Katharina Schulze

| Abgeordnete Bayern 2013-2018
Katharina Schulze
© Olaf Köster
Frage stellen
Jahrgang
1985
Wohnort
München
Berufliche Qualifikation
Interkulturelle Kommunikation, Psychologie und Politologie (M.A.)
Ausgeübte Tätigkeit
MdL, Fraktionsvorsitzende B'90/Grüne
Stimmkreis

Stimmkreis 104: München-Milbertshofen

Stimmkreisergebnis: 13,6 %

Parlament
Bayern 2013-2018
Alle Fragen in der Übersicht

(...) 5.) Wie viele Wohnungen möchten Sie bauen bzw. bauen lassen? (...)

Von: Znegva Nueraqg

Antwort von Katharina Schulze
DIE GRÜNEN

(...) Wir werden bayernweit den Bestand an öffentlich geförderten Wohnungen deutlich erhöhen. Unsere Zielmarke heißt: 5 Milliarden Euro für 50.000 neue Wohnungen mit 40-jähriger Sozialbindung in den nächsten 5 Jahren. (...)

(...) Doch irgendwie hat man in jüngerer Zeit den Eindruck gewonnen, dass diese liberale Einstellung der Grünen obsolet wird. Denn offenbar scheinen die Grünen ganz gezielt alte Menschen zu diskriminieren, und zwar ganz speziell "alte, weiße Männer". Hier sehe ich ganz konkret eine Diskriminierung von Hautfarbe, Alter und Geschlecht. (...)

Von: Fvyivb qr Yhpn

Antwort von Katharina Schulze
DIE GRÜNEN

(...) Sie unterstellen mir umgekehrten Rassismus. Ich bin überzeugt davon, dass es das per Definition gar nicht geben kann, in einer Welt, in der Weiße (fast ausschließlich Männer) seit Jahrhunderten die Macht haben. (...)

(...) setzen Sie sich für Schaffung eines Informationsfreiheitsgesetz (siehe BaWü, NRW, Thüringen) oder Transparenzgesetzes (siehe Hamburg, Bremen, Rheinland-Pfalz) ein? Welches ist Ihrere Meinung nach das sinnigere Gesetz. (...)

Von: Ubefg Züyyre

Antwort von Katharina Schulze
DIE GRÜNEN

(...) Die Haltung der CSU in dieser Frage zeigt ihre Angst vor gut informierten Bürgerinnen und Bürgern, die sich einmischen, mitdiskutieren, Fragen stellen, Einblicke in Abläufe, Gutachten und Berichte nehmen. Die CSU verharrt noch immer im Konzept des Obrigkeitsstaates! (...)

(...) Für den außenstehenden Beobachter erweckt das Vorgehen der Grünen allerdings den Eindruck, dass der Bürgerwille nur dann hochgehalten werden soll, wenn er der Meinung der Grünen entspricht. Dazu folgende Fragen: (...)

Von: Znegva Ynoregunyre

Antwort von Katharina Schulze
DIE GRÜNEN

(...) Sie fragten nach unseren Ideen in diesem Bereich: Wir stärken die direkte Demokratie durch mehr Bürger*innenbeteiligung: Die Hürden für Volksbegehren werden gesenkt und Volksentscheide auch ermöglicht, wenn sie finanzielle Auswirkungen haben könnten oder nur einzelne Maßnahmen betreffen. Bei dem Erfolgsmodell Bürgerentscheide gehen wir voran und werden u. (...)

Sehr geehrte Frau Schulze,

die bayrischen Grünen haben ein Volksbegehren gegen den "Flächenfraß" auf den Weg gebracht. Zentrales Motiv...

Von: Znegva Nueraqg

Antwort von Katharina Schulze
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an den Positionen der Grünen. Die Ablehnung unseres Volksbegehrens „Betonflut eindämmen“ durch das Bayerische Verfassungsgericht war offen gesagt ein herber Schlag. Der Weg zu weniger Flächenverbrauch in Bayern ist steiniger, als wir uns das erhofft haben. (...)

(...) Wären in der Sachpolitik nicht mehr Realitätssinn und Inhalte angebracht? (...)

Von: Xney-Hyevpu Xhfpury

Antwort von Katharina Schulze
DIE GRÜNEN

(...) Ich mache mir große Sorgen um unsere Lebensgrundlagen. Die natürlichen Lebensgrundlagen in Bayern brauchen unseren Schutz. Sauberes Wasser, gute Luft zum Atmen, eine reiche Tier- und Pflanzenwelt, intakte Kulturlandschaften und ein gutes Klima – das brauchen wir alle für ein gutes Leben. (...)

