Katharina Dröge

| Abgeordnete Bundestag 2013-2017
Katharina Dröge
© Cornelis Gollhardt
Frage stellen
Jahrgang
1984
Berufliche Qualifikation
Volkswirtin
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 95: Köln III

Wahlkreisergebnis: 12,9 %

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 9

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Katharina Dröge

Geboren am 16. September 1984 in Münster; evangelisch-lutherisch; verheiratet.

1991 bis 1995 Besuch der Grundschule Ladbergen; 2004 Abitur am Graf-Adolf-Gymnasium in Tecklenburg; Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Köln; Diplom im Jahr 2010; 2004 bis 2010 Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Seit 2010 Referentin im Umweltministerium Nordrhein-Westfalen, Ministerbüro für politische Steuerung.

2002 bis 2006 Landesvorsitzende der Grünen Jugend Nordrhein-Westfalen; seit 2007 Mitglied im Kreisvorstand von Bündnis 90/Die Grünen Köln; seit 2009 Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Köln; seit 2009 Mitglied im Bezirksvorstand von Bündnis 90/Die Grünen Mittelrhein.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrte Frau Dröge,

ich bin empört über die Vorgehensweise zur Autobahnprivatisierung.
Wie die taz heute berichtet, will die...

Von: Oevggn Wnxbof

Antwort von Katharina Dröge
DIE GRÜNEN

(...) Die große Koalition möchte künftig Bundesautobahnen zentral durch eine Autobahngesellschaft verwalten lassen. Das sehen wir Grüne kritisch. (...)

# Wirtschaft 12Feb2017

Sind Sie auch der Meinung, dass die Befristung von Arbeitsverträgen und die Leiharbeit verboten werden sollte, um die Gewerkschaften zu stärken,...

Von: Puevfgbcu Fpuhygr

Antwort von Katharina Dröge
DIE GRÜNEN

(...) Dass Deutschland schon seit Jahren deutlich darüber liegt ist ein Problem für die wirtschaftliche Erholung Europas, aber langfristig auch für Deutschland. (...) Wir wollen Leiharbeit dennoch nicht grundsätzlich verbieten. (...)

Guten Morgen Frau Dröge,

als Vertreterin der "Grünen" müsste Ihnen Umweltschutz u.W. ein Begriff sein. Ich hoffe nichts verpasse zu haben,...

Von: Zneterg Xeny

Antwort von Katharina Dröge
DIE GRÜNEN

(...) Nach jetzigem Stand wäre ein Teil des geplanten Aus- und Umbaus des Autobahnkreuzes Leverkusen-West und der A 1 im Bereich der gesicherten „Altablagerung Dhünnaue“. Die Altablagerung wurde überwiegend mit mineralischen Abfällen und Reststoffen der Produktion der Bayer-Werke beschickt. (...)

Sehr geehrte Frau Dröge,

als Grünen-Abgeordnete unseres Bezirkes möchte ich Sie gerne auf den Neubau der Köln/Leverkusener Brücke...

Von: Jvroxr Hqrzn

Antwort von Katharina Dröge
DIE GRÜNEN

(...) Ich spreche mich klar gegen eine Brückenplanung aus, die einen nicht kalkulierbaren Eingriff in die ehemalige Giftmülldeponie der Bayer AG in der "Dhünnaue" vorsieht. (...)

# Wirtschaft 17Nov2016

Sehr geehrte Frau Dröge,

Sie sind Mitglied des Wirtschaftsausschusses und sicher an Maßnahmen zur Reduzierung von Schadstoffemissionen...

Von: Wbpura Obavgm

Antwort von Katharina Dröge
DIE GRÜNEN

(...) Wir Grüne haben die Kaufprämie des Bundeswirtschaftsministeriums von Anfang an kritisiert. Die Förderrichtlinie wurde ohne Abstimmung im Bundestag beschlossen und auch der Haushaltsausschuss hat die außerplanmäßigen Ausgaben lediglich zur Kenntnis genommen. (...)

Hallo Frau Dröge,

warum wird in Leverkusen / Köln eine neue Brücke gebaut, die eine Verdopplung der bisherigen A1 darstellt und praktisch...

Von: Pynhf Cvrybx

Antwort von Katharina Dröge
DIE GRÜNEN

(...) Ich spreche mich klar gegen eine Brückenplanung aus, die einen nicht kalkulierbaren Eingriff in die ehemalige Giftmülldeponie der Bayer AG in der "Dhünnaue" vorsieht. (...)

