Karlheinz Grabmann

| Kandidat Bundestag
Frage stellen
Jahrgang
1948
Wohnort
Frankfurt Main -Heddernheim
Berufliche Qualifikation
Reisekaufmann
Ausgeübte Tätigkeit
Rentner
Wahlkreis

Wahlkreis 183: Frankfurt am Main II

Wahlkreisergebnis: 0,6 %

Liste
Landesliste Hessen, Platz 26
Parlament
Bundestag

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Position von Karlheinz Grabmann: Neutral
Ein grundsätzliches Verbot ist nicht sinnvoll, da der Zulieferverkehr des Handels mit Dieselfahrzeugen / LKW's erfolgt. Hier wäre eine Unterbrechung des Nachschubes die Folge. Es müssen sinnvolle Regelungen geschaffen werden und höhere Strafen für "Betrug" bei den Abgaswerten.
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Position von Karlheinz Grabmann: Neutral
Ist die Anzahl der aufgenommenen Kriegsflüchtlinge ein Sicherheitsindikator? Ist vielmehr nicht das Verhalten der Personen ein Risikofaktor? Wäre hier nicht eine konsequente Ausweisung integrationsunwilliger Flüchtlinge zielführender?
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Die Industrielaisierung der Tierhaltung hat über viele Jahre hinweg nicht zu besseren Verbrauchermodalitäten geführt. Hier ist eine Rückbesinnung zur art- und tiergerechteren Viehzucht vielleicht der gesündere Weg.
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Fünfzig Prozent des letzten Einkommens sind ein absolutes Minimum. Zusätzliche finanzielle Absicherung darf dabei nicht bestraft werden. Rücklagen für Renten dürfen nicht angetastet werden. Noch besser wäre ein Grundeinkommen für ALLE!
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Wenn gleichzeitig die staatliche Daseinsfürsorge wieder eingeführt wird, die den Mietpreis entgegengesetzt regulieren kann. Kein öffentlich geförderter und bezahlbarer Wohnraum, bedeutet umgekehrt kein freien Markt.
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Transparenz bei der Bürgervertretung sollte das Zauberwort sein. Keine Lobbyvertretung
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Position von Karlheinz Grabmann: Lehne ab
Hier ist immer noch nicht erkennbar, wo der Nutzen für den Verbraucher liegt. Ähnlich der Massentierhaltung ist die manipulative Landwirtschaft der Gewinnoptimierung verschrieben.
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Position von Karlheinz Grabmann: Neutral
Hier sehe ich keinen Nutzen in der Regelung. Zum einen kann eine solche Regelung nicht kontrolliert werden, zum anderen hätte ein Zuwiderhandeln die gleiche Inkonsequenz wie beispielsweise das Handyverbot beim Autofahren. Wieder eine Regelung ohne Konsequenz.
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Position von Karlheinz Grabmann: Neutral
Als letztes Mittel des Bürgerwillens durchaus vorstellbar. Doch wie sieht die Bürgerkenntnis bei komplexen Themen aus? Wie verkommt ein komplexes Thema durch populistische und mediale Aufbereitung des Themas? Pressefreiheit?
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Position von Karlheinz Grabmann: Neutral
Bevor man diesen Schritt geht, sollte man die Effizienz vorhandener System auf ein Optimum ausbauen. Behörden kommunizieren nicht miteinander; gewonnene Ermittlungsergebnisse werden nichtländerübergreifend ausgetauscht; Datensystem sind nicht kompatibel. Hier gibt es schon genug Baustellen und Mänge
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Position von Karlheinz Grabmann: Lehne ab
Staatlich gefördert werden müssen Alternativenergien. Kohle und Erdöl sind endlich. Alternativen müssen gefunden werden.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Eine weitere Form der Unterstützung für Familien. Der Nachwuchs ist die Zukunft des Staates.Meine Empfehlung für Eltern: Kinderzeit bis zum 3. Lebensjahr nutzen, politisch nach dem Beispiel von Schweden. Vater und Mutterzeit kann getauscht werden.
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Waffen zur Friedenssicherung? Das hat in der Vergangenheit nicht sehr gut funktioniert und eher zur Destabilisierung von Regionen beigetragen. UN-Friedensmissionen wären hier vermutlich die bessere Alternative. Am besten gar keine Waffen, dann hätte jede Volkswirtschaft viel mehr Budget.
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Position von Karlheinz Grabmann: Neutral
Welches Land ist sicher? Wo liegen die Parameter, wann ein Land sicher ist? So lange sich zivile humanitäre Organisationen in einem Land niederlassen, kann es auch nicht als grundsätzlich Unsicher gelten. Hier muss eine transparente Matrix geschaffen werden, wann ein Land als sicher gilt.
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Position von Karlheinz Grabmann: Neutral
Dieses Finanzierungsmodell hat in der Vergangenheit niemandem geschadet. Warum also abschaffen? Diskutieren müsste man die steuerliche Gleichbehandlung religiöser Vereinigungen. Wenn ich keine Kirchensteuer zahle, habe ich hörere Lohnsteuer!
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Position von Karlheinz Grabmann: Neutral
Die Zukunft der EU muss grundsätzlich neu gedacht werden. Diese Ländervielfalt und die unterschiedlichen Kulturen und Sprachen verlangen Abstriche. Hinzu kommt ein finanzielles Ungleichgewicht der Partner. Europa ist wichtig für die Wirtschaft und den Frieden. Die EU hat zu viel Macht!
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Position von Karlheinz Grabmann: Neutral
Mehrwertsteuer auf Grundsicherung bei 7%, erhöhter Steuersatz wie bisher bei 19% und einen Feudalsteuersatz von 30% auf Güter über 250.000 EURO. 53% halte ich für übertrieben Rekordhoch 2017: Von einem Euro nach Steuern/Abgaben bleiben 46,1 Cent. Das ist zu wenig! Einfach ungerecht!
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Karlheinz Grabmann: Neutral
Diese Regelung wäre als Ausgleich zum Minijob eine Alternative. Wichtiger wäre die Steuerklassen auf weitere Beschäftigungen zu vereinheitlichen. Steuerklasse 6 sind für den Arbeitnehmer nicht zumutbar. Minijobs entziehen den Sozialvers langfristig Kapital. Sinn für fairen Lohn schaffen.
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Entkrimminalisierung von fast 7 Millionen Menschen in Deutschland. Hanf ist einer der ältesten Heilpflanzen. Polizei und Justiz würden entlastet und es gäbe eine große Kostenersparnis. Zusätzliche Steuereinnahmen auf die Hanfprodukte. Naturprodukt als alternative Heilmethode.
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Position von Karlheinz Grabmann: Neutral
Die Frage ist, wie weit weitet man diese Arbeitszeit aus? Im Gegenzug muss gewährleistet sein, dass der, der sich dem Solidaritätssystem entzieht nicht durch die Mehrarbeit anderer finanziert wird. Alternative ist derzeit die Privatabsicherung? Ich bin für Grundeinkommen.Arbeiten so lange man will!
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Profitiert der Bürger von solchen Spenden? Und wenn ja, wie? Die Politik sollte sich als Neutral zwischen Bürger und Wirtschaft verstehen. Somit auch unabhängig in ihrer Wertefindung.
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Position von Karlheinz Grabmann: Stimme zu
Wem sollte ein Freihandelsabkommen nutzen? Und warum soll ausgerechnet hier die Öffentlichkeit ausgeschlossen werden? Hier ist ein handeln zu Gunsten des Verbrauchers für mich nicht erkennbar. Somit die Ablehnung der bisherigen Praktiken.

