Jahrgang
1954
Wohnort
Berlin
Berufliche Qualifikation
Diplom-Volkswirt und Diplom-Sozialökonom
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender
Wahlkreis

Wahlkreis 250: Schweinfurt

Wahlkreisergebnis: 5,4 %

Liste
Landesliste Bayern, Platz 1

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Klaus Ernst

Geboren am 1. November 1954 in München; konfessionslos; ledig.

Realschule; 1974 Facharbeiterprüfung; berufliche Tätigkeit als Elektromechaniker und Elektrotechniker; Jugendvertreter und Betriebsrat; Wahl zum Vorsitzender des Ortsjugendausschusses der IG Metall und der DGB Jugend in München; 1979 bis 1984 Studium der Volkswirtschaft und Sozialökonomie; Abschluss Diplom-Volkswirt und Diplom-Sozialökonom.

Mitglied der IG Metall; Mitarbeit in der Organisation des Streiks 1984 zur Durchsetzung der 35-Stunden-Woche; Nach dem Studium Anstellung als Gewerkschaftssekretär in der Stuttgarter IG Metall; 1995 bis 2010 gewählter 1. Bevollmächtigter der IG Metall Schweinfurt.

Seit 1972 Mitglied der IG Metall; 30 Jahre lang Mitglied der SPD; 2004 Ausschluss aus der SPD; Gründung des Vereins und der Partei "Wahlalternative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit" (WASG); Juni 2007 bis Mai 2010 stellvertretender Parteivorsitzender der Partei Die Linke; Mai 2010 bis Juni 2012 Vorsitzender der Partei Die Linke.

Mitglied des Bundestages seit 2005; 2005 bis 2009 stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion Die Linke; 2005 bis 2012 Mitglied im Vorstand der Bundestagsfraktion Die Linke; 2005 bis 2009 Leiter des Arbeitskreises "Gesundheit und soziale Sicherung" der Fraktion Die Linke; 2009 bis 2010 Leiter des Arbeitskreises "Arbeit und Soziale Sicherung"; 2012 bis 2013 ordentliches Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages.

Alle Fragen in der Übersicht
# Sicherheit 2Juni2017

Sehr geehrter Herr Ernst,

nahezu stumm die Linken, wenn es um den Schutz der Altenrechte geht. Dort klagt Claus Fussek seit Jahrzehnten die...

Von: Znegvan Yramra

Antwort von Klaus Ernst
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 23Okt2016

Mobbingland Deutschland ?

Sehr geehrter Herr Ernst,

soll und müsste im Zusammenhang mit den extrem gestiegenen Zahlen von...

Von: Wöet Yvaqrubym

Antwort von Klaus Ernst
DIE LINKE

(...) Mobbing am Arbeitsplatz ist in der Bundesrepublik Deutschland noch kein Straftatbestand, einzelne Mobbinghandlungen sind jedoch strafbar und können auch zur Anzeige gebracht werden. Problematisch ist jedoch immer der konkrete Nachweis des Mobbings, da die Mobber versuchen, ihre Handlungen zu verschleiern. (...)

# Internationales 21Feb2015

Sehr geehrter Herr Ernst,

ich versuche es mal mit Ihnen:-). Ich bin Ostdeutsche und habe viele Jahre in München gelebt. Die...

Von: Crgen Zrexry

Antwort von Klaus Ernst
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Ernst,

bitte beantworten Sie alle am 16.06.2012 hier (1) gestellten Fragen noch (bitte vollständig und wahrheitsgemäß)....

Von: Jvysevrq Zrvßare

Antwort von Klaus Ernst
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 26Juni2014

Sehr geehrter Herr Ernst,

wie Sie sicher auch der Presse entnehmen konnten, gab es wiedereinmal einen Skandal des Textildiscounter Primark...

Von: Gbovnf Ynpuznaa

Antwort von Klaus Ernst
DIE LINKE

(...) die Arbeitsbedingungen sind in der Textilbranche besonders in Asien katastrophal. (...) setzt sich hingegen schon seit Jahren für verbindliche soziale und ökologische Mindeststandards ein. (...) Die Bundesregierung ist jedoch nicht bereit, sich dem Druck der Unternehmerverbände zu widersetzen. (...)

# Soziales 1Apr2014

Sehr geehrter Herr Ernst,

klagt die Linke, gegen den jetzigen Entwurf der Rente mit 63, weil es Langzeitarbeitslose diskriminiert.

...

Von: Trbet Qnaty

Antwort von Klaus Ernst
DIE LINKE

(...) Die sogenannte Rente mit 63 ist Teil des „Rentenpakets“ bzw. des „Gesetzes über Leistungsverbesserungen in der Gesetzlichen Rentenversicherung“, welches zahlreiche weitere Maßnahmen beinhaltet. (...)

23Feb2014

Warum hast du dich enthalten und hast nicht dagegen gestimmt?

Von: Zvpunry Fpueöqre

Antwort von Klaus Ernst
DIE LINKE

(...) Einerseits bin ich gegen die Diätenerhöhung, da erstens die Erhöhung um ca. 10 Prozent definitiv zu schnell geht und wir zweitens ein vollkommen eigenes Rentensystem haben. (...)

# Arbeit 29Dez2013

Sehr geehrter Herr Ernst,

mit einigem Erstaunen habe ich vernommen, wie manche SPD-und Linke-Politiker auf die CSU los gehen.
Wie man...

Von: Unaf Fgenhff

Antwort von Klaus Ernst
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
4 von insgesamt
8 Fragen beantwortet
12 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.