Ingrid Pahlmann

| Abgeordnete Bundestag 2013-2017
Ingrid Pahlmann
Frage stellen
Jahrgang
1957
Berufliche Qualifikation
Hauswirtschaftsleiterin (Hwl)
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 45: Gifhorn - Peine

Wahlkreisergebnis: 42,1 %

Liste
Landesliste Niedersachsen, Platz 15

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Ingrid Pahlmann

Geboren am 1. Dezember 1957 in Gifhorn, verheiratet, drei Kinder.

Abschluss der mittleren Reife; zweijährige Fachschule
Hauswirtschaft, Abschluss einer staatlich geprüften ländlichen
Hauswirtschaftsleiterin.

Ausbilderin der ländlichen Hauswirtschaft; Prüferin der
ländlichen Hauswirtschaft und der Meisterinnen Mitarbeit im
eigenen landwirtschaftlichen Betrieb.

Berufenes Mitglied der Albrecht-Thaer-Gesellschaft, Mitglied im
Landfrauenverband Gifhorn, ehrenamtliche Richterin am
Landwirtschaftsgericht, Mitglied im Bündnis für Familien.

Seit 2001 Mitglied des Rates der Stadt Gifhorn; seit 2006
Beigeordnete im Verwaltungsausschuss; seit 2011 Vorsitzende der
CDU-Fraktion im Rat der Stadt Gifhorn.

Alle Fragen in der Übersicht
# Integration 3Feb2017

Sehr geehrte Frau Pahlmann,

im April 2016 legte die Bundesregierung dem Bundestag einen Gesetzentwurf vor, der eine Ausweitung der...

Von: Wbunaarf Fcngm

Antwort von Ingrid Pahlmann
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Internationales 18Juli2015

Sehr geehrte Frau Pahlmann!

Die griechischen Abgeordneten haben im Athener Parlament unter hohem Druck mehrheitlich mit "Ja" zu dem Angebot...

Von: Jbystnat Trzon

Antwort von Ingrid Pahlmann
CDU

Sehr geehrter Herr Gemba,

da wir uns beide kennen habe ich Ihnen meinen Sonder-Infobrief zu den Abstimmungen vergangenen Freitag an Ihre...

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.

16Juni2015

Guten Tag Frau Pahlmann,

wie ist ihre persönliche Einstellung zum Fracking?

Von: Revxn Orgxre-Xbegunyf

Antwort von Ingrid Pahlmann
CDU

(...) In diesem Kreis und auch in der gesamten CDU/CSU-Fraktion sind wir uns einig, dass die vorgeschlagenen Veränderungen eine Verbesserung der Situation rund um das Thema Fracking und Umweltschutz herbeiführen würden. Obwohl die Fracking-Technologie, vor allem in Niedersachsen, seit Jahrzehnten betrieben wird, gibt es derzeit noch keine ausreichenden gesetzlichen Regelungen. (...)

# Familie 10Apr2015

Guten Tag Frau Pahlmann,

seit längerem ärgere ich mich über folgende Situation. Ich beziehe seit 2010 eine Rente wg. voller...

Von: P. U.

Antwort von Ingrid Pahlmann
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
1 von insgesamt
4 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Gifhorner Grundstücks und Erschließungsgesellschaft mbH Gifhorn Vorsitzende des Aufsichtsrates Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen 22.10.2013–24.10.2017
LSW LandE-Stadtwerke Wolfsburg GmbH & Co KG Gifhorn Mitglied des Beirates Themen: Energie, Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Landkreis Gifhorn Gifhorn Mitglied der Steuerungsgruppe Migration Themen: Staat und Verwaltung 22.10.2013–24.10.2017
Stadt Gifhorn Gifhorn Mitglied des Stadtrates Themen: Staat und Verwaltung 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung