Hermann Gröhe
CDU
Profil öffnen

Frage von Envare Begyrcc an Hermann Gröhe bezüglich Gesundheit

# Gesundheit 02. Apr. 2017 - 20:10

Sehr geehrter Herr Gröhe,

nun mache ich den zweiten Versuch eine Antwort auf
eine hochgefährliche Infektionserkrankung von Ihnen zu erhalten .Die Masern .
Sie sind für jeden neuen Masernfall verantwortlich zu machen .Sie und ihre Vorgänger der Bundesminister für Gesundheit schaffen es nicht eine Impfplicht
bezüglich Masern einzuführen . Mit 60 Jahren hatte ich einen Infektion .Ich weis von was ich schreibe .Denn hat man die Masern überstanden kann es noch bis zu 7 Jahren zu der absolut tödlich verlaufenden SSPE, die wie eine Zeitbombe ticken kann ,kommen.Der einzige Schutz ist die vorbeugende Impfung . Trotz das Ihnen dies alles bekannt ist ignorieren sie es, was unbegreiflich ist .
Ich kann nur hoffen das sie Ihrer Verantwortung evt. doch noch nachkommen und einer Impfplicht speziell für Masern einführen .Auch alle Asylanten sollten überprüft werden und ein Impfstatus erstellt werden. Dies ist auch von Ihnen versäumt worden. Bitte Antworten sie mir .

Von: Envare Begyrcc

Antwort von Hermann Gröhe (CDU) 07. Apr. 2017 - 15:08
Dauer bis zur Antwort: 4 Tage 18 Stunden

Sehr geehrter Herr Ortlepp,

eine schnellstmögliche Beantwortung von Anfragen aus meinem Wahlkreis im Rhein-Kreis Neuss sowie von Fragen zu gesundheitspolitischen Themen ist für mich selbstverständlich.

Deshalb biete ich Ihnen gerne an, mir einen Brief an mein Bundestagsbüro in Berlin (Platz der Republik 1, 11011 Berlin) oder eine E-Mail (hermann.groehe@bundestag.de) zu schicken. Auf der Website www.hermann-groehe.de können Sie sich zudem über meine politischen Standpunkte sowie über aktuelle Entwicklungen im politischen Tagesgeschehen informieren.

Fragen zu meiner Arbeit als Bundesminister für Gesundheit können Sie gerne im Bundesgesundheitsministerium stellen, welches auf seiner Website mehrere Möglichkeiten für eine Kontaktaufnahme aufgelistet hat (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/kontakt.html).

Ein direkter Kontakt mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern ohne Umwege im Internet oder über Dritte ist mir aufgrund der gleichbleibend hohen Zahl von Anfragen, die mich erreichen, besonders wichtig. Ich bitte deshalb um Ihr Verständnis dafür, dass ich Fragen, die mich über die Website ‚abgeordnetenwatch‘ erreichen, seit Februar 2014 immer mit diesem Standardtext beantworte.

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Gröhe

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.