Jahrgang
1968
Wohnort
Hannover
Berufliche Qualifikation
Diplom-Sozialpädagogin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 42: Stadt Hannover I

Wahlkreisergebnis: 39,0 %

Liste
Landesliste Niedersachsen, Platz 27
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Kerstin Tack

Geboren am 11.11.1968 in Wittingen, Landkreis Gifhorn.

1985 bis 1988 Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarsgehilfin.
1988 bis 1992 Ausbildung zur Erzieherin. 1992 bis 1996 Studium an
der Ev. FH Hannover, Dipl.-Sozialpädagogin. 1996 bis 1998 Leitung
Kooperationsprojekt bei der AWO, 1998 bis 2000
Jugendbildungsreferentin beim DGB, Kreis Hannover, 2000 bis 2002
Geschäftsführerin Betreuungsverein Hildesheim e. V., 2002 bis
September 2009 Nieders. Landesamt für Soziales, Jugend und
Familie. Mitglied u. a. AWO, ver.di, SJD - Die Falken, SoVD und
Mieterverein, seit Juni 2012 Vorsitzende Arbeiterwohlfahrt
Bezirksverband Hannover e.V..

Seit 1993 Mitglied der SPD. Stadtbezirksrat Vahrenwald-List,
2006 bis November 2009 Mitglied Rat der Landeshauptstadt Hannover,
Sprecherin der SPD-Ratsfraktion für Jugend und Familie.

Mitglied des Deutschen Bundestages seit Oktober 2009.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrte Frau Tack,

Wie ist ihre Haltung betreffs der Möglichkeit, Edward Snowden Politisches Asyl in der Bundesrepbublik Deutschland...

Von: Serq Xöecre

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne wie folgt Stellung nehme: Das Bekanntwerden und insbesondere das Ausmaß des Überwachungsskandals durch amerikanische und britische Nachrichtendienste haben mich sehr erschüttert. Ohne den mutigen Auftritt des Edward Snowden wäre dieses Vorgehen nicht bekannt geworden. (...)

Sehr geehrte Frau Tack,

ich frage mal ganz plakativ, was ist mit meinen Daten? Sind die womöglich auf den Servern der amerikanischen,...

Von: Uraavat Qvpx

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) vielen Dank für Ihre Fragen und Hinweise. Das Bekanntwerden und insbesondere das Ausmaß des Überwachungsskandals durch amerikanische und britische Nachrichtendienste haben auch mich sehr erschüttert. Und auch ich kann Ihnen nicht mit letztendlicher Sicherheit sagen, wo sich Ihre Daten überall befinden. (...)

# Gesundheit 21Juni2013

Sehr geehrte Frau Tacke!

Anlässlich der Änderungen durch die EU:
Wie stehen Sie zum Thema Nichtraucherschutz?

Denken Sie, dass...

Von: Uraqevx Xanpxfgrqg

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Seit dem 1. Juli 2008 gelten richtigerweise Nichtrauchergesetze in allen Bundesländern, Niedersachsen hat bereits im August 2007 als eines der ersten Länder das Rauchen in Gaststätten und öffentlichen Gebäuden verboten. (...)

Sehr geehrte Frau Tack,

ich habe bei einer Suchanfrage Ihr flammendes Plädoyer vom 20.02.2013 als Antowrt auf die Frage von herrn Bussenius...

Von: Fgrsna Ybpuare

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Wir als SPD-Fraktion haben einen Antrag eingebracht (Dr 17/12519), in dem wir die EU-Konzessionsrichtlinie gezielt ablehnen. In der Plenardebatte haben wir nochmals klargestellt: Wasser ist ein lebensnotwendiges Gut; eine qualitativ hochwertige und bezahlbare Wasserversorgung muss daher Ziel guter Politik bleiben. (...)

# Umwelt 13Feb2013

Guten Tag Frau Tack,

ich habe eine Frage zur geplanten Privatisierung der Wasserechte: http://www....

Von: Puevfgvna Ohffravhf

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Deswegen fordert die SPD-Bundestagsfraktion, öffentliche Träger der Wasserversorgung – wie Stadtwerke oder kommunale Zweckverbände – aus dem Anwendungsbereich der Richtlinie herauszunehmen. Es gibt keinen Grund, gute und bezahlbare öffentliche Wasserversorgung dem Wettbewerb zu unterwerfen. (...)

# Finanzen 29Nov2012

Sehr geehrte Frau Tack,

mich interessiert nur, wie werden Sie abstimmen im Bundestag über die neue Griechenlandhilfe. Es werden dem...

