Dr. Hendrik Hoppenstedt

| Abgeordneter Bundestag 2013-2017
Dr. Hendrik Hoppenstedt
Frage stellen
Jahrgang
1972
Berufliche Qualifikation
Bürgermeister a.D., Rechtsanwalt
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 43: Hannover-Land I

Wahlkreisergebnis: 44,3 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Niedersachsen, Platz 18
Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Dr. Hendrik Hoppenstedt

Geboren am 14. Juni 1972 in Großburgwedel; evangelisch;
verheiratet; zwei Kinder.

1978 bis 1992 Schulbesuche in Thönse, Großburgwedel und Abingdon
(England); Abitur am Gymnasium Großburgwedel; 1992 bis 1993
Wehrdienst und Ausbildung zum Reserveoffizier; derzeitiger
Dienstgrad: Major der Reserve; 1993 bis 1999 Studium der
Rechtswissenschaften in Passau, Lausanne und Würzburg mit
anschließender Promotion. 1999 bis 2001 Referendariat in Hannover
mit Stationen am Landgericht, der Staatsanwaltschaft und der
Bezirksregierung. Wahlstation beim Bundesrat in Berlin und bei
der Deutschen Botschaft in den USA (Washington D.C.).

2002 bis 2005 Angestellter bei der Allianz Versicherungs-AG,
zuletzt als Bereichsleiter, zeitgleich Rechtsanwalt; 2005 bis
2013 Bürgermeister der Stadt Burgwedel. In 2011 mit über 73%
wiedergewählt.

CDU-Mitglied seit 1997. Vorsitzender der CDU in der Region
Hannover, Kreisvorsitzender der CDU Hannover-Land und Mitglied
des Landesvorstandes.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Dr. Hoppenstedt,

mit großer Sorge beobachten wir den Poker um die deutschen Autobahnen und Bundesstraßen.
Wir...

Von: Urvaevpu Fboby

Antwort von Dr. Hendrik Hoppenstedt
CDU

(...) Mit der Einführung einer Infrastrukturgesellschaft werden die Bundesautobahnen in unmittelbare Bundesverwaltung übernommen. Das bedeutet aber weder eine Privatisierung unserer Autobahnen, noch der neuen Infrastrukturgesellschaft. Die neue Infrastrukturgesellschaft verbleibt in der Rechtsform einer GmbH vollständig im Eigentum des Bundes. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Hoppenstedt,

im Rahmen der Ermittlungen gegen einige sogenannte Netzaktivisten einer mehr oder weniger bekannten...

Von: Naqer Göyyare

Antwort von Dr. Hendrik Hoppenstedt
CDU

(...) Dazu kommt eine sich aus dem Demokratieprinzip ergebende Überwachungspflicht. Diese setzt eine ununterbrochene Verantwortungs- und Kontrollkette voraus, die zwischen jedem einzelnen Beamten bis zum Parlament bestehen muss. (...)

# Internationales 31Aug2016

Sehr geehrter Herr Dr. Hoppenstedt,

den Artikel 32 (Rechtsstatus, Vorrechte und Befreiungen) des Vertrags zur Einrichtung des ESM (...

Von: Nyght Qöazrm

Antwort von Dr. Hendrik Hoppenstedt
CDU

(...) zum Entwurf des Gesetzes zu dem Vertrag vom 2. Februar 2012 zur Einrichtung des Europäischen Stabilitätsmechanismus aus der letzten Wahlperiode des Deutschen Bundestages sowie zum beschlossenen Gesetz: (...)

# Internationales 29Juni2016

Sehr geehrter Herr Dr. Hoppenstedt,

die Europäische Kommission plant Berichten zufolge, die nationalen Parlamente nicht über das...

Von: Ibyxre Fpuraqry

Antwort von Dr. Hendrik Hoppenstedt
CDU

(...) vielen Dank für Ihre erneute Anfrage zum Comprehensive Economic Trade Agreement (CETA). Wie Sie sicherlich den Medien entnommen haben, hat auch die Kommission das Abkommen zwischenzeitlich als gemischtes Abkommen eingestuft, sodass die nationalen Parlamente in das Abstimmungsprozedere einzubinden sind. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Hoppenstedt,

das zwischen der EU und Kanada geplante Freihandelsabkommen Ceta soll in Kraft treten, ohne daß der...

Von: Ibyxre Fpuraqry

Antwort von Dr. Hendrik Hoppenstedt
CDU

(...) Ihre Annahme, CETA solle in Kraft treten, ohne dass der Deutsche Bundestag darüber abgestimmt hat, ist so nicht richtig. Bei der ersten Frage im von Ihnen verlinkten taz-Interview geht es um das vorläufige Inkrafttreten des Freihandelsabkommens. (...)

