Jahrgang
1954
Berufliche Qualifikation
Lehrerin
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 291: Ulm

Wahlkreisergebnis: 23,8 %

Liste
Landesliste Baden-Württemberg, Platz 4

eingezogen über Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Hilde Mattheis

Geboren am 6. Oktober 1954 in Finnentrop; römisch-katholisch;
verheiratet, zwei erwachsene Töchter.

GHS-Lehrerin.

Mitgliedschaften: Arbeiter-Samariter-Bund Ulm,
Arbeiterwohlfahrt,  BUND, GEW, Aidshilfe, Drogenhilfe,
Naturfreunde, Dokumentationszentrum Oberer Kuhlberg, Verein zur
Unterstützung junger Mütter Ulm.

Mitglied der SPD seit 1986, seit 1995 im SPD-Landesvorstand
Baden-Württemberg, seit 1997 stellvertretende Landesvorsitzende
(Südwürttemberg) und 1999 bis 2007  AsF-Landesvorsitzende
Baden-Württemberg, seit 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages,
seit 2005 Mitglied im SPD-Parteivorstand.

Mitglied des Bundestages seit 2002; stellvertretende Sprecherin
der Arbeitsgruppe Gesundheit und Berichterstatterin für die
Bereiche Pflege, Psychiatrie, Armut und Gesundheit. Sprecherin
der Arbeitsgruppe Verteilungsgerechtigkeit, Bundesvorsitzende des
Forums Demokratische Linke 21 e.V..

Alle Fragen in der Übersicht
26Juni2017

Sehr geehrte Frau Mattheis,

vielen Dank, das Sie wie versprochen gegen die GG Änderung gestimmt haben, das zeigt Rückgrat, denn der...

Von: Xngwn Enhfpuraoret

Antwort von Hilde Mattheis
SPD

(...) Daher gab es sowohl verschiedene ExpertInnen, die einen ausreichenden Schutz vor Privatisierungen sehen als eben auch solche, die das nicht sehen, wie die von Ihnen verlinkte "Gemeingut in Bürgerhand". Letztlich ist es daher eine Abwägungsfrage und eine Gewissensentscheidung jeder/s einzelnen Kollegen und Kollegin. (...)

# Finanzen 16Juni2017

Sehr geehrte Frau Mattheis!

Ich war mal begeistert von Martin Schulz und wollte die SPD wählen. Leider hat ein Bericht in der Sendung von...

Von: Jbystnat Evpugre

Antwort von Hilde Mattheis
SPD

(...) Generell fände ich eine höhere Transparenz und Kontrolle der Ausgaben mit dieser Pauschale sinnvoll. Die Frage ist, wie sie genau bewerkstelligt werden kann, um dem berechtigten Anliegen der Bevölkerung und der Öffentlichkeit gerecht zu werden und gleichzeitig eine lähmende Bürokratie im Arbeitsalltag zu vermeiden. (...)

Sehr geehrte Frau Mattheis,

ich habe gerade erfahren, dass morgen im Eilverfahren /Eilschritt eine Grundgesetzänderung beschlossen werden...

Von: Xneva Fgehccr

Antwort von Hilde Mattheis
SPD

(...) Juni 2017 vom Bundestag mit einer Zweidrittelmehrheit beschlossen. Ich habe dieser Gründung nicht zugestimmt, da ich die Gefahren einer Privatisierung unseres Verkehrsnetzes und der möglichen Ausweitung öffentlich-privater-Partnerschaften zur Finanzierung von Infrastrukturprojekten sehr kritisch sehe. (...)

Wie werden Sie im Bezug auf die geplante Autobahnprivatisierung abstimmen?

Hier ein Erklärvidee, aus dem klar hervor geht, das die...

Von: Xngwn Enhfpuraoret

Antwort von Hilde Mattheis
SPD

(...) Der Bundesverkehrsminister hat diese nun in den Bundestag als Gesetz eingebracht. Als SPD haben wir bereits klargemacht, dass wir eine Privatisierung der Autobahnen ablehnen. Daher muss einer solchen Privatisierung im Grundgesetz eine Schranke vorgesetzt werden. (...)

# Soziales 14Okt2016

Sehr geehrte Frau Mattheis!

In der Sendung von Report München (11.10.16), wurde wieder einmal dokumentiert, wie verheerend unsere...

Von: Jbystnat Evpugre

Antwort von Hilde Mattheis
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Mattheis

Ich bedanke mich für Ihre ausführliche und differenzierte Antwort vom 29.8.2016 auf meine Frage bezüglich der...

Von: Fnoevan Xryyre

Antwort von Hilde Mattheis
SPD

(...) -einrichtungen. Zuständig ist dafür vor allem das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), das auch einen eigenen Bereich für Gesundheitsforschung aufführt, indem ein Schwerpunkt auf der Forschung an Volkskrankheiten liegt. Dazu gehört auch der Förderschwerpunkt der psychiatrischen Forschung, für das in den Jahren 2015 bis 2019 35 Millionen Euro vom Bund ausgegeben werden. (...)

