Jahrgang
1956
Berufliche Qualifikation
Diplom-Verwaltungswirt
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 145: Unna I

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 22

eingezogen über Liste

Parlament
Bundestag 2005-2009
Parlament beigetreten
30.11.1990
Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Hüppe,
warum ist es zulässig, dass die Organisation Pro Familia Schwangerschaftskonfliktberatung nach § 219 StGB anbietet...

Von: Xnefgra Fgebuxvepu

Antwort von Hubert Hüppe
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 22Sep2009

seit 26. märz 2009 ist das übereinkommen der vereinten nationen für menschen mit behinderung in deuschland verbindlich.

Laut artikel 27...

Von: znegva unregyr

Antwort von Hubert Hüppe
CDU

(...) Wir haben beschlossen, Integrationsämtern mehr finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen. (...) Um mehr Menschen mit Behinderung Zugang, z.B. zum Persönlichen Budget für Arbeit zu ermöglichen, will ich für spezielle Beratungs- und Unterstützungsangebote kämpfen. (...)

Sehr geehrter Herr Hüppe,

über mehre Links habe ich diese Seite erreicht und finde es interessant, Abgeordneten direkt Fragen stellen zu...

Von: Znevhf Jrffry

Antwort von Hubert Hüppe
CDU

Sehr geehrter Herr Wessel,

bei dem von Ihnen angesprochenem Thema bin ich absolut kein Fachmann. Meine Hauptthemen sind die Politik für...

Sehr geehrter Herr Hüppe,

Sie haben für das Gesetz "Bekämpfung von Kinderpornografie" gestimmt.

An der Bekämpfung von...

Von: Gubefgra Fpuzvqg

Antwort von Hubert Hüppe
CDU

(...) bevor ich Ihre Frage beantworte, möchte ich Ihnen vorweg schreiben, was mich an der Diskussion zur Bekämpfung von Kinderpornographie im Internet stört -- ja wütend macht. Wie Sie vielleicht wissen, sind viele, die gegen die Stopp-Seiten sind, stolz darauf, dass Sie die Petition mit den meisten Unterstützern eingebracht hätten. (...)

Hallo Herr Hüppe,
werden Sie bei der kommenden Bundestagswahl wieder einen sicheren Listenplatz bekommen, oder wollen Sie sich nicht endlich...

Von: Rqrytneq Ohatr

Antwort von Hubert Hüppe
CDU

(...) 2005 konnte ich dann nochmals 2,1 % zulegen, während Herr Stöckel weitere 1,6 % verlor. Dass ich innerhalb von zwei Wahlen den Abstand um 7,3 % verringern konnte und ich als Kandidat bei den Erststimmen 5 % mehr bekam als die CDU bei den Zweitstimmen, ist zumindest ein Zeichen dafür, dass meine Arbeit im Wahlkreis anerkannt wird. Auch wenn Sie ins Archiv der regionalen Zeitungen gehen, sehen Sie, dass dort mehr über meine Arbeit berichtet wurde als über die anderer MdBs. (...)

Betr.: Patientenverfügung.

Sehr geehrter Herr Hüppe,

Obige Abstimmung am 28.5. 2009 wurde auf Ihre Veranlassung abgesagt....

Von: Wöea Gubz

Antwort von Hubert Hüppe
CDU

(...) die Abstimmung zur Patientenverfügung wurde nicht auf meine Veranlassung abgesagt. Soviel Einfluss habe ich nicht. (...)

Sehr geehrter Herr Hüppe

Ich möchte gerne wissen, wie sie zu der Aussage stehen, das die sogenannten "Killerspiele" ein Produktions und...

Von: Pnevan Qüfre

Antwort von Hubert Hüppe
CDU

(...) die Frage ist für mich, was denn „Killerspiele“ sind. Wenn sie menschenverachtend sind - zum Beispiel wenn sie das Töten von bestimmten Volksgruppen simulieren – bin ich für ein Produktions- und Verkaufsverbot. (...)

Werter Herr Hubert Hüppe!

In Ihren Antwortschreiben vom 29.05.2009 an Herrn Bernd Klein, schrieben Sie, wenn ihm ein Abgeordnter nicht...

