleme:

1) Die deutsche Entwicklungshilfe unterstützt arme Länder, z.B. in Afrika dabei, Fachkräfte, z.B. Ärzte, Ingenieure, Pfleger auszubilden. Wie wollen Sie erreichen, dass sich die dort mühsam ausgebildeten Fachkräfte dann nicht nach Deutschland absetzten? Ich meine, das reiche Deutschland bildet, z.B. zu wenige Ärzte aus, „Geldmangel“ (auch so ein Politikversagen), und dann „klauen“ wir die von den Ärmsten? Dann können wir die Milliarden für die Entwicklungshilfe gleich sein lassen, oder?
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/aerzteschaft-fordert-mehr-studienp...

2) Wenn die Fachkräfte ohne feste Jobzusage für 6 Monate nach Deutschland kommen dürfen, um sich erst hier einen zu suchen, befürchte ich, dass tausende mit gefälschten, oder echten Zeugnissen einer obskuren „Uni“, d.h. ohne das echte Fachwissen hierher kommen. Und wie will man die dann abschieben? Klappt doch heute schon nicht (auch so ein Politikversagen).
Ich meine, die Unternehmerverbände wollen quasi möglichst viele Fachkräfte (Lohndrückerei!, SPD?), für die ist es eine win-win-Situation: Ist der Migrant gut, ok. Ist er nicht geeignet, rauschmeissn, wir Steuerzahler haben ihn an Hals.
https://www.merkur.de/politik/deutschlands-asylpolitik-versagt-abschiebu...

Ich habe selber in einem nordafrikanischen Land an der Uni gearbeitet, ein Diplom dort, ist bei uns gerade mal ein Vordiplom!

Bitte konkrete Antwort, wie Sie die beiden Fälle verhindern wollen.

Von: Znepb Yügm

Antwort von Klaus Mindrup (SPD)

Sehr geehrter Herr Yügm,

die von Ihnen formulierten Fragen enthalten viele Annahmen, z.B. über die deutsche Entwicklungshilfe, die so nicht ganz korrekt sind. Die von Ihnen eingeforderte "konkrete" Antwort ist darauf nicht möglich.

Ich würde Sie gerne in meine Sprechstunde einladen, dann können wir uns ausführlich über die Themen unterhalten. Ich denke, dass das bei der Komplexität der von Ihnen gestellten Frage eher gerecht wird. Kontaktieren Sie dazu gerne mein Wahlkreisbüro telefonisch unter : +49 (30) 96511403 oder per Mail unter wahlkreis@klaus-mindrup.de.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klaus Mindrup