Hartmut Engels
CDU
Profil öffnen

Frage von znep enqre an Hartmut Engels bezüglich Umwelt

# Umwelt 18. Jan. 2008 - 16:32

Guten Tag Herr Engels,

richte diese Frage als umweltpolitischen Sprecher an Sie.
Habe diese Frage schon an den grünen Kollegen Maaß gestellt.

in Zeiten steigender Energiepreise sind nicht nur die privaten Haushalte betroffen, sondern auch die öffentlichen Verwaltungen.

Während die meisten privaten Haushalten mehr oder weniger versuchen ihre Energiekosten und damit auch die Umweltbelastung zu senken kann ich den Hamburger Verwaltungsbehörden in denen ich mich beruflicherseits des öfteren aufhalte keine solchen Massnahmen erkennen.
Beispiele: Licht brennt in Räumen in denen sich schon länger keiner aufhält.

Fenster sind im Winter teils oder sogar ganz längere Zeit geöffnet und die Heizung ist voll aufgedreht.

Meine Fragen sind daher folgende:

Wird der jährliche Energieverbrauch den Mitarbeitern in den einzelnen Immobilien transparent gemacht insbesondere die Entwicklung des Energieverbrauchs.

Gibt es irgendeine Art von Anreizsystemen in der Hamburger Verwaltung das Energie gespart wird?

Meines Erachtens würde sich hier mit einfachen Mitteln sehr viel Steuergeld sparen.Denn die Energiekosten bezahlen wir die Steuerzahler.

Mein Vorschlag: Sollte von einem Jahr zum nächsten Jahr die Summe X an Energiekosten in der Hamburger Verwaltung gespart werden, werden meinetwegen 10% der eingesparten Summe für ein Betriebsfest ausgegeben.

Kann zwar sein das die Einsparung dann Jahr für Jahr weniger wird aber es wäre mal ein Anfang.
Kurz ..ich wette in diesem Thema steckt viel Geld...und weniger Umweltbelastung.
Kollege Maaß hat das Programm fifty fifty an Hamburger Schulen erwähnt und gemeint er würde es toll finden wenn das auch auf andere Dienststellen ausgeweitet wird.
Ob und wie er sich dafür zur konkreten Umsetzung meines Vorschlags einsetzt kam jedoch leider nichts.
Würden Sie sich für die Verminderung des Energieverbrauchs in FHH einsetzen? Und wie?

Von: znep enqre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.