Katrin Altpeter
SPD
Profil öffnen

Frage von Fvyivn Xrea an Katrin Altpeter bezüglich Städtebau und Stadtentwicklung

# Städtebau und Stadtentwicklung 16. Mai. 2010 - 22:13

Sehr geehrte Frau Altpeter,

mich interessiert, was Sie dazu bewogen hat, dem Projekt ´Stuttgart 21´ Ihre Zustimmung zu erteilen.

Unter Berücksichtung aller relevanten Faktoren ist der finanzielle, wirtschaftliche, arbeitspolitische, verkehrspolitische, ökologische, historische und demokratische Schaden im Verhältnis zum Nutzen dieses Bauvorhabens für mich nicht erkennbar.

- die Kosten sind bereits um mehr als das Doppelte explodiert und wurden nunmehr lediglich politisch "gedeckelt"
- die europaweite Ausschreibung gibt dem günstigsten Anbieter den Zuschlag - hier werden regionale, mittelständische Unternehmen das Nachsehen haben (S. Neue Messe)
- die DB selbst berichtet bereits von ca. 4000 osteuropäischen Arbeitskräften (die zu Niedrigstlöhnen arbeiten sollen) - wie können Menschen im Land zu Brot & Arbeit gelangen ?
- der ÖPNV wird nicht ausgebaut - das Gegenteil ist der Fall. Den Ausbau der Neubaustrecke Ulm-Wendlingen außer Acht gelassen, werden keine nennenswerten Streckenerschließungen oder Fahrzeitverkürzungen stattfinden. Der ICE-Halt am Flughafen stellt nur ein Prestigeobjekt für Flugurlauber dar. Wir haben eine S-Bahn
- die flächendeckende Zerstörung des Baumbestandes, der einen wesentlichen Beitrag zur Luftreinigung beiträgt, ist beispiellos und ein Anachronismus in Zeiten, wo jedes Grün für LEBEN steht !!!
- Eine Architektur, die Bestehendes, nicht Zerstörtes niederwalzt, kann nie positiv zukunftsweisend sein und zeigt ein Ausmaß an Respektlosigkeit...
-...die auch den Bürgern vermittelt wird. Eine Bürgerbeteiligung wird abgelehnt - bezahlen sollen wir aber dieses Vorhaben (?) und leben in Schutt, Lärm, Dreck für die Dauer fast einer Generation ???

Nennen Sie bitte Gründe, die ein Festhalten an diesem Projekt notwendig und eine mögliche Freude darauf erwecken könnte.

Auf Ihre Antwort wartet mit Spannung und freundlichen Grüßen
Silvia Kern

Von: Fvyivn Xrea

Antwort von Katrin Altpeter (SPD) 19. Mai. 2010 - 14:33
Dauer bis zur Antwort: 2 Tage 16 Stunden

Sehr geehrte Frau Kern,

mit dieser Frage haben sie einen wunden Punkt bei mir getroffen.

Zum damaligen Zeitpunkt habe ich lange und intensiv darüber nachgedacht, ob ich diesem Projekt zustimmen soll oder nicht und habe mich dann letztendlich dafür entschieden.
Mein Hauptbeweggrund diesem Projekt zuzustimmen war zu diesem Zeitpunkt die Koppelung der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm an das Bahnhofsprojekt S21. Diese Neubaustrecke halte ich nach wie vor für sinnvoll und richtig.

Dem Bahnhofsprojekt S21 (nicht der Strecke Wendlingen-Ulm) stand ich gerade wegen den hohen Kosten und dem auf Jahre sich verändertem Stadtbild mit allen einhergehenden Behinderungen sehr kritisch gegenüber und bin es bis zum heutigen Tage.

Mit freundlichen Grüßen

Katrin Altpeter