Katherina Reiche
CDU
Profil öffnen

Frage von Uryzhg Oruavat an Katherina Reiche bezüglich Umwelt

# Umwelt 09. Sep. 2009 - 12:40

Sehr geehrter Frau Reiche,
nach jetzt ca. 25 kommt raus das die Gutachten die den Salzstock Gorleben und auf die Sie sich auch immer berufen haben frisiert bzw. geschönt worden sind. Wie können Sie bzw die CDU / CSU jetzt noch behaupten alles sicher alles sauber alles gut?
Mit diesen "geschönten " Gutachten ist jetzt das Vertrauen der Bevölkerung zerstört worden. Wie stellen Sie sich vor sollen die Einwohner in Lüchow- Dannenberg und Umgebung wieder Vertrauen in unsere Politik fassen?
Heute findet in Lüchow eine Veranstaltung unseres Landes-Justizminister statt unter dem Motto :" Rechtstaat ist wenn alle mitmachen!" gilt das auch für die Erstellung von Gutachten?

mit freundlichen Grüßen

Helmut Behning

Von: Uryzhg Oruavat

Antwort von Katherina Reiche (CDU) 22. Sep. 2009 - 12:32
Dauer bis zur Antwort: 1 Woche 5 Tage

Sehr geehrter Herr Behning,

haben Sie vielen Dank für Ihre Frage vom 9.9.2009.
Wenn ich Ihre Frage richtig verstehe, dann geht es Ihnen um die Sicherheit des Salzstockes Gorlebens als mögliches Endlager. Ob Gorleben als Endlager geeignet ist, werden wir erst wissen, wenn es ergebnisoffen zu Ende erkundet wird.
Die Erkundung wurde im Jahre 2000 von Rot-Grün unterbrochen, um Fragen zu klären die inzwischen alle beantwortet sind. Das Moratorium läuft in Kürze aus. Die Erkundung sollte m.E. ergebnisoffen fortgeführt werden. Die weitere Überprüfung der Eignung des Standortes Gorleben zur Endlagerung von hochradioaktiven Wärme entwickelnden Abfällen muss nach internationalen Standards erfolgen. Eine International Peer Review Group sollte gebeten werden, zu prüfen, ob Gorleben den neusten internationalen Standards genügt. Nur so erreichen wir die für die Entscheidung notwendige Sicherheit, ob Gorleben geeignet ist oder nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Katherina Reiche