Jahrgang
1951
Berufliche Qualifikation
Industrie- und Personalfachkaufmann
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages, Diözesansekretär des Kolpingwerkes in der Diözese Münster
Wahlkreis

Wahlkreis 128: Coesfeld - Steinfurt II

Parlament
Bundestag 2005-2009
Parlament beigetreten
30.11.2004
Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Schiewerling,

Mein Frage ist warum haben sie der Internetsperre zugestimmt ist es nich ein Verstoß gegen das...

Von: Xney Oerhre

Antwort von Karl Schiewerling
CDU

(...) Besonders wichtig ist mir dabei klarzustellen, dass es sich bei der genannten Sperrliste und bei der Verpflichtung der Internet Provider, die auf dieser Liste enthaltenen Internet-Seiten zu sperren, eben nicht um eine Zensur des Internets handelt, bei der der Staat – aus welchen Gründen auch immer – einige Internetseiten sperren lässt, um seine Bürgerinnen und Bürgern mehr oder weniger willkürlich an der Nutzung des Internets zu hindern. (...)

Sehr geehrter Herr Schiewerling,

das Thema Milchpreis und Milchmarktentwicklung brennt den Landwirten unter den Nägeln wie es das bisher...

Von: Zngguvnf Anreznaa

Antwort von Karl Schiewerling
CDU

(...) Die Politik hat das erkannt und in den letzten Wochen und Monaten zahlreiche Hilfsmaßnahmen zugunsten des Sektors eingeleitet, die darauf zielen, kurzfristig die Liquidität der Betriebe zu sichern, bei den Betriebskosten für Entlastung zu sorgen, zusätzliche Hilfen in Form von Bewirtschaftungs- und Strukturbeihilfen bereitzustellen und den Absatz von Milch und Milcherzeugnissen zu befördern. Letzteres ist besonders wichtig, weil die gegenwärtige Krise auf dem Milchmarkt ihre Ursachen vor allem in einem konjunkturellen Einbruch der Nachfrage nach Milch und Milcherzeugnissen hat. (...)

# Sicherheit 12Mai2009

Sehr geehrter Herr Schiewerling,

nach den Amokläufen der letzten Jahre werden immer wieder (insbesondere hier in Deutschland)...

Von: Gbovnf Brfgreznaa

Antwort von Karl Schiewerling
CDU

(...) Wir müssen sensibler für die Entwicklung in unserer Gesellschaft sein und dürfen Verrohungen nicht länger akzeptieren. In diesem Kontext halte ich es im Rahmen einer sachlichen, differenzierten und auf Sachargumenten basierten Diskussion für berechtigt, darüber nachzudenken, ob Paintball, als einer unter vielen ursächlichen Faktoren angesehen werden muss, die die Hemmschwelle für tatsächliche Gewalt sinken lassen. Dies wiederum würde dann ein Verbot rechtfertigen. (...)

Sehr geehrter Herr Schiewerling
Ich wüsste gern ihre Meinung zur erneuten Verschärfung des Waffenrechtes, insbesondere zu den...

Von: Ervauneq Zvqqraqbes

Antwort von Karl Schiewerling
CDU

(...) Wie Sie in Ihrer Anfrage richtigerweise ausführen, stellt die Änderung des Waffenrechts eine Reaktion auf den schrecklichen Amoklauf in Winnenden dar. Ich denke, dass Sie mir dahingehend zustimmen werden, dass wir als Gesellschaft dafür Sorge tragen müssen, dass solche Taten in Zukunft verhindert werden. (...)

# Umwelt 17Apr2009

Sehr geehrter Herr Schiewerling,

mit völligem Unverständnis habe ich erfahren, dass die Bundesregierung weiter an ihren Ausbauplänen von...

Von: Crgen Anpuone

Antwort von Karl Schiewerling
CDU

(...) Wir setzen uns für einen breiten und klimafreundlichen Energiemix ein und wollen, dass Deutschlands Energie-Importe auf möglichst viele Länder verteilt sind, um einseitige Abhängigkeiten zu vermeiden. Wir setzen dabei auch auf fossile Energiequellen, die effizient und klimaschonend genutzt werden können und müssen. (...)

Sehr geehrter Herr Schiewerling,

wie stehen Sie zur Vorratsdatenspeicherung, durch die jeder Bürger im Internet permanent überwacht wird...

