Jahrgang
1977
Wohnort
Berlin
Berufliche Qualifikation
Diplom-Sozialwissenschaftler
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 120: Essen III

Wahlkreisergebnis: 7,7 %

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 10

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Kai Gehring

Geboren am 26. Dezember 1977 in Mülheim an der Ruhr.

1984 bis 1988 Fischlaker Grundschule Essen, 1988 bis 1997
Geschwister-Scholl-Gymnasium Velbert, Abitur. 1997 bis 1998
Zivildienst in der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG),
Universität Duisburg-Essen. 1998 bis 2004 Studium der
Sozialwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum;
Diplom-Sozialwissenschaftler.

Seit 1998 Mitglied Bündnis 90/Die Grünen (Kreisverband Essen),
1998 bis 2002 Mitbegründer und Landesvorstandsmitglied Grüne
Jugend NRW, 2000 bis 2002 als Sprecher, 2002 bis 2006 Mitglied im
Landesvorstand der Grünen NRW.

Mitglied im Senat der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm
Leibniz e.V., im Kuratorium der Bundeszentrale für politische
Bildung, im Kuratorium des Deutschen Studentenwerks, im
Kuratorium des Evangelischen Studienwerks e.V. Villigst, im
Fachbeirat des Studienwerks der Heinrich-Böll-Stiftung, Mitglied
der Grünen Akademie der Heinrich-Böll-Stiftung und im Beirat der
Fernuniversität Hagen. Darüber hinaus ist er Mitglied bei amnesty
international, bei Greenpeace und im LSVD e.V..

Seit 2005 Mitglied des Bundestages; 2005 bis 2011 Sprecher für
Jugend- und Hochschulpolitik, 2011 bis 2013 Sprecher für
Bildungs- und Hochschulpolitik. Seit Dezember 2013 Sprecher für
Hochschul-, Wissenschafts- und Forschungspolitik. 2005 bis 2013
stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren,
Frauen. Seit 2005 ordentliches Mitglied im Ausschuss für Bildung,
Forschung und Technikfolgenabschätzung; seit Dezember 2013
stellvertretendes Mitglied im Haushaltsausschuss.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Gehring,

laut Frankfurter Allgemeine von heute sind im ersten Quartal 2017 mehr als 13.000 illegal Einreisende...

Von: Gubznf Ohuer

Antwort von Kai Gehring
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 25März2017

Sehr geehrter Herr Gehring,

meine Frage bezieht sich auf die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie. Die Implementierung in...

Von: Nznqrhf Nßoebpx

Antwort von Kai Gehring
DIE GRÜNEN

(...) Um solch verantwortungslose Kreditvergabepraktiken zu verhindern und Käufer vor nicht nachhaltigen Finanzierungsangeboten zu schützen legt die Richtlinie Mindeststandards fest an welche die Banken sich bei der Kreditvergabe halten müssen. Banken können z.B. nicht einen Kredit alleine aufgrund des Wertes der Sicherheit geben, wenn absehbar ist, dass der Käufer die Raten nicht bedienen kann. (...)

# Sicherheit 22Sep2016

Sehr geehrter Herr Gehring,

in BT Drucksache 18/9674 vom 21.09.2016 schlagen Sie der Bundesregierung ein Verbot von halbautomatischen...

Von: Zvpunry Gubzn

Antwort von Kai Gehring
DIE GRÜNEN

(...) Zu Recht weisen die Verwaltungsgerichte vielmehr in ständiger Rechtsprechung darauf hin, dass das Waffenrecht den „hochgradig sicherheitsrelevanten Bereich des Besitzes gefährlicher Gegenstände“ betrifft. Daher sind auch solche gesetzlichen Regelungen keine über die Bestimmung von Inhalt und Schranken des Eigentums durch das Waffengesetz hinausgehende unzulässige Enteignung. Denn hierin liegt schon kein staatlicher Zugriff auf das Eigentum im Sinne einer vollständigen oder zumindest teilweisen Entziehung einer konkreten subjektiven Rechtsposition, die durch Art. (...)

Sehr geehrter Herr Gehring

ich schreibe Ihnen, da ich mir Sorgen um die parlamentarische Demokratie mache. Ich entnehme der Presse, dass...

Von: Wüetra Xyrpxre

Antwort von Kai Gehring
DIE GRÜNEN

(...) der Deutsche Bundestag hat sehr lange über diese Resolution beraten, er hat sie dann fraktionsübergreifend eingebracht und beschlossen. Diese Resolution sagt sehr eindeutig: Der Völkermord an den Armeniern muss auch genau so genannt werden. Dieser fraktionsübergreifende Resolution ist bindend. (...)

Sehr geehrter Herr Gehring,

die Berührungsängste mit dem wissenschaftlichen Forschungsfeld Psi sind z.B. dargestellt in dem Vortrag: "...

Von: Ibyxre Fpuraqry

Antwort von Kai Gehring
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Schendel,

danke für Ihre Anfrage, die Sie bereits am 16.04.16 an unser Büro geschickt und die von Herrn Gehring am 19....

Sehr geehrter Herr Abgeordneter,

Ausweislich der Pressemitteilung des Deutschen Bundestages (...

Von: Rqjneq Fbzzre

Antwort von Kai Gehring
DIE GRÜNEN

(...) produktiv-konstruktiv und zukunftsorientiert an die Ergebnisse und Vorhaben der deutsch-indischen Regierungskonsultationen - insbesondere in den Bereichen Wissenschaft/ Forschung und berufliche Bildung - für beide Seiten gewinnbringend anknüpfen. (...) Selbstverständlich wird ein umfassender Bericht gemäß geltender Vorschriften u.a. (...)