(...) Wie passt es also zusammen, dass Ihre Partei auf der einen Seite zwar rigoros den Ausbau und die generelle Unterstützung der Luftverkehrsinfrastruktur nicht nur ablehnt, sondern auch massivst behindert, aber auf der anderen Seite zu den besten Kunden der Luftfahrt zählt? Das passt irgendwie nicht zusammen, oder? (...)

Von: Znegva Nueraqg

Antwort von Katharina Schulze
DIE GRÜNEN

(...) Der Flugverkehr wird in Deutschland steuerlich bevorzugt, obwohl er ökologisch deutlich schädlicher ist als seine Alternativen. Es ergibt keinen Sinn, umweltschädliches Verhalten zu subventionieren. Wir wollen daher diese ökologisch schädlichen Subventionen abbauen – angefangen mit den umweltschädlichsten beziehungsweise am einfachsten zu kappenden Subventionen. (...)

(...) die Landtagswahlen stehen an. Sehen sie eine größer werdende Wahrscheinlichkeit, dass die Grünen mit der CSU koalieren könnten oder haben das die Grünen bereits ausgeschlossen? (...)

Von: Gubznf Ehqbys

Antwort von Katharina Schulze
DIE GRÜNEN

(...) an unserer Bereitschaft Verantwortung für unser schönes Bayern zu übernehmen, hat sich nichts geändert. Der Schutz der natürlichen Lebengrundlagen und die Überwindung gesellschaftlicher Gräben bleiben unser Ziel und das lässt sich aus der Regierung heraus wirksamer verfolgen als aus der Opposition. Dafür brauchen wir ein Mandat der Wählerinnen und Wähler und einen zuverlässigen und verantwortungsvollen Partner, mit dem wir für uns akzeptable Kompromisse aushandeln können. (...)

# Kultur 18Mai2018

(...) - Haben Sie aus den Reihen der CSU-Landtagsfraktion, insbesondere von Dr. Söder, schon irgendeine Rückmeldung auf Ihr facebook-Foto vom 25.04.18 (veröffentlicht um 0.28 Uhr) erhalten? (...)

Von: Thvqb Ynatrafgüpx

Antwort von Katharina Schulze
DIE GRÜNEN

(...) Ich weiß nicht, wer diesen Zettel auf das Plakat geklebt hat, es waren mehrere Plakate rund um den Landtag beklebt worden. Über den Plakat-Text „Söder kommt“ und den Text des gelben Zettels: „Keine Angst! Er geht auch wieder“ :-)“ habe ich mich amüsiert, daher habe ich es auch mit einem Smiley gepostet. (...)

(...) alle Führer von Verkehrsmitteln stellen eine Gefahr dar, die durch die sogenannte Betriebsgefahr des Verkehrsmittels ausgedrückt wird. Bei einem Unfall von einem PkW und einem LKW haftet bei gleicher Verursachungszuordnung der LKW mit 60 Prozent und der PKW mit 40 Pozent, weil der LKW eine größere Gefahr im Strassenverkehr darstellt. (...)

Von: Crgre Unegznaa

Antwort von Katharina Schulze
DIE GRÜNEN

(...) eine interessante Idee, aber das eine hat nichts mit dem anderen zu tun, auch wenn es von den Begrifflichkeiten gewisse Ähnlichkeiten gibt. Bei Unfällen im Straßenverkehr gilt zwar die "verschuldensunabhängige Gefährdungshaftung" des Fahrzeughalters bzw. der beteiligten Fahrzeughalter, die im Straßenverkehrsgesetz (StVG) geregelt ist. (...)

# Inneres und Justiz 16März2018

Sehr geehrte Frau Schulze,
Die CSU setzt sich für einen starken Staat ein, fordert null Tolleranz gegenüber Straftätern und weist der...

Von: Avpbynv Qrhgfpuznaa

Antwort von Katharina Schulze
DIE GRÜNEN

(...) herzlichen Dank für Ihre Frage. Ich beobachte die CSU-Sicherheitsgesetze, die momentan das parlamentarische Verfahren durchlaufen, mit großer Sorge und starker Kritik. Wir Grüne möchten, dass die Menschen in Bayern sicher und frei leben können. (...)

Liebe Frau Schulze,

über Ihre Kollegin Verena Osgyan, die ich bei einer Demo gegen die Fluggastdatenspeicherung am Nürnberger Flughafen...

Von: Qnavry Unnfre

Antwort von Katharina Schulze
DIE GRÜNEN

(...) Ich würde tatsächlich sehr gerne Barack Obama treffen. Ich schätze ihn als progressiven Politiker sehr und über die Differenzen, die wir zweifelsohne beim Thema Datenschutz, Kriegsführung etc. haben, könnte man mit ihm sicherlich vortrefflich streiten! (...)

%
42 von insgesamt
42 Fragen beantwortet
25 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.