Karl Nolle
SPD
Profil öffnen

Frage von wbpura cbuyvax an Karl Nolle bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

# Demokratie und Bürgerrechte 03. Dez. 2013 - 22:47

Welche Legitimation hat ein Mensch, der sich erst 1987 einer der in der DDR bestehenden Parteien anschloss, im gleichen Zeitraum Mitarbeiter einer Kreisverwaltung und im Mai 1989 sogar Stellvetreter des dortigen Vorsitzenden des Rates des Kreises wurde, unbeschadet seiner eigenen Auffassungen zum Ministerpräsidenten eines Bundeslandes zu avancieren?
Ich selbst habe meine Tätigkeit - ebenfalls (Diplomingenieur seit 1969) Angehöriger einer Blockpartei (seit 1966) - als Mitglied des Rates für Örtliche Versorgungswirtschaft in einem sächsischen Landkreis 1984 aus Gründen der Unvereinbarkeit zwischen Realität und Anspruch aufgegeben, ohne dies als Grund für die erfolgte Wiederkandidatur nennen zu können.
Die sieben Jahre meiner Tätigkeit in einem zugegebenermaßen gern von der führenden Partei an die weiteren Organisationen abgebenen Ratsbereiche waren gewiss aufreibender als die eines Stellvertreters für Handel und Versorgung mit im wesentlichen zwei maßgeblichen Partnern innerhalb von etwa 16 Monaten. Die Vielzahl unterschiedlicher Handwerksbetriebe und kommunaler Einrichtungen setzten mich vor die Entscheidung, entweder der Korruption um das wenige Verteilbare nachzugeben oder gesundheitlich gravierende Einschnitte hinzunehmen. Der Ausweg war die Aufgabe der Tätigkeit ohne sichere berufliche Zukunft.
Heute bin ich (Jahrgang 42) mit den persönlichen Umständen und den des umgebenden Bereiches im Einklang, als freier Mitarbeiter einer Regionalzeitung tätig und nach wie vor mit den großen Bedingungen in der dritten Diktatur des Jahrhunderts in Deutschland nicht im Reinen. Aber der Diktatur des Geldes vermögen die ´Politiker´ nichts entgegenzusetzen.
Als kritischer Person wird es Ihnen, so sie wollen, nicht schwerfallen, mir eine Antwort zukommen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen
Jochen Pohlink

Von: wbpura cbuyvax

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.