Karlheinz Grabmann

| Kandidat Hessen
Frage stellen
Jahrgang
1948
Wohnort
Heddernheim
Berufliche Qualifikation
Reisekaufmann
Ausgeübte Tätigkeit
Rentner
Wahlkreis

Wahlkreis 35: Frankfurt am Main II

Liste
Landesliste, Platz 27
Parlament
Hessen

Hessen

In Hessen soll es mehr Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen geben.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Umfrageergebnisse aus den vergangenen Jahren haben durchgängig eine hohe Akzeptanz der Videoüberwachung in der Bevölkerung belegt. Aufgrund der positiven Erfahrungen mit der Videoüberwachung in Hessen erscheint es sinnvoll, Videoüberwachungsanlagen an weiteren Standorten zu errichten.Bürgerwille OK!
Kinder sollen grundsätzlich an einer gemeinsamen Schule unterrichtet werden.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Soweit möglich sollen auch junge Menschen mit Behinderungen eine Regelschule besuchen.
Strafverfolgungsbehörden sollen Onlinedurchsuchungen durchführen und das Nutzungsverhalten von Privatpersonen im Internet überwachen dürfen ("Staatstrojaner").
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Die Überwachung soll nur dann eingesetzt werden, wenn drohende Taten sich gegen existenzielle Einrichtungen wie beispielsweise Krankenhäuser, Wasserversorgung oder Kraftwerke richten. Nur für die Polizei, keine andere Behörde!!!
Am Bau der Stromtrasse Suedlink soll auch gegen den Widerstand der Bevölkerung festgehalten werden.
Position von Karlheinz Grabmann: Lehne ab
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Mit der Einführung eines verpflichtenden Lobbyregisters soll Transparenz darüber hergestellt werden, welche Interessenvertretung in wessen Auftrag und mit welchem Budget auf die Gesetzgebung oder andere politische Entscheidungen einwirkt oder einzuwirken versucht.
Asylsuchende sollen eher Sach- statt Geldleistungen bekommen.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Die Bevölkerung möchte nicht schlechter gestellt sein als Asylsuchende und wünscht mehr Sachleistungen dies konnte ich aus meinen persönlichen Gesprächen entnehmen!.
Alle hessischen Schulen sollen die Betreuung ihrer Schülerinnen und Schüler bis in den späten Nachmittag gewährleisten können.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Der Vorteil der Betreuung in der Schule liegt darin, dass die Kinder nicht den Ort wechseln müssen. Oder ein Hortplatz außerhalb der Schule. Wichtig, dass die Kinder den Hort sicher und zügig erreichen können. Am besten ist es, wenn sie gemeinsam gehen, oder abgeholt werden.Mehr Ganztagsschulen!
Menschen mit geringem Einkommen sollen weniger für kulturelle Einrichtungen zahlen.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Auch Menschen mit geringem Einkommen haben ein Recht auf Kunst und Kultur.
Die Infrastruktur für Radfahrerinnen und Radfahrer in hessischen Innenstädten soll verbessert werden.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Wir brauchen in Frankfurt ein Gesamtkonzept das die Nutzung mit dem Rad sicher macht (Familie mit Kinder). auch für andere Verkehrsteilnehmer Pkw/LKW/Bus z.B. beim Abbiegen, Parken...
Das derzeitige Nachtflugverbot von 23 Uhr bis 5 Uhr am Flughafen Frankfurt soll beibehalten werden.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Unter strenger Einhaltung der Lärmschutzbedingungen. Der Dialog mit den Lärmschutzgegner sollte gepflegt werden. Keine Entscheidungen von Lobbyisten zulassen
Die Landesregierung soll den Bau von Sozialwohnungen vorantreiben.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Eine soziale Infrastruktur muss gegeben sein! Klimawandel/Klimaatlas von Frankfurt bzw.Naturschutzgebiete, Naherholungsgebiete, Wasserschutzgebiete, Ausgleichsfläche, Frischluftschneisen müssen erhalten bleiben. Daher lehne ich das Neubaugebiet an der A5 ab, gleiches gilt für den Pfingstberg.
Die Mietpreisbremse soll verschärft werden.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Die Kita-Betreuung soll ab Geburt grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Gleiche Chancen für alle Kinder. Das hess. Kinderförderungsgesetz mit verbindlichen Qualitätsstandards muss ausgebaut werden, das einheitliche Standards in der Kinderbetreuung definiert und so jedem Kind Chancengleichheit garantiert.
In Hessen soll es mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sind.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
So sieht es derzeit die Bundesrepublik Auswärtiges Amt. Bei Veränderung muss sofort reagiert werden.
Menschen mit sehr hohem Einkommen zahlen derzeit ausreichend Steuern.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Die Superreichen wurden durch die Steuerreform vor mittlerweile zwölf Jahren überproportional stark entlastet. Sie treten im Schnitt 34 Prozent ihres Einkommens an den Fiskus ab. Vor der Reform waren es noch 48 Prozent und das sollten Sie auch wieder entrichten!
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Aus Arbeitnehmersicht stellt ein befristeter Vertrag ein erhebliches Maß an Unsicherheit bereit, wissen sie doch nicht, ob er verlängert wird, oder eine erneute Jobsuche droht. Deshalb präferiere ich eher zu einer Daueranstellung.Planungssicherheit fehlt, oft auch bei jungen Lehrern!
Es sollen verstärkt Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Aber keine Leiharbeiter! Das Berufsfeld muss attraktiver in jeder Hinsicht gestaltet werden. Die Bedingungen sind derzeit einfach nur schlecht!
Dieselfahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß sollen nicht mehr in den Innenstädten fahren dürfen.
Position von Karlheinz Grabmann: Lehne ab
Es gibt für viele Bürger keine alternative Lösung. Auch nicht für die Landwirtschaft (Traktor). Den Bürger*innen darf nicht die Rechnung für das Verschulden der Automobilindustrie serviert werden. Eine generelle Abschaffung des Dieselmotors ist undenkbar.Weder ökologisch noch ökonomisch sinnvoll.