1Apr2015

Guten Tag,
wir sind eine junge Familie in Essen-Stadtwald und haben hier vor einigen Jahren Haus und Grund gekauft, um Kinder im Ruhrgebiet...

Von: znegva tbrfre

Antwort von Kai Gehring
DIE GRÜNEN

(...) Wir sehen weiterhin keine energiepolitische Notwendigkeit, Erdgas oder Erdöl mittels Fracking zu fördern. Die Vorräte in Deutschland sind sehr begrenzt, was die Anwendung dieser Risikotechnologie mit unbekannten Langfristfolgen auch energiepolitisch sehr fraglich erscheinen lässt. (...)

Sehr geehrte Herr Gehring,

in den letzten Wochen machte ein Kriposkandal in der Gegend um Kempten von sich aufmerksam.
Bei dem Leiter...

Von: Gubznf Fhggare

Antwort von Kai Gehring
DIE GRÜNEN

(...) Leider ist es mir nicht möglich, Einzelfälle von Straftaten zu überprüfen und es gehört auch nicht zur Aufgabe des Bundestages, dahingehend Nachforschungen anzustellen. Die Verantwortung liegt in den Händen der Landesparlamente. (...)

Sehr geehrter Herr Gehring,

angesichts der geheimdienstlichen Tätigkeiten der USA auf deutschem Boden bzw. gegen deutsche Bürger bitte ich...

Von: Hjr Uüftra

Antwort von Kai Gehring
DIE GRÜNEN

(...) angesichts des größten Überwachungs-, Spionage- und Geheimdienstskandals, den wir in der BRD je erlebt haben, sprechen wir uns als grüne Bundestagsfraktion seit geraumer Zeit für eine Aussetzung der Gespräche über ein transatlantisches Freihandelsabkommen aus. Verhandlungen müssen auf Augenhöhe geführt werden. (...)

Sehr geehrter Herr Gehring!

Transsexuelle müssen in Dänemark nunmehr keinen Gutachter von ihrer
Geschlechtszugehörigkeit überzeugen...

Von: Xneva Oyhz

Antwort von Kai Gehring
DIE GRÜNEN

(...) Deshalb hat die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen in der letzten Wahlperiode den Entwurf eines Gesetzes über die Änderung der Vornamen und die Feststellung der Geschlechtszugehörigkeit (VFGG) in den Deutschen Bundestag eingebracht. Damit sollen die Grundrechte Transsexueller in vollem Umfang verwirklicht werden, indem die tatschliche Vielfalt von Identitäten akzeptiert wird, anstatt transsexuelle Menschen in vorgegebene Raster zu pressen und ihnen das Leben zu erschweren. (...)

# Finanzen 20März2014

Sehr geehrter Herr Gehring,

dem Vernehmen nach soll noch in diesem Monat ein Gesetz rein im Sinne der Versicherungswirtschaft auf...

Von: Evpuneq Sevrqevpu Neraf

Antwort von Kai Gehring
DIE GRÜNEN

(...) das Bundesfinanzministerium arbeitet an einem Maßnahmenpaket zuMaßnahmenpaket zur Stabilisierungnsversicherungsunternehmen. (...) Wie bereits Ende 2012, als die damalige schwarz-gelbe Bundesregierung die Auswirkungen der Niedrigzinsphase einseitig auf dem Rücken der Lebensversicherungskunden lösen wollte, werden wir als grüne Bundestagsfraktion Acht geben, dass die Bundesregierung nicht blindlings die Wünsche der Lebensversicherungsbranche bedient. (...)

22Feb2014

Sehr geehrter Herr Gehring,

nun also hat der Deutsche Bundestag mit den Stimmen der GroKo – und gegen u.a. die Stimmen Ihrer Partei –...

Von: Hjr Uüftra

Antwort von Kai Gehring
DIE GRÜNEN

(...) Februar 2014. Die Große Koalition hat in eine Änderung des Abgeordnetengesetzes in den Bundestag eingebracht und mit ihrer Mehrheit beschlossen. Die Abgeordneten von Bündnis 90/Die Grünen haben geschlossen dagegen gestimmt. (...)

%
13 von insgesamt
14 Fragen beantwortet
65 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Bundeszentrale für politische Bildung "Bonn" Mitglied des Kuratoriums Themen: Politisches Leben, Parteien 22.10.2013–24.10.2017
FernUniversität in Hagen "Hagen" Stellv. Vorsitzender des Parlamentarischen Beirates Themen: Bildung und Erziehung 22.10.2013–24.10.2017
Deutsches Studentenwerk e.V. (DSW) "Berlin" Mitglied des Kuratoriums Themen: Bildung und Erziehung 22.10.2013–24.10.2017
Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst "Schwerte" Mitglied des Kuratoriums Themen: Bildung und Erziehung 22.10.2013–24.10.2017
Heinrich-Böll-Stiftung e.V. "Berlin" Mitglied im Fachbeirat des Studienwerkes Themen: Politisches Leben, Parteien 22.10.2013–24.10.2017
Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. Bielefeld Mitglied des Kuratoriums Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 22.10.2013–24.10.2017
Stiftung Lesen "Mainz" Mitglied des Kuratoriums Themen: Bildung und Erziehung 22.10.2013–10.05.2016
Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz e.V. "Berlin" Mitglied des Senats Themen: Bildung und Erziehung 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung