Ingo Wellenreuther
CDU
Profil öffnen

Frage von Xngeva Unegznaa an Ingo Wellenreuther bezüglich Land- und Forstwirtschaft

# Land- und Forstwirtschaft 24. Aug. 2013 - 12:00

2m-Regel in Baden-Württemberg

Sehr geehrter Herr Wellenreuther,

mein Mann und ich (beide über 40...) sind begeisterte Mountainbiker. Gerade haben wir eine 3-tägige Radtour durch den Schwarzwald unternommen von Karlsruhe nach Freiburg.
Wir möchten Sie wirklich eindringlich bitten, sich für das Aufheben dieser unsinnigen, unsäglichen 2m-Regelung einzusetzen. Diese fördert u.E. extrem das Gegeneinander von Wanderen und Radfahrern im Wald. Auf Wegen die wesentlich breiter sind als 2m weisen Wanderer einen draufhin, dass man hier nicht fahren darf... Statt einem rücksichtsvollen Miteinander stiftet diese Regelung nur Mißstimmung, wenn nicht sogar Agressionen. Außerdem was macht man denn als Radfahrer, wenn der Weg zwischendurch schmaler wird. Evtl. sollte dann immer noch die aktuelle Wegbreite ausgeschildert sein (Ironie...) Für uns macht das den Schwarzwald als Radfahrer nicht attraktiv, wir gehen lieber wieder in die Pfalz. So geht es sicher vielen, schade für die Touristikindustrie......
Viele Grüße
Katrin H.

Von: Xngeva Unegznaa

Antwort von Ingo Wellenreuther (CDU)

Sehr geehrte Frau Hartmann,

vielen Dank für Ihre Frage, auf die ich Ihnen gerne antworte.

Ihre Nachricht bestätigt meine Befürchtung, die ich bereits in meiner Antwort an Herrn Krauth zu diesem Thema deutlich gemacht habe, nämlich dass Biker den Schwarzwald aufgrund der 2 m-Regelung vielfach meiden und daher der Tourismus im Schwarzwald hierunter leidet. Ich halte es daher - mit den bereits in meiner Antwort an Herrn Krauth genannten Argumenten - für sinnvoll, wenn diese strikte Regel auch in Baden-Württemberg aufgehoben würde. Ich werde gerne meine Kollegen im baden-württembergischen Landtag hierzu kontaktieren und sie bitten, sich für eine entsprechende Streichung einzusetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Wellenreuther

Ergänzung von Ingo Wellenreuther (CDU)

Sehr geehrte Frau Hartmann,

in meiner Antwort vom 29.08.2013 habe ich Ihnen zugesagt, meine Kollegen im baden-württembergischen Landtag bezüglich Ihres Anliegens zu kontaktieren und sie zu bitten, sich für eine Streichung der 2m-Regel in § 37 Landeswaldgesetz Baden-Württemberg einzusetzen. Inzwischen habe ich eine Rückmeldung bekommen, über die ich Sie gerne hiermit informieren möchte.

Nach Rücksprache mit dem fachpolitischen Sprecher Dr. Patrick Rapp MdL kann ich Ihnen mitteilen, dass die genannte Regelung auch aus Sicht der CDU-Landtagsfraktion als überprüfenswert erachtet wird. Gleichwohl gilt es den Interessen all derjenigen Rechnung zu tragen, die den Wald im Sinne des Sports, des Tourismus oder der Erholung erleben und nutzen. In der Tat erscheint die Novellierung des Landeswaldgesetzes, so wie sie vom Bundesland Hessen geplant ist, eine gangbare Lösung zu sein. Ein parlamentarischer Antrag eines FDP-Landtagsabgeordneten an die Landesregierung hat jedoch ergeben, dass die grün-rote Landesregierung an der 2m-Regelung nach wie vor festhält und derzeit keine Änderungen anstrebt.

Zusammenfassend kann ich Ihnen mitteilen, dass sich das Thema derzeit innerhalb der CDU-Fraktion noch in der weiteren Beratung befindet. Laut Dr. Rapp MdL wird derzeit überlegt, ob eine erneute parlamentarische Initiative angestoßen werden soll. Sobald mir neue Erkenntnisse vorliegen, werde ich Sie gerne wieder unterrichten.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Wellenreuther