Die politischen Ziele von Karlheinz Grabmann

Für Sie in den Hessischen Landtag! Politisch allgemein interessiert und auch immer zur Wahl gegangen. Das Stadtleben und die Entwicklung meiner Heimatstadt waren mir immer wichtig. In der Politik aktiv zu werden, ist erst in den letzten beiden Jahren gereift, weil mir bewusst wurde, das unserer Gesundheitssystem krank ist und die Menschen krank macht. Jeder Mensch hat das Recht gesund zu leben und dafür setze ich mich ein. Hier ist Veränderung notwendig, da alternative Heilmethoden bisher nicht der Schulmedizin gleichgestellt sind. Mein Motto: Ich möchte gesund alt werden! Mein Zitat: meine Entscheidungen des guten Bauchgefühls- zerstören meine schlechten Gedanken. Mein Tag: Lachen ist die beste Medizin. Warum die Erststimme für Karlheinz Grabmann ? Sinn und Zweck: Karlheinz Grabmann begreift Politik nicht als Selbstzweck. Nicht die Menschen sind für die Politik, sondern umgekehrt die Politik für die Menschen. Das soll sich in seinem Wirken hier widerspiegeln. Haltung und Werte: Karlheinz Grabmann versteht sich als Teil der Gesellschaft und übernimmt Verantwortung für das eigene Tun. Deshalb bezieht Karlheinz Grabmann Stellung, zeigt Haltung und vermittelt Werte. Lernen und Wachsen: Karlheinz Grabmann vermittelt seinen Lesern und Zuhörer ein Gespür für den Geist seines Wirkens. Karlheinz Grabmann ist ein täglich lernender Mensch. Das bedeutet, offen zu bleiben für alle Veränderungen um uns herum. Ich stehe für Ihre Erststimme: Ein Frankfurter vertritt Frankfurter Ansichten im Hessischen Landtag. Ihr Kandidat Karlheinz Grabmann 70 Jahre jung, im „Unruhestand“ Familienmensch Botschafter Visionär Eintracht-Fan Mitglied im Ortsbeirat 8 FIT für diese Herausforderung und neue Lebenserfahrungen.

