Jahrgang
1957
Berufliche Qualifikation
Diplom-Sozialpädagoge
Ausgeübte Tätigkeit
Geschäftsführer des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Hamburg-Harburg e.V.
Wahlkreis

Wahlkreis 4: Hamburg-Harburg

Parlament
Hamburg 2004-2008
Alle Fragen in der Übersicht
# Umwelt 16Feb2008

Sehr verehrter Herr Krüger

welchen Energiemix sehen Sie in der Zukunft für die Energieversorgung in Deutschland?
Was würden Sie...

Von: Naftne Jvyuryz

Antwort von Harald Krüger
CDU

(...) von den Versorgungsbetrieben, den Verbraucherschutzzentralen oder auch vom Fachhandwerk angeboten werden. Grundsätzlich gehe ich aber davon aus, daß Deutschland einen Energiemix benötigt, um nicht einseitig abhängig zu sein. Daher kann auch der Bau neuer Kohlekraftwerke sinnvoll sein, um so den deutlich höheren Schadstoffausstoß älterer Werke abzubauen. (...)

# Sicherheit 11Feb2008

Sehr geehrter Herr Krüger,

ich habe mich schon des öffteren beim Ordnungsamt Harburg-Neugraben-Fischbeck über Lärm und Beschmutzung an der...

Von: Wüetra Cneof

Antwort von Harald Krüger
CDU

(...) vielen Dank für Ihre Nachricht, zumal ich Ihren Ärger über die Situation, die Sie schildern, gut verstehen kann. Um schnell auf Verschmutzungen reagieren zu können, hat die Stadtreinigung Hamburg die Hotline "Saubere Stadt" eingerichtet, die Sie unter der Rufnummer 25 76 11 11 oder über die Internetseite www.srhh.de per E-Mail erreichen können. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit, um die Stadtreinigung zu informieren, damit die Scherben umgehend beseitigt werden. (...)

# Gesundheit 5Juli2007

Sehr geehrter Herr Krüger,

Ich wende mich an Sie als Mitglied des Gesundheits- und Verbraucherschutz-Ausschusses der Hamburger Bürgerschaft...

Von: Znegva Urafpu

Antwort von Harald Krüger
CDU

(...) Die Teilprivatisierung des LBK war unumgänglich, weil die wirtschaftliche Situation des LBK ein Ausmaß angenommen hatte, das von der Hansestadt einfach nicht weiter zu tragen gewesen wäre. (...) Daß ein privater Krankenhausbetreiber wirtschaftlich arbeitet, ist ja kein Makel. Es sichert vielmehr die Arbeitsplätze der Mitarbeiter. (...)

# Gesundheit 16Mai2007

Sehr geehrter Herr Krüger,

ich habe vor kurzem gelesen, dass die CDU-Fraktion in Kürze einen Gesetztesentwurf für ein umfassendes...

Von: Wbunaarf Serevpxf

Antwort von Harald Krüger
CDU

(...) gilt nach diesem Entwurf Rauchverbot, ausgenommen sind lediglich abgeschlossene, mit einer eigenen Belüftung versehene Nebenräume, die als Raucherbereiche ausgewiesen werden können. Eine ganze Etage als Raucherbereich auszuweisen - insbesondere, wenn Nichtraucher nur durch den Raucherbereich in den Nichtraucherbereich gelangen - wird nicht zulässig sein. (...)

# Gesundheit 26Feb2007

Ich habe gerade Ihre Antwort bezügl. der Wartezeiten im Kinderkrankenhaus gelesen undn entnehme Ihrer Antwort, daß Sie davon ausgehen, daß der...

Von: Fhfnaar Oyhz

Antwort von Harald Krüger
CDU

(...) Für die gesamte Krankenhausplanung gilt, daß Sie unverändert in staatlicher Hand bleibt. (...) Diese Krankenhausplanung nun wird regelmäßig überprüft und an ggf. (...) Aber das wird auch die beste Krankenhausplanung leider nicht ändern können. (...)

# Gesundheit 25Feb2007

Sehr geehrter Herr Krüger,

Nachdem ich gestern wiedermal mit einem Kleinkind über 4 Stunden in der Wartezone eines Kinderkrankenhauses...

