Hansjörg Durz
CSU
Profil öffnen

Frage von Naqernf Engu an Hansjörg Durz bezüglich Verkehr und Infrastruktur

# Verkehr und Infrastruktur 12. Dez. 2019 - 00:09

Sehr geehrter Herr Durz,

ich beziehe mich auf Ihr Plädoyer für ein flexibles Tempolimit.
Die von Ihnen beschriebenen Maßnahmen (die allesamt viel Geld, Installationsaufwand und damit Zeit kosten) können doch gerne ein pauschales Tempolimit ergänzen. Es ist aber doch sicherlich unstrittig, dass Fahrgeschwindigkeit über 130 km/h zu einem (überproportional) höheren CO2-Ausstoß führen, als staufreie Fahrgeschwindigkeiten unterhalb 130 km/h. Ich hätte Interesse an der Quelle, auf die Ihre Aussage beruht " es ist in der Verkehrswissenschaft unbestritten...". Könnten Sie mir die bitte nennen?

MfG A. Engu

Von: Naqernf Engu

Antwort von Hansjörg Durz (CSU)

Sehr geehrter Herr Engu,

vielen Dank für Ihre Rückfrage zum Thema Tempolimit auf Autobahnen.
Die grundsätzliche Debatte um ein generelles Tempolimit ist keinesfalls unumstritten – dies gilt auch für die Wissenschaft. In meinem vorausgegangenen Antwortschreiben vom 03. November war mit Bezug auf den eingebrachten Antrag von BÜNDNIS90/ DIE GRÜNEN von dem „optimalen“ Lösungsansatz die Rede. Zahlreiche Studien, wissenschaftliche Beiträge sowie ganze Institute - beispielsweise der TU Dresden, der Uni Duisburg, sowie das DLR - berücksichtigen die Telematik in Konzepten moderner Verkehrsplanungen. Leider wurden diese oder ähnliche (bereits existierende) Technologien nicht mit einem Wort in dem Antrag erwähnt. Stattdessen wird in dem Antrag postuliert, dass ein Tempolimit den erforderlichen Technologiewandel in der europäischen Automobilindustrie unterstützen würde. Die Möglichkeiten vernetzter Fahr- und Kommunikationssysteme, modernster Sensorik oder Künstlicher Intelligenz finden keine Beachtung.
Investitionen in diese Infrastruktur sind notwendig, um derzeitige und zukünftigen Möglichkeiten zur Verbesserung von Sicherheit, Verkehrsfluss und Umweltschutz zu ermöglichen. Die von Ihnen angesprochenen Planungs- und Ausbaukosten lassen sich nicht bestreiten, jedoch sind gerade deshalb Kosten-Nutzen-Analysen Voraussetzung für den Telematik-Ausbau.

Mit freundlichen Grüßen
Hansjörg Durz MdB

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.