Über Karlheinz Grabmann

Meine Wurzeln Frankfurt ist für mich schon immer lebenswert gewesen und ich bin mit der Stadt verbunden. Mein Werdegang In Frankfurt-Ginnheim bin ich am 28.01.1948 geboren. Aufgewachsen am Dornbusch. Seit mehr als 40Jahren lebe ich mit meiner Frau, die aus Bonames stammt in Heddernheim/Nordweststadt. Drei Stadtteile kenne ich ebenfalls durch meine Verwandschaft gut: Bonames, Praunheim und Niedereschbach. Mein Vater, mein Opa haben mir immer von dem schönen Frankfurt erzählt, wie es früher war. Die Großeltern lebten in der Innenstadt „Eschenheimer Tor“. Die Geschichte, die Sehenswürdigkeiten, das Leben haben sie mir gezeigt. Ob Lohrberg oder Dom, eigentlich ALLES. Die Kleinmarkthalle, Schwimmen/Eislauf auf dem Main, Rivalität FSV/Eintracht/Kickers, aber auch vom Krieg und seinen Folgen. Fußball habe ich beim BSC Frankfurt gespielt. Der Start ins Berufsleben war am 01.04.1964 als erster Lehrling beim Deutschen Reisebüro Direktion. Hier machte ich die Ausbildung zum Reisebürokaufmann. Grundwehrdienst Kampfeinheit Kanonenjagdpanzer – als Kommandant. Weiterbildung zum Praktischen Betriebswirt, Ausbildereignungsprüfung. Das Toursimus-Berufsleben hat mir die Möglichkeit des Kontaktes zu Menschen in der ganzen Welt gegeben. Vertrieb – den Reisebüros zu dienen war für mich meine Berufung. Ich habe die Entwicklung des Tourismus in der Welt und seinen Menschen die letzten 50 Jahre erleben dürfen. Die unterschiedlichsten Lebensweisen und Kulturen erlebt und gesehen. Frankfurt ist das Tor zur Welt und hier leben schon über 170 Nationalitäten. Multi-Kulti pur. Einwanderung, Flüchtlinge kennt Frankfurt. Die Vielfalt der Menschen zu Lieben habe ich gelernt und mich dafür geöffnet. Engagement habe ich in allen Lebensphasen in unterschiedlichster Form aktiv ausgeübt und durchlebt. Klassensprecher, Fußball-Kapitän, Jugendvertreter, Betriebsrat, Sprecher Mannschafts-Dienstgrade, Elternbeirat, Mitglied Prüfungsausschuß IHK Frankfurt, Vorstandmitglied Förderverein Schule, Karnevalsverein, FREIE WÄHLER FRANKFURT, EU – Projekt „Alt macht Schule“ Mitglied Ortsbeirat 8

Alle Fragen in der Übersicht
# Integration 22Okt.2018

Wie stehen Sie zur Fluechtlingspolitik von Angela Merkel? (...)

Von: Ertbe Arhznaa

Antwort von Karlheinz Grabmann
FREIE WÄHLER

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Frauen 21Okt.2018

(...) Wie stehen Sie und die FW zu diesem Thema und zu Gruppierungen, wie die o.g. Lebenshelfer? (...)

Von: Avxbyn Xehpx

Antwort von Karlheinz Grabmann
FREIE WÄHLER

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Was ist Ihre Meinung zum Bildungssystem und was ist die Idee der FW dafür?

Von: Avxbyn Xehpx

Antwort von Karlheinz Grabmann
FREIE WÄHLER

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Soziales 18Okt.2018

(...) Heute würde die Finanzierung der Krankenversicherungsbeiträge verabschiedet. (...)

Von: Pynhqvn-Puevfgvnar Oyügutra

Antwort von Karlheinz Grabmann
FREIE WÄHLER

(...) Der Gesundheitsausschuss hat unsere beiden Vorschläge angenommen und dem Bundestag die Zustimmung empfohlen. Diese erfolgte heute Nachmittag. (...)

Welche Konsequenzen ziehen Sie, Herr Grabmann, für Ihren Wahlkreis aus der Bayernwahl?

Von: Hfpuv Yrhpug

Antwort von Karlheinz Grabmann
FREIE WÄHLER

(...) Politik braucht eine bessere Kommunikation zum Bürger*innen und das ist mein persönliches Ziel. Ich wünsche mir das Mitmachen – Mitreden – Mitwirken – Mitgestalten und Mitentscheiden der Menschen in Frankfurt am Main, vor allem in meinem Wahlkreis 35 Frankfurt II. (...)

# Familie 12Okt.2018

was wird unternommen, um in Zukunft keine 2 Klassenmedizin mehr zu haben? um eine schnellere und bessere Versorgung der Patienten zu haben ( schnellere Arzttermine ) und was wird in Zukunft in puncto Primärprävention getan ? (...)

