Kirsten Eickhoff-Weber

| Kandidatin Schleswig-Holstein 2012-2017
Kirsten Eickhoff-Weber
Frage stellen
Jahrgang
1960
Wohnort
Neumünster
Berufliche Qualifikation
Dipl.-Ing. Landespflege
Ausgeübte Tätigkeit
Stadtverwaltung Neumünster, Abteilungsleiterin Grünflächen
Wahlkreis

Wahlkreis 12: Neumünster

Wahlkreisergebnis: 39,6 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Parlament
Schleswig-Holstein 2012-2017

Die politischen Ziele von Kirsten Eickhoff-Weber

Wahlkreis 12 Neumünster/Boostedt
Kirsten Eickhoff-Weber

Ich kandidiere, um mit meinen Erfahrungen in Politik, Beruf und Familie den Wahlkreis 12 Neumünster/Boostedt in Kiel wirkungsvoll zu vertreten. Ich kenne meinen Wahlkreis, weiß wie es sich hier lebt. Ich schätze die Menschen.

Ich will mich einsetzen für Bildungs- und Chancengerechtigkeit. Das heißt: beste
vorschulische und schulische Bildung, berufliche Bildung und Universitäten, Voraussetzungen für lebenslanges Lernen.

Knappe Ressourcen verlangen eine Konzentration auf das Wesentliche. In Zeiten
knapper finanzieller Mittel ist eine gerechte, solidarische Politik eine Herausforderung,
aber sie ist möglich.

Neben dem Klimawandel und der Schuldenlast der öffentlichen Haushalte ist der
demografische Wandel das gesellschaftspolitische Handlungsfeld. Aufgabe der Politik
ist es, Antworten auf die Herausforderungen zu finden und die Chancen für die
Zukunft zu ergreifen.
Ich will mich für ein gutes Miteinander der Generationen einsetzen. Dabei müssen wir
über den Tellerrand hinaus schauen. Wir müssen gemeinsam mit den Organisationen
und Verbänden, mit Städten und Gemeinden gute Rahmenbedingungen schaffen, wir
müssen heute dafür sorgen, dass es den nächsten Generationen gut geht.

Als bekennende Mannschaftsspielerin will ich Bürger und Bürgerinnen in Entscheidungs- und Planungsprozesse aktiv einbeziehen.
Ich will mich in einer modernen Landespolitik für die Entwicklung der Städte einsetzen.
Städte sind Impulsgeber der jeweiligen Region. Sie bieten Arbeitsplätze, sind Zentren
der Gesundheitsvorsorge, Bildung und Kultur. In Zeiten des demografischen Wandels
sind insbesondere zukunftsfähige Siedlungsstrukturen und Wohnformen gefordert.
Starke Städte sind dabei auf einen intakten ländlichen Raum angewiesen.

Ich will mich dafür einsetzen, dass sich die ländlichen Räume zukunftsfähig aufstellen,dass verantwortungsbewusste Landwirtschaft, überzeugender Naturschutz und dieFlächenansprüche für erneuerbare Energien so miteinander verbunden werden, dassdie Schönheit der Landschaft in Schleswig-Holstein erhalten bleibt.

Sozialdemokratie ist für mich mehr als politische Einstellung. Sie bedeutet auch Haltung und Menschenbild. Meine jahrelange Mitarbeit in der Arbeiterwohlfahrt ist Ausdruck dieser meiner Überzeugung.
Ich will mich einsetzen für eine gerechtere Gesellschaft und ein solidarisches Miteinander.
Politik darf sich nicht darauf beschränken zu reagieren. Politik muss agieren. Politik braucht Visionen. Politik braucht eine Idee für Schleswig-Holstein.

Über Kirsten Eickhoff-Weber

Wahlkreis 12 Neumünster/Boostedt
Kirsten Eickhoff-Weber

1960 in Dinslaken am Niederrhein geboren und in ländlicher Umgebung
am Rande des Ruhrgebiets aufgewachsen.
Besuch von dörflicher Zwergschule, Realschule, Gymnasium
1979 Abitur.

1979 bis 1987 Studium an der TU Hannover
Abschluß als Diplomingenieurin Landespflege

1988 Umzug nach Neumünster und Arbeitsbeginn bei der Stadtverwaltung
im Bereich Natur- und Umweltschutz
1992 und 1995 Geburt meiner Söhne.
Für sechs Jahre Ausstieg aus dem Beruf.

seit 1998 arbeite ich wieder bei der Stadtverwaltung Neumünster
in den Bereichen Stadtplanung, Stadtentwicklung und Tourismus.
seit 2010 Leiterin der Abteilung Grünflächen.

1983 bin ich in Hannover in die SPD eingetreten.
Aktive Arbeit zunächst im OV Herrenhausen und im OV Linden/Limmer.
Seit 1988 viele Jahre im Vorstand des Ortsvereins West, für den Kreisverband
Neumünster einige Jahre Landesparteitagsdelegierte.

Wichtig war und ist für mich die AWO.
2005 bis 2010 Arbeit im Vorstand der AWO / Kreisverband Neumünster.
2007 bis 2011 im Landesvorstand der AWO Schleswig-Holstein und im
Bundessausschuss der AWO sowie Delegierte für die Bundeskonferenz.

Alle Fragen in der Übersicht

Liebe Frau Eickhoff-Weber,

das Thema "Bildung stärken" ist ein zentraler Punkt in Ihrem Wahlkampf. Nehmen Sie doch bitte mal Stellung dazu...

Von: Cvreer Cnfpny Urva

Antwort von Kirsten Eickhoff-Weber
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Frau Eickhoff-Weber,

Sie kommen wirklich gut bei den Bürgern in Neumünster an, aber sagen Sie doch bitte, was darf unser Neumünster (in...

Von: Ntfva Xwnfvzbi

Antwort von Kirsten Eickhoff-Weber
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
0 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
0 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.