Sehr geehrter Herr Dr. Hoppenstedt,

Sowohl EMRK, als auch die UN-Menschenrechtskonvention sind gemäß Artikel 25 GG geltendes Recht. Beide...

Von: Xney Xrea

Antwort von Dr. Hendrik Hoppenstedt
CDU

Sehr geehrter Herr Kern,

vielen Dank für Ihre Frage zu § 78 der Zivilprozessordnung (ZPO).

Gem. § 78 ZPO müssen sich die Parteien...

Sehr geehrter Herr Hoppenstedt,

haben Sie Ihrer Antwort auf die Anfrage des Herrn Kretzer (Frage vom 04.10.2015) in diesem Medium im...

Von: Fgrcuna Qe. Xnhsznaa

Antwort von Dr. Hendrik Hoppenstedt
CDU

(...) In der nächsten Sitzungswoche wird sich der Bundestag mit einem Gesetzentwurf zur erleichterten Ausweisung von straffälligen Ausländern beschäftigen. (...) Andererseits sind wir in einer Koalition auf das Mitwirken des Partners angewiesen und können eben nicht im Alleingang Gesetze beschließen. (...)

# Wirtschaft 8Okt2015

Sehr geehrter Herr Hoppenstedt,

für mich sind die für TTIP vorgesehenen Schiedsgerichte in höchstem Maße undemokratisch aus folgenden...

Von: Oreaq Xergmre

Antwort von Dr. Hendrik Hoppenstedt
CDU

(...) Aktuell arbeitet die EU-Kommission an einem Textvorschlag für einen Investitionsschutz, der noch mit den Mitgliedsstaaten noch abstimmt werden muss. Aufgrund der Kritik an den ursprünglichen Plänen, Schiedsgerichte nach international etablierten Standards einzuführen, zeichnet sich ab, dass ein modernes Investionsgerichts-System unter öffentlicher Kontrolle eingeführt werden könnte. (...)

# Kultur 5Okt2015

Sehr geehrter Herr Dr. Hoppenstedt,

es geht mir um die Gesetzesbegründung hinsichtlich des aktuellen Refenrentenentwurfes zum...

Von: Wüetra Fpuzvqg

Antwort von Dr. Hendrik Hoppenstedt
CDU

(...) Wie Sie selbst schreiben, befindet sich der Gesetzentwurf noch im frühen Stadium eines Referentenentwurfs, d.h. es handelt sich dabei um einen innerhalb der Bundesregierung noch nicht abgestimmten Entwurf. An der von Ihnen angesprochenen "Kanzleramtsgesprächsrunde" war der Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages nicht beteiligt. (...)

# Sicherheit 4Okt2015

Sehr geehrter Herr Hoppenstedt,

Frau Merkel hat 2011 in einer Videobotschaft u. a. gesagt: "Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der...

Von: Oreaq Xergmre

Antwort von Dr. Hendrik Hoppenstedt
CDU

(...) Da es für die aktuelle Situation keine Patentlösung gibt und ich den Schutz der mehr als 3.000 km langen deutschen Grenze mit Polizeikräften nicht für machbar halte, werden wir uns zudem auf europäischer Ebene für eine Verbesserung des Schutzes der EU-Außengrenzen einsetzen. (...)

Warum lassen sie zu das wir durch Tipp entmündigt werden?

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Kluger

Von: Xynhf Xyhtre

Antwort von Dr. Hendrik Hoppenstedt
CDU

Wie Sie meinen vorigen Antworten zum geplanten Freihandelsabkommen der EU mit den USA, das Sie vermutlich meinen, entnehmen können, tue ich das...

# Internationales 16Juli2015

Sehr geehrter Herr Hoppenstedt,

Ihre Meinung zur voraussichtlich bald anstehenden Abstimmung über das dritte "Hilfspaket" für Griechenland...

Von: Tnoevry Fxbjebarx

Antwort von Dr. Hendrik Hoppenstedt
CDU

(...) In den letzten Wochen haben mich viele Nachrichten zum Thema Griechenland erreicht. Heute habe ich mit Überzeugung, allerdings auch nach langem Nachdenken der Aufnahme von Verhandlungen für ein drittes Hilfspaket im Deutschen Bundestag zugestimmt. Dieses möchte ich wie folgt begründen: (...)

%
30 von insgesamt
30 Fragen beantwortet
17 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) "Bonn" Vertrauensmann bei der Bausparkasse der BHW Hameln Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben 22.10.2013–24.10.2017
Sparkasse Hannover "Hannover" Mitglied des Verwaltungsrates Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung