Kai Abruszat
FDP
Profil öffnen

Frage von Fnfpun Znvre an Kai Abruszat bezüglich Umweltpolitik

# Umweltpolitik 08. Mai. 2012 - 06:34

Sehr geehrter Herr Abruszat,

Nationalparke unterliegen sowohl dem Landes- als auch dem Bundesrecht. Mit der Gründung von Nationalparken wird einerseits versucht, der (inter)nationalen Verantwortung gerecht zu werden, andererseits muss dieser Verantwortung v.a. im jeweiligen Bundesland Rechnung getragen werden.

Wie stehen Sie zu den Nationalparkprojekten in NRW (Grenzwald, Siebengebirge, Senne-Egge-Gebirge)? Wie werden SIe den Nationalpark Eifel unterstützen?

Mit freundlichen Grüßen
Sascha Maier

Von: Fnfpun Znvre

Antwort von Kai Abruszat (FDP)

Der geplante Nationalpark in Ostwestfalen-Lippe hat nicht die erforderliche breite Akzeptanz bei den Bürgerinnen und Bürgern. Die klar artikulierte Größenordnung von Nationalparkgegnern in der Region darf nicht ignoriert werden. Bei bestehenden Nationalparks muss die Erfahrung der Vergangenheit abgewartet werden, ob und inwieweit sich das dortige Konzept bewährt hat. Dies wird in der neuen Wahlperiode Gegenstand sein. Es muss klar sein dass gegen die Interessen und den Konsens in einer Region keine Nationalpark-Projekte realisiert werden können. Vielmehr ist es wichtig, die Menschen in einem solchen Prozess mitzunehmen.

Freundliche Grüße

Kai Abruszat

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.