Jahrgang
1962
Berufliche Qualifikation
Publizist
Ausgeübte Tätigkeit
Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz
Wahlkreis

Wahlkreis 126: Siegen-Wittgenstein I

Wahlkreisergebnis: 11,9 %

Parlament
Nordrhein-Westfalen 2012-2017
Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Remmel,

folgende Fragen zum Ehrenamt und zur Feuerwehr

In den Antworten zu den Wahlprüfsteinen der Feuerwehr...

Von: Xney-Sevrqevpu Züyyre

Antwort von Johannes Remmel
DIE GRÜNEN

(...) ich danke Ihnen für Ihre Frage und möchte Ihnen versichern, dass mir sehr wohl die große Bedeutung der Feuerwehren in unseren Städten und Gemeinden bewusst ist und ich Ihrer Arbeit große Wertschätzung entgegenbringe. Insbesondere aus den kleineren Städten und Gemeinden sind mir die vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten der Feuerwehren bekannt, insbesondere auch im Bereich der Jugendarbeit und mittlerweile auch der ehrenamtlichen Arbeit mit Kindern, die gar nicht hoch genug einzuschätzen ist. (...)

# Umweltpolitik 9Mai2012

Sehr geehrter Herr Remmel,

Folgende Aussagen habe ich in Ihrem Forum gefunden:

„Die Landesregierung wendet sich mitnichten gegen...

Von: Xney-Sevrqevpu Züyyre

Antwort von Johannes Remmel
DIE GRÜNEN

(...) Sie haben die Grundintention dieser Novelle richtig zitiert: Es geht um eine gesellschaftliche Neubegründung der Jagd aus dem Gedanken der ökologischen Nachhaltigkeit. Ich respektiere selbstredend Ihre Auffassung, dass Sie eine solche Neubegründung nicht für erforderlich halten, möchte Ihnen aber aus meiner Perspektive und den ganz unterschiedlich ausfallenden Zuschriften aus der Bevölkerung unseres Bundeslandes sagen, dass es durchaus zahlreiche Menschen gibt, denen die Jagdpraxis in ihrer Gestalt und Bedeutung für unser Land und unsere Gesellschaft nicht unmittelbar einleuchtet. (...)

Sehr geehrter Herr Remmel,

ich verfolge seit geraumer Zeit Ihre Stellungnahmen und Aussagen, die Sie bei verschiedenen Gelegenheiten...

Von: Xney-Sevrqevpu Züyyre

Antwort von Johannes Remmel
DIE GRÜNEN

(...) ich danke für Ihre Anfrage, erlaube mir zunächst den Hinweis, dass ich nicht mit einem 7er, sondern mit einem 5er BMW unterwegs bin, und möchte Ihnen zusichern, dass auch ich entschieden für eine Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur zur besseren Anbindung zwischen Siegerland und Wittgenstein eintrete. Allerding bin ich - im Unterschied zu denen, die der Taube auf dem Dach zuschauen - dafür, das Machbare zu fordern: eine Ertüchtigung und Optimierung des bestehenden Straßennetzes sowie die Stärkung der Schiene für den Güter- und Personenverkehr. (...)

Guten Tag!
Ich würde gerne wissen, ob Sie sich nach der Landtagswahl für eine Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre einsetzen würden.

Von: Owöea Ratry

Antwort von Johannes Remmel
DIE GRÜNEN

(...) Echte Beteiligung motiviert zum Mitmachen. Sie ist das beste Mittel gegen Politikverdrossenheit und sorgt für Generationengerechtigkeit in einer Gesellschaft, in der es immer mehr Ältere und immer weniger Junge gibt. Jugendliche sollen ab 16 Jahren wählen dürfen, damit ihre Mitbestimmungsmöglichkeiten verbessert werden - natürlich auch in NRW (...)

# Umweltpolitik 25Apr2012

Sehr geehrter Herr Remmel,

im AKW Grohnde sollen plutoniumhaltige Mischoxid-Brennelemente eingesetzt werden, die Transporte sollen über...

Von: Vatb Senaxr

Antwort von Johannes Remmel
DIE GRÜNEN

(...) Die zuständige Genehmigungsbehörde ist allerdings das dem Bundesumweltministerium unterstellte Bundesamt für Strahlenschutz, das auch den Einsatz der Plutonium-Elemente sowie die entsprechenden Transporte zu genehmigen hat. NRW hat hier lediglich die Vollzugspflicht, für die Absicherung derartiger Transporte durch seine Polizei zu sorgen. (...)

# Umweltpolitik 19Apr2012

Wann wird die Dichtheitsprüfung privater Kanalanschlüsse in NRW gekippt? Auch in Hessen ist diese allgemeine Prüfpflicht von Umweltministerin...

Von: Revpu Züyyre

Antwort von Johannes Remmel
DIE GRÜNEN

(...) BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sagen weiterhin sehr deutlich: wir bekennen uns nach wie vor zum Vorsorgegrundsatz – Trinkwasser ist das wichtigste Lebensmittel. Bei der Abänderung des Landeswassergesetzes geht es für uns GRÜNE um einen fairen Ausgleich der Interessen von Hauseigentümer/innen und Gewässerschutz, aber auch um Verlässlichkeit für Kommunen, Handwerker/innen und eben der Eigentümer/innen und es geht nicht zuletzt um den rechtlich stets zu beachtenden Gleichbehandlungsgrundsatz. (...)

Ich bin langjähriger Grünen-Wähler gewesen und frage Sie vor dem Hintergrund, dass ich von den etwa 300 Meter entfernten nächsten Äckern jedes...

Von: Oehab Jbygref

Antwort von Johannes Remmel
DIE GRÜNEN

(...) Ich stimme mit Ihnen überein, dass wir den Schutz des Grundwassers vor Verunreinigung durch eine übermäßige oder unsachgemäße Ausbringung von Gülle verstärken müssen. Trotz der Regelungen in der Düngeverordnung (DüVO) und der erst im Jahr 2010 in Kraft getretenen Verordnung über das Inverkehrbringen und Befördern von Wirtschaftsdüngern (WDüngVO) stellen wir an den Grundwassermessstellen in Nordrhein-Westfalen fest, dass die Nitratbelastung des Grundwassers, die überwiegend aus der Landwirtschaft herrührt, nicht merklich zurück geht. (...)

%
7 von insgesamt
7 Fragen beantwortet
10 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.