Heiko Maas
SPD
Profil öffnen

Frage von Puevfgvna Fpujbpureg an Heiko Maas bezüglich Integration

# Integration 20. Dez. 2017 - 13:54

Sehr geehrter Herr Maas,

vor kurzem habe ich gelesen, dass Sie der Ansicht sind, der Holocaust müsste Prüfungsthema in Integrationskursen werden: https://www.saarbruecker-zeitung.de/politik/themen/maas-holocaust-muss-p...
Ich wollte Sie fragen, ob Sie das wirklich für eine gute Idee halten? Denn manchmal zweifele ich, höflich formuliert, daran, dass Ihre Partei überhaupt an einer Integration der Migranten interessiert ist. Wie sollen sich Fremde in unserem Land integrieren, wenn man ihnen gleich das Schlimmste zeigt, was in unserer Geschichte passiert ist? Das ist doch eigentlich eher integrationshemmend, oder?
Warum zeigt man ihnen nicht die positiven Seiten unserer Geschichte; Dinge, auf die wir stolz sein können (wie die Proteste von 1953 und die friedliche Revolution 1989!)?
Sie sagten im Spiegel vor kurzem, wer das Existenzrecht Israels bestreite, stünde außerhalb der Gesellschaft.
Dem kann ich nur zustimmen, ABER wie steht es mit den Bestreitern des Existenzrechts Deutschlands? Wo stehen diese Leute?
Ich weiß nicht wie Sie dazu stehen, aber Ihr Parteichef hat vor kurzem die "Vereinigten Staaten von Europa" bis 2025 gefordert! Was ist das denn anderes, als die Infragestellung unseres Existenzrechts?
Unser Land soll s.E. zu Gunsten eines neuen Staates abgeschafft werden und das ist in meinen Augen mindestens genausoschlimm, wie die Existenzberechtigung Israels in Frage zu stellen.
Ich wüsste gerne, wie Sie dazu stehen?

Von: Puevfgvna Fpujbpureg

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.