Herbert Reul
CDU
Profil öffnen

Frage von Urvxr Oehaare an Herbert Reul bezüglich Gesundheit

# Gesundheit 12. Mai. 2014 - 13:11

Sehr geehrter Herr Reul,

wie positionieren Sie sich bezüglich der CAM- complementary and alternative medicine? Wir, ANME-NGO, denken es sollte mehr Geld in die Forschung dieser Verfahren investiert werden, damit sie den EU Bürgern erhalten bleiben und nicht wegen "mangelnder Beweise" weggestrichen werden! Immerhin nutzen laut Umfragen der Cambrella Studie/Projekt mehr als 100 Millionen Menschen in der EU diese Verfahren. Das Ergebnis dieses von der EU beauftragten CAM Research Network war u.a., die Empfehlung zu mehr Forschung im CAM Bereich, setzen Sie und Ihre Partei sich hierfür ein?

MfG
Heike Brunner PR-ANME-NGO

Von: Urvxr Oehaare

Antwort von Herbert Reul (CDU) 16. Mai. 2014 - 07:06
Dauer bis zur Antwort: 3 Tage 17 Stunden

Sehr geehrte Frau Brunner,

vielen Dank für Ihre Frage. Auf europäischer Ebene werden Forschungsaktivitäten bis 2020 über das Forschungsrahmenprogramm Horizont 2020 gefördert, inkl. der Gesundheitsforschung. Damit ist der Forschungsrahmen der EU bis 2020 gesetzt. Hintergrundinformationen dazu finden Sie auf den Seiten des Bundesforschungsministeriums: http://www.forschungsrahmenprogramm.de/gesundheit.htm
Die Förderung durch Horizont ist grundsätzlich projektbezogen; mir ist nicht bekannt, dass alternative Medizin davon ausgeschlossen wäre.
Ich bin kein Gesundheitspolitiker, aber grundsätzlich davon überzeugt, dass Geld in Forschung zu investieren sinnvoll ist. Wenn es sinnvolle Forschungsprojekte für alternative Medizin gibt, und diese die Anforderungen von Horizont 2020 erfüllen, sehe ich keinen Grund, warum diese nicht auch europäisch gefördert werden sollen!

Mit freundlichen Grüßen
Herbert Reul