Die politischen Ziele von Karlheinz Grabmann

Ich möchte 100% die Bürger in meinem Wahlkreis 183 Frankfurt II vertreten. Nach der Wahl schaffe ich eine Plattform "BürgerVerbindung" die die Kommunikation zwischen den Bürgern und mir herstellt. Der Bürger ist die Stimme der Zukunft. Sei nicht passiv, sei die Veränderung. Die Bürger wollen die Zuschauerrolle verlassen und das ist gut so. Durch repräsentative Meinungsbilder online und offline aus meinem Wahlkreis, kann ich die Anforderungen in den Bundestag tragen. Die Arbeit ist aus der Opposition heraus und dient als Kontrolle der Regierung und zur Darstellung von Lösungen für die Regierung.

Über Karlheinz Grabmann

Meine Wurzeln 

Frankfurt ist für mich schon immer lebenswert gewesen und ich bin mit der Stadt verbunden.

Mein Werdegang

In Frankfurt-Ginnheim bin ich am 28.01.1948 geboren. Aufgewachsen am Dornbusch. Seit mehr als 39 Jahren lebe ich mit meiner Frau, die aus Bonames stammt in Heddernheim. Zwei Stadtteile kenne ich ebenfalls durch meine Verwandschaft gut: Bonames und Niedereschbach. Mein Vater, mein Opa haben mir immer von dem schönen Frankfurt erzählt, wie es früher war. Die Großeltern lebten in der Innenstadt „Eschenheimer Tor“. Die Geschichte, die Sehenswürdigkeiten, das Leben haben sie mir gezeigt.
Ob Lohrberg oder Dom, eigentlich ALLES. Die Kleinmarkthalle, Schwimmen/Eislauf auf dem Main, Rivalität FSV/Eintracht/Kickers, aber auch vom Krieg und seinen Folgen. Fußball habe ich beim BSC  Frankfurt gespielt. Der Start ins Berufsleben war am 01.04.1964 als erster Lehrling beim Deutschen Reisebüro Direktion. Hier machte ich die Ausbildung zum Reisebürokaufmann. Grundwehrdienst Kampfeinheit Kanonenjagdpanzer – als Kommandant. Weiterbildung zum Praktischen Betriebswirt, Ausbildereignungsprüfung.

Das Toursimus-Berufsleben hat mir die Möglichkeit des Kontaktes zu Menschen in der ganzen Welt gegeben. Vertrieb – den Reisebüros zu dienen war für mich meine Berufung. Ich habe die Entwicklung des Tourismus in der Welt und seinen Menschen die letzten 50 Jahre erleben dürfen. Die unterschiedlichsten Lebensweisen und Kulturen erlebt und gesehen.

Frankfurt ist das Tor zur Welt und hier leben schon über 170 Nationalitäten. Multi-Kulti pur. Einwanderung, Flüchtlinge kennt Frankfurt. Die Vielfalt der Menschen zu Lieben habe ich gelernt und mich dafür geöffnet.

Engagement habe ich in allen Lebensphasen in unterschiedlichster Form aktiv ausgeübt und durchlebt. Klassensprecher, Fußball-Kapitän, Jugendvertreter, Betriebsrat, Sprecher Mannschafts-Dienstgrade, Elternbeirat, Mitglied Prüfungsausschuß IHK Frankfurt,  Vorstandmitglied Förderverein Schule, Karnevalsverein, FREIE WÄHLER FRANKFURT, EU – Projekt „Alt macht Schule“ Mitglied Ortsbeirat 8

Politisch allgemein interessiert und auch immer zur Wahl gegangen. Das Stadtleben und die Entwicklung meiner Heimatstadt waren mir immer wichtig. In der Politik aktiv zu werden, ist erst in den letzten beiden Jahren gereift, weil mir bewusst wurde, das unserer Gesundheitssystem krank ist und die Menschen krank macht.

Jeder Mensch hat das Recht gesund zu leben und dafür setze ich mich ein. Hier ist Veränderung notwendig, da alternative Heilmethoden bisher nicht der Schulmedizin gleichgestellt sind.

Mein Motto:  Ich möchte gesund alt werden!

Mein Zitat: meine Entscheidungen des guten Bauchgefühls- zerstören meine schlechten Gedanken.

Mein Tag: Lachen ist die beste Medizin.

Warum die Erststimme für Karlheinz Grabmann ?

Sinn und Zweck:

Karlheinz Grabmann begreift Politik nicht als Selbstzweck. Nicht die Menschen sind für die Politik, sondern umgekehrt die Politik für die Menschen. Das soll sich in seinem Wirken hier widerspiegeln.

Haltung und Werte:

Karlheinz Grabmann versteht sich als Teil der Gesellschaft und übernimmt Verantwortung für das eigene Tun. Deshalb bezieht Karlheinz Grabmann Stellung, zeigt Haltung und vermittelt Werte.

Lernen und Wachsen:

Karlheinz Grabmann vermittelt seinen Lesern und Zuhörer ein Gespür für den Geist seines Wirkens. Karlheinz Grabmann ist ein täglich lernender Mensch. Das bedeutet, offen zu bleiben für alle Veränderungen um uns herum.

Ich stehe für Ihre Erststimme:

Ein Frankfurter vertritt Frankfurter Ansichten im Bundestag.

Ihr Kandidat Karlheinz Grabmann

69 Jahre jung, im „Unruhestand“

Einzelunternehmer

Familienmensch

Botschafter

Visionär

Eintracht-Fan

Mitglied im Ortsbeirat 8

FIT für diese Herausforderung und neue Lebenserfahrungen.

Alle Fragen in der Übersicht

Welche Themen sind wichtig für Sie betreff unserer inneren Sicherheit? Sind Polizei und Sicherheitskräfte gegenüber Randalierern und radikalen Kräften mit den nötigen Mitteln und Maßnahmen ausgerüstet? (...)

Von: Unaf-Znegva Gnatr

Antwort von Karlheinz Grabmann
FREIE WÄHLER

(...) Zunächst gilt es die Ausführungsorgane handlungsfähig zu machen. Die Polizei und Justiz muss verstärkt werden und noch besser ausgerüstet werden.

%
1 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
1 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.