Sehr geehrte Frau Mattheis

Mein Name ist Sabrina Keller (42 Jahre alt) und ich leide an einer therapie-resistenten Posttraumatischen...

Von: Fnoevan Xryyre

Antwort von Hilde Mattheis
SPD

(...) All dies bedeutet aber nicht, dass derartige Stoffe generell als Therapieform ausgeschlossen werden sollten, weil sie gemeinhin als Drogen angesehen werden und entsprechend des Betäubungsmittelrechts in Deutschland verboten sind. Beispielsweise wird der Deutsche Bundestag nun Cannabis als Arzneimittel bei der Schmerztherapie zulassen. Wenn valide Daten zur Psychotherapie für die genannten Halluzinogene bzw. (...)

# Soziales 12Aug2016

Sehr geehrte Frau Mattheis,

nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" (Donnerstag-Ausgabe 11.08.16)haben ältere Langzeitarbeitslose...

Von: Wüetra Inafrybj

Antwort von Hilde Mattheis
SPD

(...) Ich setze mich dafür ein, dass die Absenkung des Rentenniveaus gestoppt wird. Ich denke, dass die gesetzliche Rentenversicherung wieder gestärkt werden muss und das geht nicht darüber, dass nach einem langen Erwerbsleben und entsprechenden Beitragszahlungen am Ende die gesetzliche Rente nicht zum Leben ausreicht. (...)

30März2016

Sehr geehrte Frau Mattheis,

aus welchem Grund haben Sie nichts dagegen, daß die EU mit Subventionen neue AKW´s bzw. deren Ausbau finanziert...

Von: zbavxn cnlre

Antwort von Hilde Mattheis
SPD

(...) Die Abstimmung, auf die Sie sich wahrscheinlich beziehen, fand zu zwei Anträgen der Oppositionsfraktionen LINKE und Bündnis 90 / Grüne statt, die sich gegen Subventionen der EU zu AKWs am Beispiel von Hinkley Point C im Vereinten Königreich richteten. (...) Bundeswirtschaftsminister Gabriel hatte im Vorfeld klar betont, dass die Bundesregierung keine Subventionen von EU-Seite für Atomkraft in europäischen Mitgliedstaaten unterstützt. (...)

Sehr geehrte Frau Mattheis,

ich begrüße grundsätzlich das Vorhaben, den Ausbau öffentlicher Internetzugangspunkte durch eine Änderung des...

Von: Qbzvax Unaarqre

Antwort von Hilde Mattheis
SPD

(...) Die Stoßrichtung des Entwurfes geht zweifelsfrei in die richtige Richtung. Allerdings sehen wir in der SPD-Bundestagsfraktion an einigen Stellen noch Änderungsbedarf, um das Ziel, mehr freies WLAN in Deutschland zu ermöglichen und Rechtssicherheit für alle WLAN-Anbieter zu schaffen, tatsächlich zu erreichen. Wir wollen bestehende Hürden bei der Haftungsfreistellung für WLAN-Betreiber abbauen, deutlich mehr freie WLAN-Zugänge im öffentlichen Raum ermöglichen und die zahlreichen Freifunk-Initiativen zweifelsfrei absichern. (...)

# Frauen 11März2016

Sehr geehrte Frau Hilde Mattheis,

wir, die Klasse 9a des Bertha-von-Suttner Gymnasiums aus Andernach, haben uns im Sozialkundeunterricht...

Von: xvz Npxreznaa

Antwort von Hilde Mattheis
SPD

(...) Gerechtfertigt wird dieser Eingriff meiner Meinung nach dadurch, dass wir den schwächeren Vertragspartner stärken müssen, um Verhandlungen auf Augenhöhe zu ermöglichen. Frauen werden strukturell benachteiligt. Sie verdienen strukturell weniger Geld bei gleichwertiger Arbeit. (...)

# Soziales 22Feb2016

Sehr geehrte Frau Mattheis,

am Wochenende wurde von zahlreichen Ökonomen sowie Sozialverbänden die Abwicklung der Riester-Rente gefordert....

Von: Wüetra Inafrybj

Antwort von Hilde Mattheis
SPD

(...) Die gegenwärtige Lösung ist ein Drei-Säulen-Modell aus gesetzlicher, betrieblicher und privater Rente. Die staatlich geförderte Riester-Rente, eine private zusätzliche Altersversorgung soll die geplanten Einbußen bei der gesetzlichen Rente ausgleichen. Allerdings ist sie zu unübersichtlich und oft zu teuer. (...)

%
43 von insgesamt
44 Fragen beantwortet
24 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.