Karin Strenz

| Abgeordnete Bundestag 2009-2013
Jahrgang
1967
Wohnort
Sehlsdorf
Berufliche Qualifikation
Sonderschullehrerin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Liste
Landesliste Mecklenburg-Vorpommern, Platz 5
Parlament
Bundestag 2009-2013
Wahlkreisergebnis
33,7 %
Wahlkreis
Wismar - Nordwestmecklenburg - Parchim

Über Karin Strenz

<p>Geboren am 14. Oktober 1967; Evangelisch-Lutherisch;
verheiratet.</p>
<p>Geboren im mecklenburgischen Lübz; evangelisch;
verheiratet.</p>
<p>Besuch der Polytechnischen Oberschule Lübz; Studium am Institut
für Lehrerbildung in Rostock; Studium an der Pädagogischen
Hochschule in Magdeburg; Abschluss als Diplom-Lehrerin für
Sonderschulen; Lehrerin an der Sonderschule in Wanzleben bei
Magdeburg; Zusatzstudium der Erziehungswissenschaften an der
Goethe-Universität Frankfurt/Main; 1992 bis 2002 Angestellte einer
Import- und Großhandelsfirma in Frankfurt/Main.</p>
<p>Seit 1999 Mitglied des Kreistages zu Parchim; seit 2001
Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion Parchim; seit 2001
Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Parchim; 1999 bis 2005 Mitglied
des CDU-Landesvorstandes; 2001 bis 2005 Stellvertretende
CDU-Landesvorsitzende; 2006 bis 2008 Aufsichtsratsvorsitzende des
Flughafens Parchim; seit 2002 Mitglied des Landtages von
Mecklenburg-Vorpommern; Ausschüsse: Wirtschaft, Arbeit, Bau und
Landesentwicklung, Petitionsausschuss; 2002 bis 2006
arbeitsmarktpolische Sprecherin der CDU-Fraktion; seit November
2007 verantwortlich für das Sorgentelefon der CDU-Fraktion.</p>
<p>U.a.; Logistikinitative Mecklenburg-Vorpommern;
Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA);
Regionalmarketingverein Mecklenburg-Schwerin.</p>

# Arbeit 1Okt2013

Sehr geehrte Frau Strenz,

Wir müssen für die Schule etwas über unbekannte Berufe herausfinden.

Daher meine Frage an sie : Wie wird...

Von: Fritz Meyer

Antwort von Karin Strenz (CDU)

(...) Als ehemalige Lehrerin interessiert mich natürlich, an welcher Schule und in welchem Fach bzw. Projekt Sie sich mit unbekannten Berufen beschäftigen. (...)

# Arbeit 31Jul2013

Sehr geehrte Frau Strenz,mich würde Ihre Haltung zur Arbeitslosigkeit von älteren Arbeitnehmern interessieren .Bislang kann ich nicht registrieren...

Von: Hans-Dieter Sasse

Antwort von Karin Strenz (CDU)

(...) Wir versuchen als CDU für den Arbeitsmarkt in Deutschland im Dialog mit Unternehmen und Gewerkschaft die richtigen Rahmenbedingungen zu setzen. Für mehr Arbeitsplätze. Auch das ist nicht immer einfach und die Auswirkungen sind von Region zu Region unterschiedlich. (...)

Sehr geehrte Frau Strenz!

Mit zunehmender Dauer der Regierungszeit unserer jetzigen Bundesregierung (CDU/CSU FDP) nehme ich einen...

Von: Mirko Timm

Antwort von Karin Strenz (CDU)

(...) für die christlich-liberale Regierung ist der Zustand der Straßen und weiterer Infrastrukturprojekte sehr wichtig. Im Haushalt des Bundes wurden die Mittel für dieses Ressort nochmals angehoben, um alle Vorhaben im Bundesverkehrswegeplan zu realisieren. (...)

# Soziales 29Apr2013

Meine Frage:Warum wollen Sie die Wasserversorgung der Bürger privatisieren?

Meine Sorge: die Wasserpreise werden wie die Strompreise...

Von: Ursula Kamphausen

Antwort von Karin Strenz (CDU)

(...) Wir vertreten nicht die Interessen von Konzernen. Privatisierungsvorschläge auf europäischer Ebene führen nicht automatisch dazu, dass die Wasserversorgung in Deutschland nicht mehr in kommunaler Hand liegt. Städte und Stadtwerke verhandeln weiterhin über die bestmöglichen Vertragsbedingungen, um dem Bürger gesundes und gleichzeitig bezahlbares Wasser zu liefern. (...)

