Jana Schimke

| Abgeordnete Bundestag 2013-2017
Jana Schimke
Frage stellen
Jahrgang
1979
Wohnort
Berlin
Berufliche Qualifikation
Diplom-Politikwissenschaftlerin
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 62: Dahme-Spreewald - Teltow-Fläming III - Oberspreewald-Lausitz I

Wahlkreisergebnis: 37,0 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Brandenburg, Platz 8
Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Jana Schimke

Geboren am 6. September 1979.

2002 bis 2006 Deutscher Bundestag Tätigkeit für verschiedene
Abgeordnete der CDU/CSU-Bundestagsfraktion; 2006 bis 2008 Haus
& Grund Deutschland Abteilung Stadtentwicklung &
Wohnungsmarkt; 2009 Deutsche Telekom AG 3 monatige Hospitanz im
Stab des Personalvorstands; 2008 bis 2013 BDA | Bundesvereinigung
der Deutschen  Arbeitgeberverbände Abteilung
Arbeitsmarktpolitik.

2003 Eintritt in die CDU; 2011 bis 2013 stellvertretende
Landesvorsitzende der Frauen Union Brandenburg; 2011 bis 2012
Vorsitzende der Frauen Union Potsdam; Mitglied im Vorstand des
Parlamentskreises Mittelstand (PKM) der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion; seit Februar 2014 stellvertretende
Kreisvorsitzende der CDU Dahme-Spreewald; seit März 2014
Vorsitzende der deutsch-spanischen Parlamentariergruppe; seit
September 2014 ehrenamtliches Mitglied im Präsidium des DRK
Landesverbandes Brandenburg e.V.; seit 2014 stellvertretende
Kreisvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der
CDU Dahme-Spreewald; seit Oktober 2014 reguläres Mitglied in der
Bundesfachkommission Arbeitsmarkt und Alterssicherung des
Wirtschaftsrates der CDU e.V.; seit April 2015 stellvertretende
Landesvorsitzende der CDU Brandenburg; seit November 2015
Gastmitglied und Fachsprecherin "Arbeit" im Bundesvorstand der
Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU; Vorsitzende
des Landesfachausschusses Arbeitsmarkt und Soziales der CDU
Brandenburg

Alle Fragen in der Übersicht
# Senioren 4Juli2017

Ich bin 1988 aus der DDR freigekauft worden. Bei meinem Übertritt in die Bundesrepublik wurde mir die Versorgung nach dem fremdrentengesetz...

Von: Znegva Xvepuubs

Antwort von Jana Schimke
CDU

(...) vielen Dank für Ihre Nachricht vom 04. Juli 2017, in dem Sie die Problematik der Ablösung des Fremdrentengesetzes für DDR-Übersiedler durch das Rentenüberleitungsgesetz ansprechen. Gerne möchte ich Ihnen meine Einschätzungen hierzu mitteilen. (...)

Sehr geehrte Frau Schimke,

in Ihrer Antwort vom 19.05. zum Thema "Autobahnprivatisierung" schließen Sie eine Privatisierung aus....

Von: Senax Uhroare

Antwort von Jana Schimke
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Liebe Frau Schimke,

ich teile die Sorgen des Herrn Kühler hinsichtlich der geplanten Grundgesetzänderung zur Autobahnprivatisierung....

Von: Naa Chenaa

Antwort von Jana Schimke
CDU

(...) Mir war es außerdem sehr wichtig, dass der Bund zu 100 Prozent Eigentümer der neuen Infrastrukturgesellschaft ist. Private dürfen keine Eigentumsanteile an der Gesellschaft und ihrer Tochtergesellschaften erwerben. (...)

Liebe Jana Schimke,

in Ihrer Antwort an Herrn Hamann, hinsichtlich der Autobahprivatisierung, widersprechen Sie sich im Absatz und in kurz...

Von: Ubefg Uüuyre

Antwort von Jana Schimke
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Sicherheit 5Apr2017

Sehr geehrte Frau Schimke,

wie sehen Sie und Ihre Partei der CDU, die Bundeswehr?
Wie wird die Bundeswehr wieder einsatzbereit?...

Von: Puevfgbcure Oerggva

Antwort von Jana Schimke
CDU

(...) Der Fachkräftemangel bedroht auch die Bundeswehr. Es ist daher unabdingbar die Attraktivität der Bundeswehr in allen Bereichen zu erhöhen. Die CDU unterstützt die Agenda „Bundeswehr in Führung – Aktiv. (...)

Sehr geehrte Frau Schimke,

demnächst steht die Abstimmung über eine Grundgesetzänderung zwecks Gründung einer zentralen...

Von: Nys Unznaa

Antwort von Jana Schimke
CDU

(...) März 2017. Die Gründung einer Verkehrsinfrastrukturgesellschaft durch den Bund ist Teil der Reform der Bund-Länder-Finanzbeziehungen, die sich derzeit noch in den parlamentarischen Beratungen befinden. Eine Entscheidung dazu soll Ende Mai/Anfang Juni erfolgen, da es von Seiten der Union noch Klärungsbedarf gibt. (...)

