Klaus Brähmig
CDU
Profil öffnen

Frage von Zvpunry Oeruz an Klaus Brähmig bezüglich Land- und Forstwirtschaft

# Land- und Forstwirtschaft 11. Feb. 2014 - 12:29

Sehr geehrter Herr Brähmig ,

der kürzlich verabschiedete Koalitionsvertrag erkennt völlig zu Recht die Vorbehalte der deutschen Bevölkerung gegen die Agro-Gentechnik an. Nicht anders verhält es sich bei der Mehrzahl der europäischen Bürgerinnen und Bürger sowie einer großen Anzahl von Lebensmittelherstellern. Sie alle sprechen sich gegen Gentechnik in Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion aus. Das Hauptargument: Den in unabhängigen wissenschaftlichen Studien immer wieder aufgezeigten Risiken steht keinerlei Nutzen gegenüber.
Dennoch haben sie am 30.01.2014 in namentlicher Abstimmung für eine Empfehlung des 10. Ausschusses für Landwirtschaft und Ernährung zugestimmt und damit ein von den Grünen initiiertes gesetzliches Verbot von GVO-Anbau in der EU verhindert.
Bitte legen Sie mir dar, inwiefern Sie folgende Punkte bei Ihrer berücksichtigt haben:
Der Mais 1507 produziert permanent in jedem Teil der Pflanze Insektengifte, die den Hauptschädling im Mais, den Maiszünsler, töten sollen. Jedoch räumt selbst die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) ein, dass dadurch auch weitere Insekten wie Schmetterlinge und Motten bedroht sind.
Studien zu Auswirkungen auf andere Nutzinsekten ,wie Bienen und weitere Bestäuber liegen nicht vor.

Von: Zvpunry Oeruz

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.