Hubertus Heil

| Abgeordneter Bundestag 2009-2013
Jahrgang
1972
Wohnort
Peine
Berufliche Qualifikation
Politikwissenschaftler
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Liste
Landesliste Niedersachsen, Platz 3
Parlament
Bundestag 2009-2013
Wahlkreisergebnis
40,5 %
Wahlkreis
Gifhorn - Peine

Über Hubertus Heil

<p>Geboren am 3. November 1972 in Hildesheim, verheiratet, 1 Kind,
evangelisch-lutherisch.</p>
<p>Abitur am Gymnasium am Silberkamp Peine. Zivildienst beim
Paritätischen Wohlfahrtsverband Peine. Studium der
Politikwissenschaft und Soziologie an der Universität Potsdam und
der Fernuniversität Hagen.</p>
<p>Mitarbeiter im Landtag Brandenburg, 1998 Mitarbeiter einer
Bundestagsabgeordneten.</p>
<p>Mitglied der Arbeiterwohlfahrt, Mitglied VfB Peine, TSV
Bildung.</p>
<p>
<br/>
1988 Eintritt in die SPD, 2001 bis 2007 stellvertretender
Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Peine und von 2001 bis 2007 des
SPD-Bezirks Braunschweig; 2005 bis 2009 Generalsekretär der SPD
Deutschlands.<br/>
<br/>
Mitglied des Bundestages seit 1998. Seit November 2009
stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion für die
Bereiche Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, seit Dezember 2009
Vorsitzender des SPD-Bezirks Braunschweig.</p>

# Soziales 12Jun2013

Sehr geehrter Herr Heil,

meine Fragestellung bezieht sich auf die von rot-grün 2005 eingeführte Grundsicherung.

Der aktuelle...

Von: Tom Berthold

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Sicherheit 3Jun2013

Sehr geehrter Herr Heil,

Ich suche nach einer Antwort zum Zweck des Euro Hawk. Wo und wozu soll diese Drohne eingesetzt werden? Soll sie...

Von: Harald Dowideit

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 2Mai2013

Sehr geehrter Herr Heil,

auf Anraten von Thomas Oppermann richte ich folgende Frage an Sie:

Seit der Hannovermesse kursiert das...

Von: Ralf Ostner

Antwort von Hubertus Heil (SPD)

(...) Industrie 4.0 bedeutet für mich keinesfalls den Abbau „traditioneller“ Industriearbeitsplätze. Im Gegenteil: Ich bin der Auffassung, dass wir diese Arbeitsplätze nur erhalten können, wenn die Industrie sich immer weiterentwickelt und die Chancen der Digitalisierung nutzt. (...)

Sehr geehrter Herr Heil,

seit 60 Jahren sind Arbeitnehmer in der Vollversammlung der Handwerkskammern lediglich zu einem Drittel vertreten...

Von: Kurt Jonalin

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 22Apr2013

Hallo Herr Heil,

aus aktuellem Anlass möchte ich die Frage von Herrn Hofwichtler am 31.3. erweitern:

Gunther Sachs, Uli Hoeneß, usw...

Von: Holger Herrmann

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 31Mär2013

Sehr geehrter Herr Heil,

Handwerker werden regelmäßig als Schwarzarbeiter verfolgt, ohne dass es dabei um Steuerhinterziehung geht.

...

Von: Ernst Hofwichtler

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 26Mär2013

Vielen Dank für Ihre Antwort zum Thema "Beschäftigungslage" in Deutschland.

Es ist richtig, daß Teilzeitbeschäftigte nicht zu den "...

Von: Armin Steinhoff

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 1Feb2013

Sehr geehrter Herr Heil,

wir haben 29.4 Millionen sozialversicherungspflichtige Beschäftigte, 3.2 Millionen Arbeitslose und 4 Millionen "...

Von: Armin Steinhoff

Antwort von Hubertus Heil (SPD)

(...) Zu den Menschen, die in Teilzeit arbeiten zählen z.B. auch Väter und Mütter, die vorübergehend freiwillig in Teilzeit arbeiten. Problematisch wird es erst dann, wenn Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gerne voll arbeiten möchte, dies aber nicht können – etwa wegen mangelnder Möglichkeiten für die Betreuung ihrer Kinder oder eines Pflegefalls in der Familie. Hier müssen wir ansetzen, um jedem, der Vollzeit arbeiten möchte, dies auch zu ermöglichen. (...)

Sehr geehrter Herr Abgeordneter Heil,

zum 1. März 2013 werden mir die Stadtwerke Peine die Strompreise um 9% und die Gaspreise um 4%...

Von: Bernd Klotz

Antwort von Hubertus Heil (SPD)

(...) Die Merkel-Regierung hat es geschafft, aus der Energiewende, die eine industriepolitische Chance sein kann, ein wirtschaftliches und soziales Risiko für Wirtschaft und Verbraucher zu machen. Jetzt beklagt sie die steigenden Strompreise, für die diese Bundesregierung selbst die Verantwortung trägt. (...)

# Kultur 3Jan2013

Guten Tag Herr Heil,

mit welcher Begründung haben sie dem Gesetz zur Beschneidung von Junden aus religiösen Gründen zugestimmt?

Mit...

Von: Ralf Leist

Antwort von Hubertus Heil (SPD)

(...) Daraufhin musste der Gesetzgeber eine Entscheidung herbeiführen, weil nach dem Urteil Eltern und Ärzte strafrechtlich hätten belangt werden können. Damit wäre Deutschland das erste Land, in dem die religiöse Beschneidung von minderjährigen Jungen nicht möglich ist. (...)

Sehr geehrter Herr Heil,

Die Beispiele Steinbrück (hohe Honorare für bedingt wertvolle Vorträge/Talkshows), Maschmeier (wie nutze ich...

Von: Guntram Seiss

Antwort von Hubertus Heil (SPD)

Sehr geehrter Herr Seiss,

vielen Dank für Ihre Anfrage auf abgeordnetenwatch.de.

Ich halte Peer Steinbrück für einen hervorragenden...

Hallo Herr Heil,

was halten Sie von meinem Vorschlag,den Abgordneten im deutschen Bundestag wie vielen anderen Berufstätigen einen ganz...

Von: Ulrich Balkenhol

Antwort von Hubertus Heil (SPD)

Sehr geehrter Herr Balkenhol,

vielen Dank für Ihre Anfrage auf der Internetplattform abgeordnetenwatch.de. Da Sie Ihre Frage mehreren...

%
78 von insgesamt
86 Fragen beantwortet
36 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.