# Soziales 16Feb2016

Mit den aktuellen Plänen einer „Rechtsvereinfachung“ sollen die Hartz-IV-Leistungen zum 60. Mal verändert und verschärft werden. Die vom...

Von: Oevggn Arhsryqg

Antwort von Katharina Dröge
DIE GRÜNEN

(...) Neben diesen Punkten gibt es noch zahlreiche andere Probleme mit der Hartz IV Gesetzgebung. Einige haben Sie angesprochen, ich möchte ein weiteres erwähnen, die Berechnung der Regelsätze. (...)

# Wirtschaft 16Juli2015

Sehr geehrte Frau Dröge,

bei der letzten Abstimmung zu Finanzhillfen für Griechenland haben Sie diesen Hilfen zugestimmt.

Werden Sie...

Von: Abeoreg Snhfgra

Antwort von Katharina Dröge
DIE GRÜNEN

(...) . Das ist der falsche Weg . Wir brauchen nicht weniger, wir brauchen mehr Europa . Nur so können wir die Herausforderungen des 21 (...)

# Wirtschaft 14Apr2015

Sehr geehrte Frau Abgeordnete Dröge,

ich schreibe Ihnen als Geschäftsführer der gemeinnützigen Filmhaus Köln gGmbH und als Vertreter der...

Von: Znegva Oynaxrzrlre

Antwort von Katharina Dröge
DIE GRÜNEN

(...) Gemeinsam mit der Grünen Bundestagsfraktion spreche ich mich seit langem für eine möglichst flächendeckende Funknetz-Infrastruktur aus. In der Bundesrepublik Deutschland werden mehrere Millionen privater und öffentlicher Funknetze (sog. (...)

Sehr geehrte Frau Dröge,

in Brüssel gibt es schätzungsweise 20.000 Lobbyisten. Im EU-Parlament sind Sie 751 Abgeordnete. Ich habe von...

Von: Wraf Gvccxöggre

Antwort von Katharina Dröge
DIE GRÜNEN

(...) Dadurch kann sich die Grenze zwischen Informationsbeschaffung und Interessensvertretung einerseits und Korruption andererseits verschieben und unsere demokratischen Grundprinzipien werden unterwandert. Aus diesem Grund fordern wir Grünen im Bundestag ein verbindliches Register von Lobbyisten ( http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/039/1803920.pdf ); diese Forderung unterstütze ich auch auf EU-Ebene. Ein solches verbindliches und öffentliches Register soll die Tätigkeit von Lobbyisten im Bereich von Bundesregierung und Deutschem Bundestag erfassen und nicht nur definieren, bei wem es sich um einen Interessensvertreter handelt sondern auch Daten zu den entsprechenden Auftraggebern und Auftraggeberinnen von Lobbyisten und Lobbyistinnen enthalten, sowie u.a. (...)

# Internationales 13Nov2014

Seit Juni 2014 wird Goncheh Ghavami in Irans Hauptstadt Tehran in Einzelhaft festgehalten. Sie wurde festgenommen, weil sie sich ein...

Von: Nfgevq Xnuzra

Antwort von Katharina Dröge
DIE GRÜNEN

(...) Das Beispiel von Frau Ghavami verdeutlicht die unhaltbare Diskriminierung von Frauen in Iran. Wir Grünen werden uns auch über diesen Fall hinaus weiter dafür einzusetzen, dass Frauenrechte in Iran und weltweit gestärkt werden. (...)

# Integration 8Apr2014

Am 4.4.14 gedachte der Bundestag des Genozids in Ruanda. Werden Sie sich als Abgeordneter aus meinem Wohnbezirk dafür einsetzen, dass es am 24....

Von: Unxbc Unxbcvna

Antwort von Katharina Dröge
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage, der ich entnehme, dass Sie den interfraktionellen Antrag mit dem Titel „Zur Erinnerung und Gedenken an die Vertreibungen und Massaker an den Armeniern 1915 – Deutschland muss zur Versöhnung zwischen Türken und Armeniern beitragen“ (Drucksache 15/5689) zum 90. Gedenktag im Jahr 2005, bereits kennen, an dem sich damals auch die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beteiligt hat. (...)

%
13 von insgesamt
13 Fragen beantwortet
195 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Stellv. Mitglied

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen "Bonn" Mitglied des Beirates Themen: Energie, Medien, Kommunikation und Informationstechnik, digitale Infrastruktur, Verkehr 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung