Klaus Lederer
DIE LINKE
Profil öffnen

Frage von Yvfn Rgmbyq an Klaus Lederer bezüglich Familie

# Familie 25. März. 2015 - 10:47

Sehr geehrter Herr Abgeordneter,

ich bin Hebamme und arbeite im Geburtshaus Charlottenburg. Ich bin selbstständig und betreue werdende Mütter bei Geburtshaus- und Hausgeburten. Ich erlebe, wie ungestört und selbstbestimmt Kinder zur Welt kommen können. Ich unterstütze Frauen und ihre ureigensten Kräfte, Kinder zu gebären. Aber meine Arbeit ist existentiell bedroht. Aus gegebenen Anlass frage ich Sie: Wie wollen Sie das Recht auf Wahlfreiheit des Geburtsortes mit der sich immer mer zuspitzenden Haftpflichtproblematik vereinbaren? Was sind Ihre konkreten Pläne?

Ich freue mich auf Ihre Antwort.
Lisa Etzold

Von: Yvfn Rgmbyq

Antwort von Klaus Lederer (LINKE)

Sehr geehrte Frau Etzold,

schon lange Zeit weisen die Hebammen auf ihre missliche finanzielle Situation und die enormen Belastungen durch steigende Haftpflichtprämien hin. Wir sind grundsätzlich dagegen, Kosten von Unternehmen an die Allgemeinheit weiterzureichen – das gilt auch für freiberufliche Hebammen. Wir fordern eine grundlegende Lösung: einen gemeinsamen Haftungsfonds für alle Leistungserbringerinnen und -erbringer im Gesundheitsbereich. Dann verteilt sich das Risiko auf viele Schultern, alle zahlen niedrige Prämien. Ein solcher, zum Beispiel durch das Bundesversicherungsamt (BVA) verwalteter, Fonds würde die Durchsetzung von Entschädigungen erleichtern, da keine Versicherungsgesellschaft mit ihren kommerziellen Interessen beteiligt wäre.

Diese und weitere Vorschläge hat unsere Fraktion im Deutschen Bundestag im letzten Jahr eingebracht. Nachlesen können Sie diese hier: http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/18/014/1801483.pdf

Am 25. März 2015 gab es zu unserem Antrag auch eine Anhörung im Gesundheitsausschuss des Bundestages, dessen Ergebnisse meine Kollegin Cornelia Möhring hier zusammengefasst hat: http://linksfraktion.de/im-wortlaut/wovon-traeumt-minister-groehe-nachts/

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Klaus Lederer

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.