Von: Senax Arhznaa

Antwort von Hubert Hüppe
CDU

Sehr geehrter Herr Neumann,

offensichtlich haben Sie sich selbst doch schon die Antworten gegeben
und wollen ja nichts anderes hören...

# Wirtschaft 14Mai2009

Meine Frage wäre was denn dieser Quatsch mit den Bad Banks soll. Es kann doch nicht sein das nun der Steuerzahler für die SELBSTVERSCHULDETEN...

Von: Sevrqevpu Ibtg

Antwort von Hubert Hüppe
CDU

(...) auch ich habe mich in letzter Zeit darüber geärgert, dass die Leute, die in der Vergangenheit mit Geld am meisten „gezockt“ haben, jetzt am lautesten nach dem Staat rufen. Ich gebe Ihnen Recht, dass für den einzelnen Bürger der Eindruck entstehen muss, dass hier riesige Geldbeträge für nicht nachvollziehbare Bankgeschäfte von der Bundesregierung ohne Bedenken ausgegeben werden. Aus meiner Sicht ist das nicht so. (...)

Sehr geehrter Herr Hüppe!

Ich bin Teamcaptain eines Paintballteams aus Unna, welches derzeit aus 10 Mitgliedern im Alter zwischen 21 und 43...

Von: Zvpunry Fpuzvrqry

Antwort von Hubert Hüppe
CDU

(...) Nach dem schrecklichen Amoklauf in Winnenden ist es nur zu verständlich aber auch notwendig, dass auf allen Ebenen diskutiert wird, wie solche Taten verhindert werden können. Das Verbot von „Spielen“ wie Paintball oder Laserdrome gehört meiner Meinung nach nicht zu einem wirksamen Mittel, da bisher keine kausalen Zusammenhänge zwischen diesen Spielen und Amokläufen hergestellt wurden. Ich habe mich in der politischen Diskussion sowohl im Fraktionsvorstand als auch im Ausschuss gegen ein Verbot ausgesprochen. (...)

# Arbeit 30Apr2009

Hallo!

Ich halte es für ein großes Defizit, dass hörbehinderten Leute der Zugang zu Arbeitsplatz häufig versagt bleibt. Leider sind...

Von: Znepry Jrlre

Antwort von Hubert Hüppe
CDU

(...) Am Thema bin ich schon seit langem dran. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat noch Mitte Mai einen Kongress zum Thema „Einstieg von Menschen mit Behinderungen in das Arbeitsleben verbessern“ veranstaltet. Auf dem Kongress haben viele Menschen mit Hörbehinderungen vorgetragen, welche Steine ihnen in den Weg gelegt werden. (...)

# Soziales 29März2009

Sehr geehrter Herr Hüppe,

wenn ich richtig informiert bin, haben Sie anlässlich des Welt-Down-Syndrom-Tags gefordert, Menschen mit Down...

Von: Senax Qhßyre

Antwort von Hubert Hüppe
CDU

(...) Es wäre gut, wenn wir bei der gemeinsamen Beschulung von Kindern mit und ohne Behinderungen schon weiter wären, aber hierzu müssen nicht nur politische Kräfte mobilisiert werden, sondern auch Verwaltung, Schule und Gesellschaft. Kinder und Jugendliche mit Behinderungen sollen einen gleichberechtigten Zugang zu einem einbeziehenden und hochwertigen Unterricht ermöglicht werden, ohne dabei auf den sonderpädagogischen Förderbedarf zu verzichten. Das Land Baden-Württemberg hat schon einen weiteren Schritt in diese Richtung getan. (...)

%
59 von insgesamt
60 Fragen beantwortet
32 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bundestagswahlrecht

03.07.2009
Nicht beteiligt

AWACS-Einsatz in Afghanistan

02.07.2009
Dafür gestimmt

Patientenverfügung (Stünker-Antrag)

18.06.2009
Dagegen gestimmt

Internetsperren

18.06.2009
Dafür gestimmt

Schuldenbremse

29.05.2009
Dafür gestimmt

Verlängerung Kosovo-Einsatz

28.05.2009
Dafür gestimmt

Seiten