Katherina Reiche
CDU
Profil öffnen

Frage von Near Fvzba an Katherina Reiche bezüglich Umwelt

# Umwelt 29. Aug. 2009 - 01:27

Sehr geehrte Frau Reiche,

meine Frage bezieht sich auf das bevorstehende Glühbirnenverbot. Ich möchte hier nicht auf alle Gründe für und gegen Glühbirnen eingehen. Meines Wissens sind viele Bürger bemüht Energie zu sparen und an geeigneten Stellen Energiesparlampen einzusetzen. Allerdings kenne ich niemand, der bereit wäre ganz auf herkömmliche Glühbirnen zu verzichten, weil auch diese immer noch viele Vorteile gegenüber Sparlampen haben. Eine angemessene Umstellung auf Sparlampen würde jedoch mit der Zeit von alleine aufgrund steigender Energiepreise erfolgen. Außerdem könnte man Anreize schaffen, um diesen Prozess zu beschleunigen. Meine Frage ist jetzt also, warum man so drastisch vorgeht, dass man unsere altbewährten Glühbirnen gleich ganz verbietet. Dies scheint sich doch auch gegen den Willen der Mehrheit des deutschen Volkes zu richten, dessen Wille sich in unseren Gesetzen widerspiegeln sollte. Außerdem würde ich gerne wissen, ob Sie als Vertreterin meines Wahlkreises zusammen mit dem Bundestag versuchen werden, diese Einschränkung wieder rückgängig zu machen.

Vielen Dank für Ihre Antwort

Arne Simon

Von: Near Fvzba

Antwort von Katherina Reiche (CDU) 01. Sep. 2009 - 08:58
Dauer bis zur Antwort: 3 Tage 7 Stunden

Sehr geehrter Herr Simon,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Der sog. Beschluss für Verkaufsverbote von Lampen geringer Energieeffizienz wurde von der Europäischen Kommission im Dezember 2008 gefasst. Mitte April 2009 ist die entsprechende EG-Verordnung 244/2009 in Kraft getreten. Die Mitgliedsländern müssen diese umsetzen. Das Verbot betrifft zunächst die 100 Watt Glühlampen. Schrittweise werden dann die anderen Glühbirnen folgen.

Wenn Sie nach Alternativen zur Glühbirne suchen, so kann ich Ihnen sog. Hochvolt-Halogenlampen empfehlen. Sie verbrauchen fast 30% weniger Energie und können im Hausmüll entsorgt werden. Die Lampen besitzen ein warmes Licht und sind ab 1,50 € im Handel erhältlich.

Mit freundlichen Grüßen

Katherina Reiche