Jahrgang
1962
Wohnort
Siegen
Berufliche Qualifikation
Publizist
Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Wahlkreis

Wahlkreis 126: Siegen-Wittgenstein I

Wahlkreisergebnis: 10,9 %

Parlament
Nordrhein-Westfalen 2010-2012

Über Johannes Remmel

Geboren am 25. Mai 1962 in Siegen; verheiratet, zwei Kinder. Abitur 1981, ab 1981 Lehramtstudium (Sek.I und Sek.II) Geschichte, kath. Theologie, Sport. 1988 bis 1995 Fraktionsgeschäftsführer BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Rat der Stadt Siegen; 1988/1989 Hausmann; 1989 bis 1995 verschiedene publizistische Tätigkeiten; 1992 bis 1995 verschiedene Lehrtätigkeiten "Deutsch als Fremdsprache". Mitglied der Partei DIE GRÜNEN (ab 1993 BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) seit 1983; 1987 bis 1988 Vorsitzender des allgemeinen Studentenausschusses der Uni-GH Siegen; 1987 bis 1988 Mitglied des Vorstandes des Stadtverbandes Siegen; 1991 bis 1993 Sprecher des Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein; 1990 bis 1995 Delegierter der Bundesdelegiertenkonferenz; 1994 bis 1995 Delegierter der Landesdelegiertenkonferenz; 1984 bis 1989 Sachkundiger Bürger im Schul- und Verkehrsausschuss des Rates der Stadt Siegen; 1989 bis 1995 Mitglied im Rat der Stadt Siegen, Vorsitzender im Ausschuss für Umwelt, Landschaftspflege und Energie. Seit 1995 Mitglied der Landtagsfraktion NRW der GRÜNEN; 1995 bis 2000 tourismuspolitischer Sprecher, 1999 bis 2000 auch finanzpolitischer Sprecher, seit 1997 umweltpolitischer Sprecher. 1997 bis 2000 Vorsitzender der Enquete-Kommission im Landtag NRW "Zukunft der Mobilität". Seit 2000 parlamentarischer Geschäftsführer und seit 2005 Sprecher für Umwelt, Landwirtschaft Naturschutz und Verbraucherschutz der GRÜNEN im Landtag NRW. Seit 2001 Mitglied im Stiftungsrat der Stiftung Umwelt und Entwicklung. Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen seit 1. Juni 1995.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Remmel,

wie stehen Sie zum Bau und der geplanten Inbetriebnahme der CO-Pipeline, die die Bayer AG mitten durch...

Von: Ubefg-Crgre Ubea

Antwort von Johannes Remmel
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Horn,

wir haben den Bau und die Genehmigung der CO-Pipeline abgelehnt und haben hierzu aktuelle einen Antrag im Landtag...

# Familie 26Feb2010

Sehr geehrter Herr Remmel,

im Dezember entschied der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR), dass das erzieherische...

Von: Zvpunry Fvrory

Antwort von Johannes Remmel
DIE GRÜNEN

(...) Die landespolitischen Möglichkeiten sind begrenzt. Da ich nicht weiß, ob sie anwaltlich beraten werden und welcher rechtliche Weg möglicherweise sinnvoll ist, kann ich sie nur ganz allgemein auf den Petitionsausschuss des Landtags verweisen. Gerne berate ich Sie an dieser Stelle weiter, falls dies eine Option für Sie sein könnte. (...)

%
2 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
3 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.