Frage an Jörg Rohde von Unenyq Jrore bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

21. Mai 2012 - 15:51

Sehr geehrter Herr Rohde,

Sie geben in einer Antwort vom 16.05.2012 auf Fragen vom 14.05.2012 an, dass Sie als Grund für die Politikerverdrossenheit (nicht Politikverdrossenheit) in der Bevölkerung eine verzerrte Informationsdarstellung durch die Medien sehen. In einer anderen Antwort vom 07.05.2012 geben Sie weiter an, Sie wären bereit, das ZDF zu privatisieren.

Meinen Sie wirklich, in einem privatisierten ZDF, wie auch in anderen bereits bestehenden Privatsendern, erfolgt eine unverzerrte Informationsdarstellung?

Außerdem finde ich, mit Verlaub, den Ton Ihrer Antworten, die Sie Herrn Schmidt gaben, etwas unangemessen, um nicht zu sagen arrogant. Das erinnert mich an Norbert Röttgen und seine Aussage, dass ja "leider die Wähler" entscheiden.

Warum zeigen Sie so wenig Respekt vor dem angeblichen "Souverän"?

Frage von Unenyq Jrore
Antwort von Jörg Rohde
05. Juni 2012 - 10:50
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen

Sehr geehrter Herr Rohde,

Sie geben in einer Antwort vom 16.05.2012 auf Fragen vom 14.05.2012 an,
dass Sie als Grund für die Politikerverdrossenheit (nicht
Politikverdrossenheit) in der Bevölkerung eine verzerrte
Informationsdarstellung durch die Medien sehen. In einer anderen Antwort
vom 07.05.2012 geben Sie weiter an, Sie wären bereit, das ZDF zu
privatisieren.

Meinen Sie wirklich, in einem privatisierten ZDF, wie auch in anderen
bereits bestehenden Privatsendern, erfolgt eine unverzerrte
Informationsdarstellung?A: Bzgl. der Verzerrung und Darstellung von Informationen gibt esklare Richtlinien und Gesetze, die von der Rechtsform des Absendersunabhängig sind. D.h. das Redaktionen im Fernsehen oder Zeitungendurchaus "Meinung machen" - und dies auch mit Absicht. Mir würdeein öffentlich-rechtlicher Sender genügen.

Außerdem finde ich, mit Verlaub, den Ton Ihrer Antworten, die Sie Herrn
Schmidt gaben, etwas unangemessen, um nicht zu sagen arrogant. Das erinnert
mich an Norbert Röttgen und seine Aussage, dass ja "leider die Wähler"
entscheiden.

Warum zeigen Sie so wenig Respekt vor dem angeblichen "Souverän"?

A: Ich habe hohen Respekt vor jedem Bürger.