Von: Sybevna Obagehc

Antwort von Karl Schiewerling
CDU

(...) die Rechtspolitik bewegt sich im Bereich der Telekommunikationsüberwachung in einem Spannungsfeld. Dem Grundrechtsschutz der Bürger steht die ebenfalls verfassungsrechtlich gebotene Pflicht des Staates zu einer effektiven Strafverfolgung gegenüber. (...)

Was wird getan um für die landwirtschaftlichen Betriebe die Kostenbelastung im Bereich der Agrardieselsteuer zu minimieren. Auf dem EU-Sektor ist...

Von: Crgen Iöyxre

Antwort von Karl Schiewerling
CDU

(...) Dieses – auch für die CDU/CSU-Bundestagsfraktion – unbefriedigende Ergebnis lag am Widerstand aus den Reihen unseres Koalitionspartners. Die Unionsfraktion hat in den letzten Wochen immer wieder darauf hingewiesen, dass es längst überfällig ist, die massive Ungleichbehandlung der deutschen Bauern gegenüber ihren europäischen Wettbewerbern zu reduzieren. (...)

# Soziales 13Feb2009

Sehr geehrter Herr Schieverling,

unser Finanz- und Steuersystem ist sehr unübersichtlich geworden. Auch die Arbeitslosenquote ist eine...

Von: Jvasevrq Anhznaa

Antwort von Karl Schiewerling
CDU

(...) ALG II leben. Ein bedingungsloses Grundeinkommen könnte häufiger zur Untätigkeit verleiten, da der materielle Anreiz zur Aufnahme einer Arbeit sinken würde. Insbesondere für Menschen mit geringer Qualifikation würde sich Arbeit möglicherweise kaum lohnen. (...)

# Soziales 13Feb2009

Sehr geehrter Herr Schieverling,

gestatten Sie die folgende Frage, deren Beantwortung mir und dem größten Teil meines persönlichen...

Von: Jvasevrq Anhznaa

Antwort von Karl Schiewerling
CDU

(...) Der Ruf nach einer Erhöhung der Spitzensteuersätze klingt immer sehr populär, zu bedenken ist aber, dass der betreffende Personenkreis schon jetzt mit einem hohen Steuersatz belegt ist. Eine weitere Anhebung wird zu einer Kapitalflucht ins Ausland führen, was schließlich zu einer Minderung der Steuereinnahmen führt. (...)

# Wirtschaft 11Feb2009

Ich würde gerne wissen, wie Sie zur Umsatzbeteiligung von Arbeitnehmern an/bei ihren Unternehmen stehen?

Ich will versuchen, kurz...

Von: Neghe Onxnri

Antwort von Karl Schiewerling
CDU

(...) Allerdings erscheint mir das Modell der Umsatzbeteiligung der falsche Ansatz. Der Grund hierfür ist, dass der Umsatz kein Indikator für einen erfolgreichen Wirtschaftszeitraum ist. (...)

Sehr geehrter Herr MdB Schiewerling,

gestatten Sie mir bitte wenige Fragen an Sie - in Ihrer Funktion als Mitglied des Petitionsausschusses...

Von: Zvpunry Csrvssre

Antwort von Karl Schiewerling
CDU

(...) Stellungnahmen der Bundesregierung, die der Petitionsausschuss zu einzelnen Petitionen angefordert hat, sind als Teil des parlamentarischen Vorgangs anzusehen. Demnach können Auskünfte über parlamentarische Vorgänge von Seiten des Bundestages verweigert werden. (...)

Ihre Antwort vom 27.11.2008 betreffend GEN Saatgut

Sehr geehrter Herr Schiewerling,

ich habe grade ein Antwortschreiben von Frau Dr...

Von: Znvxr Xeütre

Antwort von Karl Schiewerling
CDU

(...) Auch wenn man dem Anbau von gentechnisch verändertem Mais kritisch gegenübersteht, muss man auch die Interessen der Unternehmen im Blick behalten, die sich im Rahmen geltender Gesetze bewegt haben. Auch die Unternehmen können vom Staat verlangen, dass ihr Eigentum geschützt wird - in diesem Falle durch einen privaten Sicherheitsdienst. (...)

%
34 von insgesamt
35 Fragen beantwortet
49 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bundestagswahlrecht

03.07.2009
Dagegen gestimmt

AWACS-Einsatz in Afghanistan

02.07.2009
Dafür gestimmt

Patientenverfügung (Stünker-Antrag)

18.06.2009
Dagegen gestimmt

Internetsperren

18.06.2009
Dafür gestimmt

Schuldenbremse

29.05.2009
Dafür gestimmt

Verlängerung Kosovo-Einsatz

28.05.2009
Dafür gestimmt

Pages