# Soziales 2Jan2017

Sehr geehrte Frau Schimke,

Ich frage mich auch wie andere Betroffene,die seid 2001 in voller Erwerbsminderungsrente sind. Warum gelten die...

Von: Oneonen Qrzfxv

Antwort von Jana Schimke
CDU

(...) Jene Betroffenen, die zukünftig Erwerbsminderungsrente erhalten, werden gleichzeitig von der schrittweisen Erhöhung des gesetzlichen Renteneintrittsalters von 65 auf 67 Jahre betroffen sein. Ändern sich die Rahmenbedingungen in der gesetzlichen Rentenversicherung mit Blick auf künftige Generationen, muss auch die Erwerbsminderungsrente für künftige Bezieher angepasst werden. Das geschah auch in der Vergangenheit. (...)

Sehr geehrte Frau Schimke,

bei meinem neusten Besuch in der CDU - Fraktion in Potsdam, habe ich mitbekommen, dass Sie in vielen...

Von: Wöet Cbuynaq

Antwort von Jana Schimke
CDU

(...) Zum Thema Fracking möchte ich Ihnen folgendes mitteilen: Der Schutz der Gesundheit, des Trinkwassers und der Umwelt hat für mich oberste Priorität. (...) Die gesetzlichen Regelungen zum konventionellen Fracking sind so ausgelegt, dass keine Gefahr für Mensch und Umwelt besteht. Mit dem verabschiedeten Gesetz wurden die Regelungen für konventionelles Fracking, das bereits seit vielen Jahren in Deutschland praktiziert wird, sogar noch einmal verschärft und wir haben so auf die Sorgen der Bürger reagiert. (...)

# Gesundheit 4Mai2016

Sehr geehrte Frau Jana Schimke -

In Ihrem Wahlkreis ist von Ihrem Auftreten zum Schutz der Menschen nichts zu sehen und zu hören. Eine...

Von: Wöet Cbuynaq

Antwort von Jana Schimke
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

29Apr2016

Sehr geehrte Frau Schimke,

Sie haben gegen ein Verbot des Frackings in Deutschland gestimmt. Ich schäme mich, Ihrer Partei, und damit Ihnen...

Von: Unaf Urafpury

Antwort von Jana Schimke
CDU

(...) Derzeit wird innerhalb der Bundesregierung ein Gesetzentwurf mit Hilfe einer Expertenkommission final ausgearbeitet, um diesen nach der parlamentarischen Sommerpause als Gesetzvorlage in den Deutschen Bundestag einzubringen. Für die CDU/CSU-Bundestagsfraktion und für mich persönlich steht dabei fest, dass es beim Schutz der Gesundheit der Menschen, der Umwelt und des Trinkwassers keine Kompromisse geben darf. (...)

# Umwelt 29Apr2016

Sehr geehrte Frau Schimke,

ich bin 1954 in Leipzig geboren und habe erlebt, was Zerstörung der Umwelt bedeutet. Gerade der Spreewald...

Von: Naqern Orueraf

Antwort von Jana Schimke
CDU

(...) Die Koalition plant im Moment die Verabschiedung des Regelungspakets im Kabinett mit einer Expertenkommission. Dabei haben wir nochmals klargestellt, dass der Schutz der Gesundheit und des Trinkwassers absolute Priorität haben. Weil dieser Grundsatz durch die Koalition gewährleistet ist, habe ich gegen ein Fracking-Verbot gestimmt. (...)

7Dez2015

Sehr geehrte Frau Schimke,

ich habe etwas Schwierigkeiten, den Syrieneinsatz der Bundeswehr argumentativ in der Bekanntschaft zu vertreten...

Von: Wraf-Hjr Tebu

Antwort von Jana Schimke
CDU

(...) niemanden fällt es leicht, deutsche Soldaten in die Mission in Syrien zu entsenden, auch dann nicht, wenn unsere Soldaten dort nicht direkt in die Kampfhandlungen eingreifen werden. Doch ohne eine militärische Eindämmung des IS wird jede politische und diplomatische Lösung des Konflikts nahezu unmöglich sein. (...)

%
16 von insgesamt
19 Fragen beantwortet
47 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Michels Kliniken GmbH & Co. KG "Berlin" Mitglied des Beirates Themen: Gesundheit 22.10.2013–24.10.2017
DRK Landesverband Brandenburg e.V. "Potsdam" Mitglied des Präsidiums Themen: Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017
McDonald´s Kinderhilfe Stiftung "München" Mitglied des Kuratoriums Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Jugend, Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017
Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände e.V. (BDA) Berlin Referentin Themen: Arbeit und Beschäftigung, Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung