DIE LINKE

Frage an Jürgen Klute von Puevfgvar Jraqgynaqg bezüglich Familie

20. August 2005 - 20:54

Viele allein Erziehende wollen-oder müssen -einer Erwerbstätigkeit nachgehen. Oft kollidiert dieses aber an den nicht vorhandenen Betreuungs-möglichkeiten für Kinder von 0-3 Jahren. Welche Vorstellungen hat die Linkspartei, damit genügend Betreuungsplätze für diese Gruppe geschaffen werden kann?

Frage von Puevfgvar Jraqgynaqg
Antwort von Jürgen Klute
01. September 2005 - 19:47
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 4 Tage

Liebe Frau Wendtlandt,

Vielen Dank für Ihre Anfrage vom 20. August!

Die Entwicklungsmöglichkeiten einer und eines jeden hängen heute mehr denn je ebenso vom freien Zugang zu Informationen und Wissen ab wie von der Möglichkeit, sich zu bilden und an der Kultur dieser Gesellschaft teilzuhaben. Für uns ist Bildung keine Ware, sondern ein Menschenrecht.

Dies gilt für alle Altersstufen, weshalb wir unter anderem für eine Stärkung der frühkindlichen Förderung durch den Ausbau der Kindertagesstätten zu Bildungseinrichtungen und Erleichterung des Zugangs zu ihnen eintreten. Wir fordern den uneingeschränkten Rechtsanspruch auf frühkindliche Betreuung, Bildung und Erziehung für Kinder von 0 bis 12 Jahren. Aus unserer Forderung ergibt sich logischerweise auch eine Erleichterung für Eltern von Kleinkindern.

Ich hoffe, der Klärung Ihrer Frage beigetragen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Klute