Von: Tregenhq Jrvff

Antwort von Karlheinz Grabmann
FREIE WÄHLER

(...) Trotz gestiegener Kosten darf es keine 2. Klassenmedizin geben und es muss eine schnellere Patientenversorgung sichergestellt werden. Die Gesetze müssten eingehalten werden. (...)

# Frauen 5Okt.2018

(...) nach der in Deutschland gültigen Beratungsregelung sind Frauen, die einen Schwangerschaftsabbruch erwägen, verpflichtet sich in einer anerkannten Beratungsstelle beraten zu lassen. Das Schwangerschaftskonfliktgesetz definiert diese Beratung und schreibt zum Schutz des ungeborenen Lebens eine unverzügliche, ergebnisoffene, professionelle Beratung vor, die in jedem Fall vertraulich und auf Wunsch auch anonym zu erfolgen hat. (...)

Von: Oüaqavf Senaxsheg süe Senhraerpugr Oevtvggr Bgg

Antwort von Karlheinz Grabmann
FREIE WÄHLER

(...) Ich bin für eine Schutzzone, damit das Persönlichkeitsrecht der Schwangeren gesichert ist. Das Versammlungsrecht kann gerne wahrgenommen werden an anderer Stelle. (...)

Welche Möglichkeiten möchten Sie in die Wege leiten, um eine unkomplizierte öffentliche Kommunikation für die Bürger Ihres Wahlkreises untereinander zu beleben und so zu einem basis-demokratischen Miteinander aller beitragen, das Interesse an einem gesunden Gemeinwesen wecken und zu einem dafür erforderlichen, begeisternden Anstieg der Wahlbeteiligung in Ihrem Wahlkreis beitragen?

Von: Hfpuv Yrhpug

Antwort von Karlheinz Grabmann
FREIE WÄHLER

(...) Perfekte Kommunikation zwischen Bürger, Wähler und Kandidat im Wahlkreis Frankfurt Main. (...)

(...) diesel-Chaos und kein Ende. Auch der Koaltitions-Ausschuss (...)

Von: Crgre Qbovbf

Antwort von Karlheinz Grabmann
FREIE WÄHLER

(...) Es handelt sich um einen Betrug am Dieselkunden. Daher vertrete ich die Meinung, dass die Umrüstung zu Lasten der Hersteller gehen muss. Die Automobilindustrie/Lobby hat bisher immer große Zugeständnisse gemacht bekommen von der Politik, vor allem wenn Sie mit Arbeitsplatzverlusten gedroht hat. (...)

(...)

Von: Xney-Wbfrs Eüuy

Antwort von Karlheinz Grabmann
FREIE WÄHLER

(...) Eine Modernisierung und einen kundenfreudlichen sowie barrierefreien Ausbau der Bahnhöfe in den Kommunen halte ich neben einer Verbesserung des Angebotes an Zug- und Busverkehr für eine essentielle Maßnahme, gewährleistet dies doch einen wichtigen Beitrag zu einer umweltfreundlichen Mobilität und erhöht zugleich die Lebensqualität der Bürger*innen sowie die Bedeutung des Wirtschaftsstandorts Hessen. Auch eine perspektivisch schrittweise Einführung eines gebührenbefreiten ÖPNV ist zu überlegen. (...)

# Arbeit 1Okt.2018

(...)

Von: Funezva Rqr

Antwort von Karlheinz Grabmann
FREIE WÄHLER

(...) Ich bin für ein bedingungsloses Grundeinkommen, um den Menschen ein Leben in Würde zu garantieren. Unser jetziges System hat versagt und muss beendet werden. Es entsteht immer mehr Flickwerk. (...)

(...) Betrachten Sie diese weiterhin als priviligierten Partner zum Thema Religionsunterricht an hessischen Schulen und der Islamkonferenz ?

Von: Vqn Zrlre

Antwort von Karlheinz Grabmann
FREIE WÄHLER

(...) https://www.tagesschau.de/inland/ditib-137.html Ich bin für konsequentes Vorgehen gegen Gefährder, egal aus welcher Hinsicht. Ich halte Religionsunterricht nicht mehr für zeitgemäß, da es auch an Lehrkräften fehlt. (...)

%
29 von insgesamt
32 Fragen beantwortet
1 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.