Von: Envare Jbaqmvafxv

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Ich habe den Finanzhilfen zugestimmt, kann Ihnen aber mitteilen, dass die Entscheidung, abermals einem Hilfspaket für Griechenland zuzustimmen, uns als Fraktion nicht leicht gefallen ist. Denn die Kritik am Krisenmanagement der Bundesregierung ist mehr als berechtigt: Am Verfahren, am Anpassungsprogramm für Griechenland, am Umgang mit dem Parlament, an unrealistischen Annahmen. (...)

# Soziales 14Nov2012

Sehr geehrte Frau Tack,,

seit längerer Zeit ist Ihnen der Zustand der starken Unterversorgung der Conterganopfer bekannt. Auch die Presse...

Von: Qntzne Engu

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Im Deutschen Bundestag haben wir dazu fraktionsübergreifend bereits einiges erreicht. Mit dem Conterganstiftungsgesetz und Änderungen wurden Beschlüsse zur Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Conterganschädigungen gefasst. (...)

# Wirtschaft 5Okt2012

Sehr geehrte Frau Tack,

das Bundesverfassungsgericht hat am 12.9.2012 zum ESM entschieden: Die ursprünglich unbeschränkte Haftung...

Von: Eraé Xhfgre

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Der Bundespräsident hat die Zustimmungsgesetze erst unterschrieben, als ein entsprechender völkerrechtlicher Vertragsvorbehalt (Vorbehaltserklärung) durch die Bundesregierung erfolgt ist. Mit anderen Worten: Der ESM-Vertrag ist um eine entsprechende Protokollerklärung ergänzt worden, die zusammen mit der Ratifikationsurkunde hinterlegt wurde. (...)

# Finanzen 8Aug2012

sehr geehrte frau tack,

warum kann im zuge der euro krise die ezb nicht direkt an die hoch verschuldeten länder kredite vergeben? Damit...

Von: Uraavat Qvpx

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Die SPD-Fraktion hat klargestellt, dass es in dieser Lage für Banken, Bankeneigentümer und Finanzakteure keine bedingungslose Rettung mit dem Geld der Steuerzahler mehr geben darf. Wir brauchen grundlegende und strenge Reformen des Bankensektors, bei denen die Verluste, die Lasten und die Risikovorsorge von der Branche selbst getragen werden. (...)

# Wirtschaft 19Juli2012

Sehr geehrte Frau Tack,

ich habe einige Fragen zum Fiskalpakt:

1. Bedeutet der Fiskalpakt bzw. die Verabschiedung der Schuldenbremse...

Von: Whggn Fpuvpx

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Allerdings bedarf es neben Sparmaßnahmen auch wachstums- und beschäftigungsfördernde Elemente, die von der SPD in die Verhandlungen eingebracht wurden. Dem vorliegenden Fiskalpakt musste ich meine Zustimmung dennoch verweigern: Einerseits aufgrund der enormen Bindungskraft für die unterzeichnenden Staaten und die damit einhergehende Abgabe alleiniger Budgethoheit. Andererseits aufgrund der großen Einschnitte, die der Fiskalpakt bis hinunter auf kommunale Ebene bringen wird. (...)

Wo waren Sie bei der Abstimmung zum Meldegesetz. Sollten Sie einer der gut 30 Anwesenden gewesen sein wie haben Sie abgestimmt und worauf...

Von: Xnv Oretznaa

Antwort von Kerstin Tack
SPD

(...) Wenige Tage vor den abschließenden Beratungen hat die schwarz-gelbe Koalition jedoch einen Änderungsantrag vorgelegt, der dem Datenschutz einen schweren Schlag versetzt hat. Anders als im Regierungsentwurf vorgesehen soll für Auskünfte zu Zwecken der Werbung oder des Adresshandels nicht mehr die Einwilligung des Betroffenen erforderlich sein, die Bürgerinnen und Bürger sollen lediglich der Datennutzung zu diesen Zwecken widersprechen können. (...)

# Wirtschaft 1Juli2012

Als Diplom-Sozialpädagogin besitzen Sie sicherlich einige Qualitäten,
Sind Sie sich aber dadrüber bewusst was Sie gestern beschlossen haben...

Von: Xnv Oretznaa

Antwort von Kerstin Tack
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
27 von insgesamt
29 Fragen beantwortet
15 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dagegen gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dafür gestimmt

Seiten