Jahrgang
1953
Wohnort
München
Berufliche Qualifikation
Bundestagsabgeordneter, Rechtsanwalt
Wahlkreis

Wahlkreis 218: München-Nord

Wahlkreisergebnis: 43,2 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Parlament
Bundestag 2013-2017
Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Singhammer,

Ihre Antwort an Herrn Imming ist sehr ausweichend.

Warum äußern Sie sich nicht zu den Fragen, die CDU...

Von: Ibyxre Znlre-Trrfra

Antwort von Johannes Singhammer
CSU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Singhammer,

Ihre Partei warnt zur Zeit ständig vor Rot-Rot-Grün, obwohl es schon 2005 eine Mehrheit dafür im Bundestag...

Von: Oreaq Vzzvat

Antwort von Johannes Singhammer
CSU

(...) als CSU-Bundestagsabgeordneter kann ich Ihnen sagen, dass sich für mich weder die Frage nach Herrn Schill gestellt hat noch die beliebten "was-wäre-wenn"-Frage Sinn machen. Wir als CSU stehen für klare inhaltliche Positionen, das hat der bayersiche Wähler am letzten Sonntag bestätigt. (...)

# Soziales 13Sep2013

Sehr geehrte Herr Singhammer,

ich habe durch Anstrengung erreicht, dass ich trotz gesundheitlicher Einschränkungen mein Geld selbst...

Von: Tüagre Zöqre

Antwort von Johannes Singhammer
CSU

(...) Ich habe eine klare Haltung: wer sich um die Menschen im eigenen Land nicht zuerst kümmert, hat seinen Auftrag als Mandatsträger nicht erfüllt. (...)

Hallo Herr Singhammer,

mit goßem Interesse las ich in Ihrem Faltblatt auf Punkt 8, dass Sie sich für die Einhaltung von Menschenrechten, im...

Von: Naqernf Ynaqtens

Antwort von Johannes Singhammer
CSU

(...) herzlichen Dank für Ihre E-Mail, die zeigt, wie wichtig und wirksam das Licht der ausländischen Öffentlichkeit ist, um auf die Einhaltung der Menschenrechte zu drängen. Das war auch der Sinn meiner damaligen Reise gewesen. (...)

# Senioren 26Aug2013

1.) Die Renten sind in den alten Bundesländern zum 01.07.2013 um 0,25 % gestiegen. Gleichzeitig werden Überschüsse in der Rentenversicherung...

Von: Xney Jvegu

Antwort von Johannes Singhammer
CSU

(...) Ich verstehe Ihren Unmut über die Rentenerhöhung von 0,25%. Im kommenden Jahre wird nach meiner Einschätzung die Rentenerhöhung jedoch deutlich besser ausfallen, weil sie den deutlich in diesem Jahr gestiegenen Arbeitseinkommen folgen wird. (...)

Sehr geehrter Herr Singhammer,

der Münchner Norden entwickelt sich zum Boom-Stadtteil in der Boomtown München. Wenn auch die Bayern-Kaserne...

Von: Znep Evggre

Antwort von Johannes Singhammer
CSU

(...) Nach der erfolgten Übergabe durch die Bundeswehr an den Heideflächenverein, wird nun mit den Bürgern ein Nutzungskonzept erarbeitet, das Naturschutz und Freizeit ermöglicht. (...)

Befürworten Sie den Volksentscheid auf Bundesebene?

Falls Ihre Befürwortung in wesentlichen Punkten von der Ausgestaltung der Initiative...

Von: Unenyq Gvpul

Antwort von Johannes Singhammer
CSU

(...) die bayerischen Erfahrungen mit direkter Demokratie sind positiv. Ich halte die Einführung eines bundesweiten Volksentscheides für richtig. Für hervorgehobene europapolitische Entscheidungen von besonderer Tragweite steht dies auch im Wahlprogramm der CSU. (...)

Sehr geehrter Herr Singhammer,

halten Sie eine schwarz-grüne Koalition im Bund für realistisch, sollte es für eine bürgerliche Koalition...

Von: Sevrqrznaa Orfyre

Antwort von Johannes Singhammer
CSU

(...) CDU und CSU haben sich deshalb klar für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit der FDP ausgesprochen. (...)

Können Sie mir sagen, wieso diese BTWahl durchgeführt wird, obwohl das sogenannte Bundesverfassungsgericht zweimal - 2008 und 2012 - festgestellt...

Von: Tbrgm Ehgfpuznaa

Antwort von Johannes Singhammer
CSU

(...) Der Deutsche Bundestag hat das vom Bundesverfassungsgericht gerügte Bundestags-Wahlrecht mit der Einführung von Ausgleichsmandaten refomiert, so dass das neue Wahlrecht bereits am 22.09.2013 Geltung hat. (...)

%
8 von insgesamt
9 Fragen beantwortet
4 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Kanzlei Dr. Menges "München" Rechtsanwalt Themen: Recht 2015 Stufe 3 einmalig 7.000–15.000 € 7.000–15.000 €
DUK Versorgungswerk e.V. "Berlin" Vortrag Themen: Gesundheit, Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Soziale Sicherung 2013 Stufe 3 einmalig 7.000–15.000 € 7.000–15.000 €
Deutsches Museum "München" Mitglied des Kuratoriums Themen: Bildung und Erziehung, Kultur 22.10.2013–24.10.2017
Bayerisch-Togoische Gesellschaft e.V. "München" Vorsitzender Themen: Außenwirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Deutsch-Mosambikanische Gesellschaft e.V. "München" Mitglied des Beirates Themen: Außenpolitik und internationale Beziehungen 22.10.2013–24.10.2017
Deutsche Afrika Stiftung e.V. "Berlin" Vizepräsident Themen: Außenpolitik und internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik 22.10.2013–24.10.2017
Deutscher Familienverband e.V. "Berlin" Mitglied des Kuratoriums Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Familie 22.10.2013–24.10.2017
Diözesanrat der Katholiken der Erzdiözese München und Freising "München" Einzelpersönlichkeit in der Vollversammlung Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 22.10.2013–24.10.2017
Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. "München" Stellv. Vorsitzender des Vorstandes Themen: Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017
Max-Planck-Institut für Psychiatrie "München" Mitglied des Kuratoriums Themen: Wissenschaft, Forschung und Technologie 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung