Jahrgang
1948
Wohnort
Zetel
Berufliche Qualifikation
Baukaufmann
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 27: Friesland - Wilhelmshaven

Wahlkreisergebnis: 32,4 %

Parlament
Bundestag 2009-2013
Parlament beigetreten
01.04.2010

Über Hans-Werner Kammer

Geboren am 16. Juni 1948 in Varel; Evangelisch-Lutherisch;
verwitwet; 1 Kind.

Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann, Weiterbildung
zum staatlich anerkannten Bilanzbuchhalter.

1970 bis 2005 in einem großen Bauunternehmen in Wilhelmshaven
als Baukaufmann tätig, davon 30 Jahre als Prokurist und
kaufmännischer Leiter in verantwortlicher Position.

Vorsitzender des Senioren- und Pflegeheims Osterforde.

Seit 1974 Mitglied der CDU, seit 1974 Vorstandsmitglied der CDU
Zetel, 1976 bis 1992 dort Vorsitzender, Vorsitzender der
CDU-Friesland zwischen 2002 und 2010. 1976 bis 1998 Mitglied des
Gemeinderates in Zetel, 1981 bis 1991 dort Bürgermeister, 1980 bis
2011 Mitglied des Kreistages Friesland, dort zwischen 2001 und 2011
Vorsitzender der CDU-Fraktion.

Mitglied des Bundestages zwischen 2005 und Oktober 2009, sowie
seit  April 2010.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Kammer !

Ausweislich der BT-Dokumentation und auch dieser Seite haben Sie sich (zusammen mit Ihrer Fraktion) GEGEN ´...

Von: Znaserq Avraqvrx

Antwort von Hans-Werner Kammer
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Herr Kammer,

nach einer repräsentativen Umfrage durch infratest dimap wünschen sich zwei Drittel der Deutschen mehr...

Von: Wöet Cevror-Gvrznaa

Antwort von Hans-Werner Kammer
CDU

(...) Die Frage ist, ob diese Argumentation in einer gefestigten Demokratie wie der der Bundesrepublik Deutschland auch noch gilt. Gerade vor dem Hintergrund europapolitische Fragen und Probleme wird dies ja sehr intensiv diskutiert. (...)

# Verbraucherschutz 9März2013

Guten Tag Herr Kammer

Sind Sie für oder gegen die Privatisierung von Wasser?

Von: jvysevrq SBPXRA

Antwort von Hans-Werner Kammer
CDU

(...) In einer schriftlichen Erklärung habe ich mich im Deutschen Bundestag am 28. Februar klar gegen jegliche Privatisierungs- oder Ausschreibungspflicht für die öffentliche Wasserversorgung ausgesprochen. Mit den ursprünglichen Plänen der Kommission würden gewachsene Strukturen zerstört. (...)

Sehr geehrter Herr Kammer,

Mit dieser Frage erhoffe ich mir eigentlich weniger persönliche Hilfe, als vielmehr die Aufmerksamkeit auf...

Von: Yrrareg Qnaarznaa

Antwort von Hans-Werner Kammer
CDU

(...) Grundsätzlich ist das "Auslandsabfög", das vor einigen Jahren eingeführt wurde, ein Erfolg. In den vergangenen Jahren wurde das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) mehrfach verbessert, auch wenn eine höhere Förderung in einigen Fällen sicherlich wünschenswert wäre. (...)

# Soziales 29Nov2012

1.Halten Sie die Repression und die Kriminalisierung von Drogenkonsumenten für eine sinnvolle Säule der Drogenpolitik?
2. Wollen Sie die...

Von: Puevfgbcu Fpubym

Antwort von Hans-Werner Kammer
CDU

(...) 5. Eine Selbstschädigung mit Prüfsiegel der "Stiftung Drogentest" lehne ich ab. (...)

# Gesundheit 22Nov2012

Sehr geehrter Herr Kammer,

am 17.01.2013 stimmt der Bundestag über folgenden Antrag der Linken ab.

"Legalisierung von Cannabis durch...

Von: Lnaavp Oru

Antwort von Hans-Werner Kammer
CDU

(...) Ich persönlich lehne die Legalisierung von Cannabis in der vorgeschlagenen Form ebenfalls ab, da ich die gesundheitlichen und sozialen Risiken für schwerwiegend halte. (...)

# Gesundheit 5Nov2012

Betrifft: Ihre Antwort an Herrn ina Nyzfvpx vom 1.11.

Sehr geehrter Herr Kammer,

Auf die konkreten...

Von: Thl Fvaqra

Antwort von Hans-Werner Kammer
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Kammer,

Es geht um den Gesetzesentwurf zur Legalisierung der Vorhautamputation bei minderjährigen Jungen. Und ich (seit...

Von: Naarggr Elyy

Antwort von Hans-Werner Kammer
CDU

(...) Dem kann ich mich nur anschließen. Anders als die Beschneidung bei Jungen ist die Beschneidung von Mädchen international als Menschenrechtsverletzung eingestuft. Anatomisch haben wir es mit unterschiedlichen Sachverhalten zu tun. (...)

Sehr geehrter Herr Kammer,

Leider sind Sie in Ihren "Antworten" auf meine Fragen vom 14.10. überwiegend überhaupt nicht eingegangen....

Von: Qe. Naqernf ina Nyzfvpx

Antwort von Hans-Werner Kammer
CDU

(...) wenn Sie den Gesetzentwurf gelesen hätten, wüssten Sie dass dieser durchaus eine Betäubung vorschreibt. Absatz 1 sieht eine Beschneidung "nach den Regeln der ärztlichen Kunst" vor. (...)

Sehr geehrter Herr Kammer,

ich komme auf Ihre Antwort vom 7. August zu meine Fragen zum Thema Beschenidung zurück. Da ja nun ein...

Von: Qe. Naqernf ina Nyzfvpx

Antwort von Hans-Werner Kammer
CDU

(...) Zu ihrem Letzten Punkt möchte ich anmerken, dass sie die Debatte über die Sinnhaftigkeit der religiösen Beschneidung mit den betroffenen Religionsgemeinschaften führen sollten. Solange einige religiöse Gruppen die Beschneidung von neugeborenen Jungen für den Glauben ihrer Eltern als zentral erachten, bin ich bereit, dies - unter den Ihnen bekannten Bedingungen - zu akzeptieren. (...)

# Finanzen 31Aug2012

Sehr geehrter Herr Kammer,

1.)
Können Sie mir versprechen, dass es keine Schulden- oder Haftungsunion mit der CDU geben wird? Und ist...

Von: Wraf Fpubba

Antwort von Hans-Werner Kammer
CDU

(...) Bessere Kreditkonditionen lösen auch nicht das Kernproblem der Krisenstaaten, denn diese sind international nicht wettbewerbsfähig, weshalb sich Investoren diesen Ländern verweigern. Bei ESM und EFSM handelt es sich nicht um die Übernahme von Schulden, sondern um eine Beteiligung an einer Institution, die Kredite bspw. an Griechenland gewährt, um dessen Zahlungsfähigkeit zu erhalten. (...)

# Finanzen 16Aug2012

Sehr geehrter Herr Kammer,

der haushaltspolitische Sprecher der SPD meinte gegenüber den Medien:

"Deutschland hafte bereits mit 1...

Von: Wraf Fpubba

Antwort von Hans-Werner Kammer
CDU

(...) Was Ihre Kritik an der Gemeinschaftswährung Euro anbetrifft, so kann ich Ihnen nicht rechtgeben. Die Einführung des Euro war eine gute Entscheidung. Problematisch war jedoch die Aufnahme Griechenlands, das den Anforderungen einer gemeinsamen Währung mit wirtschaftlich viel stärkeren Nationen einfach nicht gewachsen war. (...)

%
41 von insgesamt
45 Fragen beantwortet
10 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Betreuungsgeld verhindern (Änderungsantrag)

26.06.2013
Dagegen gestimmt

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dafür gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dagegen gestimmt

Seiten