Von: N Xebtu

Antwort von Harald Krüger
CDU

(...) Wartezeiten in der Notaufnahme eines Krankenhauses hängen natürlich immer von vielen Dingen ab und sind deshalb nicht unbedingt ein Zeichen dafür, daß etwa Ärzte fehlen. So können Sie sich auch durch anstehende Röntgen- oder Laboruntersuchungen ergeben, oder weil das Hinzuziehen weiterer Fachärzte erforderlich ist. (...)

# Gesundheit 10Jan2007

Sehr geehrter Herr Krüger,
ich beziehe mich auf ihre (sehr allgemein gehaltenen) Ausführungen bezüglich des Nichtraucherschutzes (Antwort...

Von: Gbefgra Jrvaubyq

Antwort von Harald Krüger
CDU

Sehr geehrter Herr Weinhold,

vielen Dank für Ihre Frage. Grundsätzlich halte ich jede freiwillige, einvernehmliche Regelung für besser als...

# Gesundheit 9Dez2006

Guten Tag Herr Krüger,

nach dem Scheitern des Nichtraucherschutzes in Berlin ist jetzt Hamburg am Zug - und zwar schnell.
Was ist...

Von: Qvrgre Sevrqevpu Qhjr

Antwort von Harald Krüger
CDU

(...) Die Fraktionen in Hamburg haben sich darauf verständigt, ihre Meinungsbildung zu diesem Thema in den kommenden Wochen abzuschließen. Der Regelungsbedarf in Hamburg ist aber schon deshalb gering, weil es für Kindertagesstätten und Schulen bereits jetzt ein Rauchverbot gibt; für die meisten Behörden bestehen schon heute Betriebsvereinbarungen, die den Schutz der Nichtraucher regeln. Voraussichtlich wird der Gesundheitsausschuss der Bürgerschaft im Februar dieses Thema erneut behandeln. (...)

Sehr geehrter Herr Krüger,

am 27.09.2006 haben Sie in der Hamburgischen Bürgerschaft für das "Gesetz zur Änderung des Gesetzes über die...

Von: Ebanyq Fnß

Antwort von Harald Krüger
CDU

Sehr geehrter Her Saß,

vielen Dank für Ihre Frage zum Wahlrecht. Da Sie sie jedoch an alle Abgeordneten der CDU-Fraktion gerichtet haben,...

Sehr geehrter Herr Krüger,

wenn ich mir das bestehende Wahlrecht genau ansehe, und überlege, welche Auswirkungen es hat, fällt mir die...

Von: Puevfgbs iba Orpugbyfurvz

Antwort von Harald Krüger
CDU

Sehr geehrter Herr von Bechtolsheim,

vielen Dank für Ihre Frage. Ich bin der Überzeugung, daß die von der CDU initiierten Änderungen des...

Sehr geehrter Herr Krüger!

Sie sollen diese Woche in der Bürgerschaft über die Einführung allgemeiner Studiengebühren entscheiden. Ich habe...

Von: Puevfgvna Fnhreorpx

Antwort von Harald Krüger
CDU

Sehr geehrter Herr Sauerbeck,

in der Tat gibt es für die verschiedenen Ressorts fachpolitische Sprecher, so auch für das Thema Hochschulen...

# Inneres und Justiz 16März2006

Sehr geehrter Herr Krüger,

Sie sind mir von Herrn Mahel als Ansprechpartner für meine Frage genannt worden
Meine Frage lautet:
...

Von: Oreaq Xbyor

Antwort von Harald Krüger
CDU

Sehr geehrter Herr Kolbe,

die Eingliederungszuschüsse sind im Dritten Buch Sozialgesetzbuch (SGB III) geregelt, welches als Bundesgesetz...

%
22 von insgesamt
22 Fragen beantwortet
7 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nichtraucherschutzgesetz

04.07.2007
Dafür gestimmt

Teilprivatisierung der HHLA

04.07.2007
Dafür gestimmt

CDU-Wahlrecht

11.10.2006
Dafür gestimmt

Einführung von Studiengebühren

31.05.2006
Dafür gestimmt

Pages