# Finanzen 25Apr2013

Sehr geehrte Frau Strenz!

Vielen...

Von: Mirko Timm

Antwort von Karin Strenz (CDU)

(...) wir haben in Deutschland ein Einlagensicherungsgesetz. Sollte unser Staat für andere Staaten finanziell einspringen müssen, so würden wir sicher wie in anderen Politikfeldern einen Weg des sozialen Ausgleichs finden. (...)

Sind Neubürger in einer Gemeinde - Migranten, warum "Altbürgern " nicht gleichgestellt ? Die CDU -Ortsvorsitzende der Gemeinde Ostseebad...

Von: Jörg Gniwotta

Antwort von Karin Strenz (CDU)

(...) Somit sind Sie als Neubürger den Altbürgern selbstverständlich gleichgestellt. (...)

# Finanzen 5Apr2013

Sehr geehrte Frau Strenz,

in Ihrer Antwort vom 4.4.13 führten Sie aus

- "Eine unkontrollierte Staatsinsolvenz wäre derzeit weitaus...

Von: Torsten Gerdes

Antwort von Karin Strenz (CDU)

(...) es ist richtig, dass Zypern einen geringen Anteil an der Europäischen Wirtschaftsleistung hat. Gleichzeitig ist es ein eigener Staat innerhalb der Eurozone. (...)

# Finanzen 24Mär2013

Sehr geehrte Frau Strenz! Mich beschäftigt immer noch die Finanzierung eventuell eintretender Bürgschaftszusagen der Bundesrepublik Deutschland in...

Von: Mirko Timm

Antwort von Karin Strenz (CDU)

(...) Im Fall Zypern hat die Bundesregierung durch hartes und unnachgiebiges Verhandeln ein gutes Ergebnis erzielt. Im Sinne einer fairen Lastenteilung müssen sich Eigentümer, Gläubiger und Einleger der Banken an den Kosten der Bankenrestrukturierung beteiligen. (...)

Sehr geehrte Frau Strenz,

mit einiger Verwunderung sah ich dass Sie und alle CDU Politker aus unserem Bundesland dem Leistungsschutzrecht...

Von: Matthias Meißer

Antwort von Karin Strenz (CDU)

(...) das Leistungsschutzrecht für Presseverlage soll einen Beitrag zum Erhalt der Pressevielfalt leisten. Verlage dürfen gegenüber Suchmaschinen und Newsaggregatoren ihre Rechte geltend machen, im Sinne der Informationsfreiheit bleibe Zitate und Links frei. (...)

# Senioren 26Jan2013

Sehr geehrte Frau Strenz,

in welcher Form setzen Sie sich für die Rentenanpassung OST / WEST ein?

Mit freundlichen Grüßen

U....

Von: Ullrich Weinelt

Antwort von Karin Strenz (CDU)

(...) Damit liegt er nach wie vor unter dem im Westen. Somit hat die Rentensteigerung noch einen weiteren positiven Effekt: Die Ost-West Rentenanpassung schreitet weiter voran. (...)

Sehr geehrter Frau Strenz,

Die Bestellung eines Pflichtverteidigers ist bekanntlich in §§ 140 - 142 StPO geregelt. Äußert der...

Von: Jürgen Melchior

Antwort von Karin Strenz (CDU)

(...) es ist in der Tat so, dass der Pflichtverteidiger vom Gericht bestimmt wird, wenn der Angeschuldigte keinen Wunsch äußert. Das ist in der Strafprozessordnung in den von Ihnen aufgeführten Paragraphen so geregelt. Aufgrund der Gewaltenteilung in Deutschland ist es für die Politik nicht möglich oder vorgesehen, in die Entscheidungen einer unabhängigen Justiz einzugreifen. (...)

Sehr geehrter Frau Strenz!

Unterstützen Sie die Ratifizierung der UN- Konvention gegen Korruption.

Sind sie für schärfere Gesetze...

Von: Klaus-Jürgen Ende

Antwort von Karin Strenz (CDU)

(...) Unabhängig von allen gesetzlichen Regelungen fühle ich mich als Mitglied des Deutschen Bundestages in meinen Entscheidungen frei. (...)

%
37 von insgesamt
40 Fragen beantwortet
35 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.